Posts by Peter Essen

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Form und Größe der Finne sollte zum Einsatzzweck passen. Mir ist wichtig, dass die Finne einigermaßen sinnvoll passend gewählt wurde, und ich merke auch die Unterschiede. Das solltest du selbst testen so wie man Wein beurteilt: Immer zwei im direkten Vergleich unter sonst gleichen Bedingungen. Dann erkennst du die Unterschiede.

    für mich das größte Ausschlusskriterium, ich habe 7 Segel aktuell und wenn ich den Platzbedarf und den Preis hochrechne, den ich bräuchte um das alles zu tauschen, dann brauche ich nen 7,5t um das alles zu transportieren.

    Ist ja kein Problem. Hast ja sicher wie ich den alten 3er Führerschein.8o


    Trotz aller Kritik: Hut ab, was sich Mistral da ausgedacht hat. Schwimmender Profilmast, leicht aufzubauen, Höhenverstellung Gabelbaum, leicht. . Wäre ideal für meine Freundin.

    was hat diese Aussage mit Meinungaustausch über die Segel zu tun?


    Es klingt fast so, als ob es finanziell eng sei.. Segel bauen, weil man ja ne neue Herausforderung braucht und als letzten Versuch sieht, auf dem Markt zu bestehen.

    Also, wenn du deine Kritik auf das Ansprechen der finanziellen Situation beziehst: Da ist es durchaus berechtigt, dies hier anzusprechen. Patrik hat ja in seinem Windsurfers-Interview selbst gesagt:


    "In den letzten zwei Jahren spürten wir deutlich, dass der Kampf an die Grenze unserer Stärke geht und wir mussten eine Entscheidung treffen."


    Bei dieser Äußerung ist es doch legitim, sich hier über den finanziellen Hintergrund der Entscheidung von PD Gedanken zu machen, Vollsortimenter zu werden.

    Das ist kein Grund, hier so über zu reagieren.


    Diskutiert doch bitte über die Segel und nicht mittels persönlicher Anwürfe.


    Aus Tottis Fotos dürfte doch hervorgegangen sein, dass die Designs nicht bloße Plagiate sind. Material-Qualität auf der Boot wirkte gut. Es macht aus meiner Sicht aber keinen Sinn, Prototypen in Hinblick auf Qualität mit Serienprodukten zu vergleichen. Was soll das aussagen. Also warten, bis es wirklich was zum Kaufen vorliegt.

    Jetzt wartet doch mal ab, bis die Segel wirklich auf den Markt kommen. Bis jetzt ist das ja nur eine Marketing-Aktion, damit ihr euer Geld nicht vorschnell für andere Marken ausgebt, sondern wartet. Revolutionär sieht kein Segel aus, große Sprünge also nicht zu erwarten, oder sieht das jemand anders?

    Habe meinen Koch-Surf-Anhänger jetzt vielleicht so 7-8 Jahre und bin sehr zufrieden. Die höheren Kosten für Auflaufbremse waren es mir wert, die 100er-Plakete ist sehr angenehm. Durch die Bauart läuft er im Windschatten des PKW. Fahrräder oder große "Gast-Windsurfbretter" können auf die Reling.


    Wenn man Motorroller oder ähnliche Dinge transportieren will oder sehr viel unterbringen will, ist ein höherer Kastenwagen besser geeignet.

    Abwarten, in Deutschland ist ja eine Liquidation was anderes als eine Insolvenz. Bei Liquidation müssen alle finanziellen Ansprüche vor Schließung befriedigt werden. Wollen hoffen für dich, dass das hier auch so läuft.

    Ich habe mir die letzten Beiträge durchgelesen und muss sagen irgendwie haben alle recht!🤔

    Wo hört Freerace auf und wo fängt Slalom an?

    Ganz offenbar für jeden woanders....

    Jeder, der keine Downwind-Wettbewerbe fährt oder dafür trainiert, bewegt sich nur auf Freerace-Terrain. Man kann dazu auch ein Slalomboard nutzen.

    Umgekehrt, wenn ich möglichst schnell Downwind-Slaloms fahren sollte, wäre mein Wettkampfgerät ein Freeracer.

    Wie bezahlt man denn 2 Parkplätze am Stein? Geht höchstens gegenüber an der Insel...

    In Steinhude zahle ich ein normales Parkticket unten am Strandcafe; gab noch nie Ärger.

    Am Hotel musst du reingehen und löhnen. Ansonsten kommt wegen Videoüberwachung eine Zahlungsaufforderung mit Bearbeitungsgebühr.


    Ist m.E. nicht off-topic gewesen; vielleicht habe ich ja einen Dachbag-Jünger bekehrt.;)

    Ansonsten ist so ein Hänger z.B. am Steinhuder Meer schon etwas assozial, nimmt eben einfach 2x Platz weg.

    Wenn aber genug Platz am Spot ist,


    Grüße

    teenie

    sieht vielleicht so aus. Wenn ich aber zusammen mit einem Kumpel fahre, sparen wir uns ein Auto, und haben dennoch viel Material dabei . In Holland gibts keine Platzprobleme.

    Ich hab den ganzen Zirkus auch viel zu lange mitgemacht. Ruhe war erst mit dem Surf-Anhänger. Freue mich immer noch jedes Mal über die entspannte Anfahrt und das entspannte Ein- und Ausladen. Einzige Alternative: Wenn es passt, beschränke ich mich auf zwei Boards und vier Segel und packe alles ins Auto. Solange man noch SUV fahren darf in Deutschland und Holland....

    Gottseidank starten die Rennen ja bald und dann werden wir sehen ob der Umstieg von PD/Avanti zu PD/Gun zu Exocet/XO eine erfolgreiche Saison dem J.Q. ermöglicht hat - ich wünsche es ihm.

    Er wird seinen Wechsel sicher intensiv mit Alexander Nübel, dem neuen Torwart beim FC Bayern, besprochen haben...;)

    Um mir meine Frage jetzt selber zu beantworten;

    •Es gibt wah. nirgends Platz in einem tollen Lokal
    •Es gibt keine Surfer-After-Party

    •Es empfehlt sich etwas „fahrbares“ auszuleihen weil zu Fuß alles zu weitläufig um Düsseldorf/Hafen/etc. zu erkunden


    😌

    Wenn du Altbier magst, geh einfach durch die Altstadt.

    Wenn du kein Altbier magst, fahr nach Köln und trinke Kölsch....

    Wenn du kein Bier magst, bleib daheim....

    Full Race sind wahrscheinlich Marketingkosten, Geld muss er mit den anderen Segellinien verdienen. Das Potential der einzelnen Linien sieht er ja anhand der Board-Verkauszahlen. Wird nicht einfach, es gibt jetzt schon viele Segelanbieter für diesen kleinen Markt. Frage mich, ob eine Kooperation mit Sailloft nicht besser gewesen wäre.

    mich hat der Test deswegen überrascht, weil der X-Fire als Slalomboard nicht schwieriger zu surfen ist als der Freeracer, aber mehr Speed und Kontrolle bietet. Da es den Bolt(mein bisheriger Favorit) als Auslauf nicht mehr gibt und ich für den X-Fire im Paket mit Segel,Mast,Gabel ein prima Angebot bekommen habe, denke ich da nun intensiv drüber nach.

    Da wäre ich ganz vorsichtig. Wieso hat RRD dann mit dem Firestorm einen einfacher zu kontrollierenden Freerace im Programm? Der Bolt ist mit seinen Shane-Merkmalen sicherlich einfacher zu fahren und auch sehr schnell.

    Dass du ein 5.0er hast, hatte ich überlesen. Ein 4.7 finde ich dann allerdings überflüssig, dann 4.5 mit neuem Gabelbaum für den Sohn. :D

    Das klingt nach einem vernünftigen Plan. Ich würde dann allerdings das 4.7 Gator nehmen aus zwei Gründen. Erstens ist bei kleinen Segeln beziehungsweise bei hohen Windstärken ein Abstand von 1 qm zum nächstgrößere Segel schon sehr sportlich und wäre mir zu groß. Zweitens ist das 4.7er mit 159 Gabelbaum angegeben, das passt. Da immer die maximale Gabellänge angegeben wird - jedenfalls nach meiner Erfahrung - und man in der Praxis meist etwas kürzere / bauchigere Einstellungen fährt, wäre mir 156 cm immer noch grenzwertig kurz. Dritter Vorteil: Irgendwann mal kannst du ein 4.2 mit zweiten Gabelbaum druntersetzen.


    LG

    Peter

    Für mich sind so 2-3 cm noch ok.

    Da du kein Waveboard hast, sondern den Fox als kleinsten: Gunsails Torro hat zum Beispiel in 4.3 qm eine Gabellänge von 158 cm, das wäre ok und würde sehr gut zum Fox passen.