Posts by onefoot

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Die Mauisails habe ich auch, aber die Slim sind bedeutend bequemer für mich obwohl auch ich immer mit Schuh surfe, ausserdem gibts ja von DaKine auch noch die Contour (die aber nass recht schwer sind) und manche schwören auf diese, ich bin halt dafür dass jeder mit denjenigen fährt die er am liebsten mag und jeder hat halt einen anderen Geschmack.

    Ich glaube ich habe heuer im Frühjahr im DaKine shop €17.- pro Stück bezahlt.
    Die verarsche: in einem englischen sop sind sie von 17.- auf 11.- herabgesetzt, aber out of stock!!

    Für mich sind die DaKine Slim die besten Leichtschlaufen (Ich fahre auch mit Schuh). Sind nicht so nachgiebig wie die Kowalski, Verstellung nur über Schrauben, insgesamt relativ lang, aber erlauben beste Kontrolle, verändern sich nicht und halten bei mir schon 2 Jahre. (Bei der 1. Generation ist das Innenlycra runtergegangen, habe ich mit Kontaktkleber wieder draufgepappt, 2. Generation hält problemlos, auf die 3. müssen wir warten)
    lg Hannes

    sittinggun :
    Ja die fahre ich noch, ist mittlerweile ca 8 Jahre her dass sie in Tarifa vom Autodach flogen und waren seither zb in Mui Ne wo jeden Tag 2-3 Severne Masten brachen, meine alten Tecno Limits (Produzent?) aber nicht. Gewichtsmäßig sind sie nicht super leicht und haben auch im Vergleich zu den neueren Masten eine dickere Wand, sind aber auch gering härter, und hardtop, aber wie gesagt bisher unzerstörbar.
    Tatsächlich abzuwiegen wird schwer, weil sie am Spot lagern.

    Ich hatte einen Bruch mit 400 RDM im shorebreak (meine Schuld) und einen Knick an der Steckhülse nach 2 Jahren an einem 400 RDM, sowie einen gebrochenen 430 SDM aufgeriggt am Ufer nach ca 4 Jahren (alles 100%).
    Das sind meine Brüche in den letzten ca 10 Jahren, davor mit nur SDM mindestens ein Bruch pro Jahr.


    Ps: meine ersten RDM 370 und 400 mit 90% von 2002 halten nach wie vor, die sind mit mir um die halbe Welt gereist und bei 80 vom Autodach geflogen, wurden unsanft behandelt, haben den shorebreak von Mui Ne und Capetown unbeschadet überlebt, aber neuere sind offenbar nicht mehr so haltbar.

    Was aber auch wichtig ist, ist der Segelschnitt: bei stärkerer Krümmung der Vorliekskurve ist der Mast auch stärker beansprucht, und Serien von Mastbrüchen gehen meist einher mit stärker gekrümmten Vorlieksbahnen.
    Ich glaube nicht dass die Hersteller eigene Masten für Camber- und Nichtcambersegel produzieren werden, wo sollte denn deiner Meinung nach der Unterschied in der Bauweise liegen?

    Also wenn es um eine Sting geht, kann ich deine Probleme nicht nachvollziehen, mit der Venom hatte ich auch schon das Problem dass das Brett wegschmiert wenn man bei zu wenig Geschwindigkeit zu viel Druck auf die Finne gibt, aber nicht bei der Sting.
    Was ich aber auch nicht verstehe, das Problem hast du mit der Sting (Hallo onefoot is eine C3 Sting) und die Venom (die Venom geht weg sofern sie überhaupt einer haben möchte) willst du weggeben?

    Um den Pattex aufzutragen nehme ich einen Streifen Teppichboden, ca 4cm breit und ein bischen länger als der Gabelholmumfang, die weiche Seite gut mit Kleber tränken, kreisförmig gebogen und in möglichst einem Zug über den Holm auftragen. Dass der Gabelbaum dabei gut fixiert ist ist eine sehr wichtige Voraussetzung! Gabelbaumbelag am Stoß im Winkel von ca 45° schneiden, dann klappt das mit der Nahtstelle. Anleitungen zum Kleben gibts aber schon genügend im Web!


    @ Dr. Spin out: Ist der PUR Kleber auch auf Dauer wasserfest? (Mein 1. Pattexgeklebter Gabelbaum hält seit 3 Jahren wunderbar)

    Wer einen MauiSails Gabelbaumbelag braucht kann sich direkt an Barry wenden, dort wird einem geholfen.
    Und geklebt wird das mit dem normalen Pattex classic Kontaktkleber. Der originale Kleber ist (war) zum Teil wesentlich schlechter!


    Regrip Kits gibts bei:
    http://www.windsurfer.co.uk/GeneralRepairs.htm ist aber 2mm dick, normal nur 1mm, kann man aber abschleifen, ein how to gibts dort auch.
    und hier: http://www.wsurf.gr/index.php?…IFIBER-1400-x-110-mm.html
    und hier: http://www.ebay.co.uk/bhp/windsurfing-boom

    Ein FX-Rohr aus dem Elektro bedarf lässt sich nach erwärmen gut biegen. Soweit bin ich bei meinem Gabelbaum Projekt genommen. Aus dem geraden Teilstück konnte ich das gerade Rohr bei meinem Versuch aber nicht entfernen.