Beiträge von RaS

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    das Design der neuen AC 1 gefiel ihm nach einmonatigem Test dann wohl doch nicht.....:bonk:


    :D
    Ich hatte etwas vom Unterschied italienischer zu deutscher Marke gelesen und dass er sich schon länger mit dem Gedanken rumgetrieben hat zu wechseln.
    Außerdem fährt North Sails im Slalom bei der PWA vorne mit.

    Tach,
    wollt ihr 4,90er Masten reinbekommen?
    Dann unbedingt auf die entsprechende Länge achten - bei 275cm kann es ggf. knapp werden. In meine 281er bekomme ich 490er Gaastra - Masten so gerade rein!
    Tschüss reggi


    Masten wären nicht zwingend notwendig, habe aber auch an die große gedacht.
    Geht nur darum, dass noch nicht trockene Segel z.B. nicht in den neuen Bus kommen, den wir übermorgen kriegen...

    Das mit dem Material kenne ich. Zuletzt in Dänemark (teilweise Bilder) mussten 10 Boards + 13 Riggs mit. Im Bus und Hänger war entsprechend auch was verstaut. Die Box mit 220cm Innenlänge ist für mich zu klein.
    Wenn man nur das Dach zur Verfügung hat, kann man 3 Boards übereinander zurren, das stimmt. Zusätzlich vielleicht noch eines auf die Dachbox, wenn sie entsprechende Halter hat. Die Surfline Malibu Boxen z.B. sind größer und man kann die Box - je nach Dachträger - bestimmt auch seitlich über das Dach hinaus ragen lassen. Ich konnte meine leider nicht anders befestigen und war an die Trägerbreite gebunden. Somit gehe ich nicht über Fahrzeugsbreite hinaus.

    Hallo Micha,


    Deine Materialauswahl + Dachbox erscheint mit etwas viel. Auf unserem T5 haben wir 4 Boards ohne Box transportiert. Je zwei aufeinander, bei einer Breite bis 70cm + Bag. Träger sind die breiten Alu von Thule.
    Auf meinem T4 habe die die Karmei Dolphin Box, in der ich bis zu 5 Segel bin max 7.2qm incl. Masten bis 430cm und ne kleine Gabel mitkriege. Daneben zwei Boards übereinander; Breite bis 63cm + Bag. Mehr passt eigentlich nicht. Ich würde nicht unbedingt mit 3 oder gar mehr übereinander gestapelten Boards fahren wollen, auch wenn ich schon alles Mögliche gesehen habe :P


    20150815_104518.jpg20150815_104502.jpg20150815_092801.jpg20150816_172403.jpg

    Hallo zusammen,
    ich habe das Hellcat nun eine Weile und bin mit der Combi 460er Mast (X35 NP) + NP Alu-Verlängerung zufrieden. Ich finde die Trimmkräfte halten sich auch noch im Rahmen. Aber was ich mich frage: gefühlt ist das Hellcat (in der Größe vielleicht normal?) ein sehr schweres Segel. Oder muss ich noch mehr VL-Spannung aufbringen? Das LL sieht bei 30cm VL (Luff ist mit 490 angegeben) ordentlich aus, da schlabberts teilweise schon etwas zu viel in meinen Augen und ich würde es sogar bei weiterem anziehen bis zur ersten Latte über der Gabel hinbekommen.
    Wie sind da Eure Erfahrungen hinsichtlich (gefühltem) Gewicht? Oder liegts einfach nur an der Größe? Bin vorher auch schon mal 7,5er Segel gefahren (NP Diablo oder Supersonic). Die haben sich aber wenn ich mich recht erinnere nicht so schwer angefühlt...


    Hast du Bilder parat, die du einstellen kannst?

    guter Vergleich .... X35 zu einem X9 ... nicht nur ein völlig anderer Mast, sondern wahrscheinlich auch eine andere Biegelinie und vor allem auch andere Härte, auch wenn diese evtl laut Hersteller, identisch sein sollen


    => der Vergleich ist also leider nicht ganz optimal


    Ging anfangs um 460 oder 490...

    7.7er Hellcat und 460er Mast funktionieren einwandfrei. Ich fahre meinen 460er X9 in dem Segel und habe somit ein federleichtes Rigg!
    Trimmlräfte fast nicht spürbar in dem 2009er ;)
    Habe auch ein 2013er, bei dem die Masttasche extrem eng ist und das Segel dreimal schwerer aufzuriggen ist.Das neuere Hellcat fährt gefühlt viel direkter und härter. Gefallen hat mir das 2009er besser, vom Aufriggkomfort mal ganz zu schweigen.
    Vergleichswerte habe ich von 2008ern, 2009ern, 2010ern, 2011ern und dem 2013er. 2010 war auch kein guter Jahrgang bei Pryde...