Posts by Peter Essen

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Ja genau. War auch gut so. Wäre ich damals am Schreibtisch geblieben und hätte mich nicht belastet, wäre die Geschichte nicht rausgekommen und ich wäre schon lange im Jenseits windsurfen. What's life. Irgendwie erwischt es uns alle.

    Ich überlege schon, meinen ersten Wohnsitz zu verlagern...;)

    Zum Verletzungsrisiko: Schätze ich auch als sehr gering ein, wenn ich nicht plötzlich anfange, Loops zu probieren. Das sehe ich nicht als Argument.

    15-30% Umsatzverlust würden sicherlich einen dicken Verlust produzieren. Ich halte das aber noch für eine halbwegs optimistische Schätzung. Könnten auch 50-60% Umsatzverlust werden, jedenfalls über die ganze Kette bis zum Endkunden gesehen, wenn in der Frühjahrs- und Sommerzeit nichts Aktuelles verkauft wird und kein Nachholeffekt entsteht. Das weiß keiner, wie er im Interview auch betont.

    Nur so zum Vergleich: Der Golfplatz meines Vereins ist auf behördliche Anordnung geschlossen, da Sportstätte. Ich würde bestimmt niemanden gefährden, wenn ich alleine für mich zu Trainingszwecken über den Platz ginge. Auch zu zweit oder dritt wäre das mit entsprechendem Abstand-Halten kein Problem. Trotzdem bleibt der Platz wie alle Golfplätze weiter geschlossen; der deutsche Golfverband steht ausdrücklich hinter dieser Regelung aus gesamtgesellschaftlicher Verantwortung. Ich meine daher, auch wir als Windsurfer könnten uns etwas zurückhalten und müssen nicht am Osterwochenende bei hoffentlich tollem Wetter alle Seen stürmen.

    Es gibt wohl Manager, die die Unternehmenswerte über Menschenleben setzen.

    Da muss ich Dir sagen, dass diese Herren in erster Linie an ihre Boni denken, die sich für heuer wohl sukzessive verabschieden.

    Von ihren bescheidenen Fixgagen können sie ja kaum leben.

    Dass das primäre Merkmal dieser Herrschaften die Skrupellosigkeit ist, dürfte ja schon hinlänglich bekannt sein.

    Leider kommt in dem Fall noch die Dummheit dazu.

    Ich wäre dankbar dafür, wenn hier im Forum auf das persönliche Bashing bestimmter Gruppen verzichtet werden würde, hier zum Beispiel Manager von Großunternehmen. (Ich gehöre dieser Gruppe übrigens nicht an, war aber jahrelang sehr, sehr dicht dran.) Ich habe den Eindruck, dass sich der Ärger und die Betroffenheit über Corona hier ein Ventil sucht, und egal wen man sich hierfür sucht, gut ist das nicht.


    Wer mal für ein Unternehmen oder eine Unternehmensgruppe verantwortlich war, weiß, dass es nicht ganz so einfach ist, es in solchen Zeiten über die Runden zu bringen. Wer meint, auch ein großes Unternehmen könne lange von den Gewinnen der Vorjahre leben und könne es sich leisten, jetzt wochen- und monatelang nicht zu reagieren, hat keine Ahnung.


    Ich bin sehr für das Einhalten der bestehenden Kontakt- und Verhaltensregeln. Aber es muss schon erlaubt sein zu diskutieren, was die Kosten dafür sind, was unbedingt notwendig ist und wie wir da wieder rauskommen.

    Ich fand den Spot wirklich sehr schön, habe ich dir nicht einfach so empfohlen. Solltest du dir auf alle Fälle mal anschauen. An dem kilometerlangen Sandstrand waren die ersten 20-30 m für Schwimmer abgesperrt und Windsurfer nur zum rauseiern erlaubt. Auf der Seite der langen Landzunge konnte man aber gut ans Wasser. Ich hatte einen wunderschönen Tag mit 4.2 qm Segel, locker durch die sehr gemäßigt Brandung raus, die Wellenhänge entlang geritten und kilometerlang quer durch die Bucht. Ich komme in diesen Corona-Heim-Zeiten direkt wieder ins Schwärmen. War halt leider im Sommer nicht so windsicher. Sicher im Frühjahr, Herbst und Winter bei Mistral besser. Für unser Ferienhaus hatten wir eine 60 kg schwere bellende Alarmanlage dabei; das war da gar nicht so verkehrt.

    Laut Hopkins hat USA mit der Anzahl der Infizierten China schon eingeholt.

    Das ging jetzt schnell. Und das Erschreckende, USA trifft zu wenig Vorkehrungen. Trump denkt nur an die Wirtschaft und seine Aktienkurse!

    Der denkt nur an seine Wiederwahl und will die Wirtschaft so schnell wie möglich wieder am Laufen haben!

    Vielleicht gibt es ja auch mit dem US-Gesundheitssystem gar keine andere Lösung. Und nicht vergessen: In den USA geht sofort die Arbeitslosigkeit hoch, keine Lohnfortzahlung, keine Kündigungsfristen, kaum Arbeitslosenunterstützung. Da wollen die Leute, dass es weitergeht mit der Wirtschaft.


    Wird aber spannend zu sehen sein, ob seine Rechnung aufgeht. Wenn es richtig schlimm wird - wovon ja auszugehen ist - könnte sein Schuss nach hinten losgehen.

    Auch wenn ich nicht der Segel-Aerodynamik-Experte bin, denke ich, dass ein etwas weiter hinten liegender Segeldruckpunkt das Board einfacher mehr Druck auf die Finne produziert und das Board für Beschleunigung und Speed leichter liftet. Ein weiter vorne liegender Druckpunkt hält das Board stabiler auf dem Wasser und ist vielleicht bei Overpower einfacher zu fahren und zu dosieren.

    Das mit der Währungsreform glaube ich schon seit vier bis fünf Jahren. Das war eigentlich besiegelt, als man Griechenland im Euro ließ und Italien weiter munter finanzierte. Jetzt hat man natürlich eine blendende Ausrede erst noch mal viel Geld zu drucken (drucken = Notenbank-Giralgeld schaffen) und kann später eine Währungsreform leichter verkaufen. Oder glaubt jemand, dass diese Unsummen, die jetzt an neuen Schulden hinzu kommen, jemals wieder abgebaut werden?


    Im Dax-Rückgang war schon mehr als nur eine vorübergehende Corona-Krise eingepreist. Ich schaue bei Aktienkurse auch immer weniger auf die Prozentsätze als auf die absoluten Zahlen.

    Ich glaube, du hast die Gefährlichkeit noch immer nicht so richtig wahrgenommen. "gelegentlich heftigeren Verlauf" ist verniedlichend. Klar ist die Sterblichkeit bei jüngeren Personen deutlich geringer, sofern sie keine Vorerkrankungen haben. Ich kenne aber einige Betroffene in meinem Bekanntenkreis.

    ich hasse Fake-News ganz massiv. Und seine mehrfache Behauptung bez. Re-Infektionen ist genau das.


    Ich habe in Pubmed gerade eine Suche laufen lassen nach re-infection & Covid und unter den 1136 papern gibt es einen Treffer: ein Paper auf chinesisch ohne Zahlen im Abstract. Kein anderes wissenschaftliches Paper beschreibt eine solche Problematik.

    Wissenschaftliche Datenlage zu Re-Infektionen also null.

    Das ist sehr beruhigend! Das war mir bisher so auch nicht klar. Danke für den Hinweis!

    "dies gilt auch für schon die die erkrankt waren" <= nein ,wie schon mal hier geschrieben, geht man aufgrund der Tierversuche von einer Immunität dannach aus.


    Sonst könnte man ja auch keine "Herden"-Immunität in Dt. oder Europa anstreben ...

    Das ist der einzige positive Aspekt, den ich als Laie zur Zeit sehe.


    Ich hoffe auch, dass die zunehmende Erfahrung in der Behandlung und der Test von verschiedenen Medikamenten die Chance erhöht, sehr, sehr schwere Verläufe zu mindern.

    Ich bin länger in Nizza, im kommenden Jahr. Von dort aus sind es immerhin 150 km nach Allmanare.

    Am Wochenende sicher machbar. Unter der Woche eher nicht.

    Ist halt leider eher eine Schwachwindecke. Aber natürlich super schön, gibt es genug andere Dinge zu sehen. Beneidenswert!

    Ich war schon lange nicht mehr da, fand aber Allmanare sehr schön. In der Hauptsaison im Sommer sehr voll und unsicherer Wind, aber für die Vor- und Nachsaison sehr schön. Ich hatte damals ein Haus auf der Halbinsel Gien gemietet.

    Hmm, woher soll die Nachfrage kommen, wenn viele nirgends zum Spot kommen?

    Neueinsteiger wird es in 2020 kaum geben, da viele im Urlaub das Windsurfen erlernen.

    Ich glaube das Equipment bleibt wie Blei in den Regalen liegen, in 2020.

    Nein, wir schlagen zu nach überstandener Krise! Irgend ein Board oder Segel oder was anderes braucht jeder.;)