Beiträge von MaxWind

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    hatte nur ein Foto gemacht, aber doch bei einigen gesehen, auch von bekannten Namen wie den Blauen. Gelben
    Winheller, Select, etc. kannte jetzt nicht alle Firmen und konnte auch keinen Besitzer ausfindig machen,
    es war am Wochenende richtig voll und da ja auch der x-Dam Contest lief
    und Wind war auch

    Bin gerade am Grevelingermeer da ist mit aufgefallen das bei vielen Slalomboards die Finnebox tiefer sitzt, also nicht plan mit der Boardunterseite abschließt,
    sondern einige Millimeter tiefer drin sitzt. Zufall, weil die Box eine geringere Bauhöhe hat, oder bewußt so gebaut, bzw gekürzt?
    Haben die tiefer liegenden Finnenboxen Vorteile? Hat jemand Erfahrung?

    Die Mast - Segel - Kombi ist entscheidend. Das engt den Spielraum bei Neuanschaffungen
    ein. Ich habe ausschließlich North. Leider hat sich die Biegekurve (Mastcharakteristik)
    ab 2008/9 geändert – ist ne Aussage von Board and more. Ich habe noch einen gut erhaltenen
    XC - Viper 75 430 - 21 CC und für den suche ich ein neues 6.0er Freemove. (5,8-6,2).
    D.h. die neueren North passen da nicht mehr drauf. Hab jemand eine Empfehlung?
    Ich such Segel so ab 2010. Die Marke ist nicht die oberste Prio sondern der Preis.
    Alles andere heißt dann leider ein komplett neues Set aus Segel und Mast,
    was den finaziellen Einsatz dann verdreifacht.

    Laut Jan ist der Mast CC-FT und das passt nicht mehr zu den neueren Northsegeln, so ab 2009. Ab da ist die Biegekurve wohl CC.
    Prinzipiell scheint mir nun das Segel passend zum 400 RDM von 2011 sinnvoller, als ein passendes Segel zum Mast der ca. 10 Jahre alt ist, auch wenn er noch wirklich gut in Schuss ist. Ist schon schade das ist in einer Segelfamilie die Biegekurven ändern.

    Ich habe noch einen gute erhaltenen North Excellator 75 C21 430 cm. Die Biegekurve ist CC-FT. Ich suche nun ein passendes Segel 5,8-6,0 qm.
    Maximales Alter 4 Jahre. Die neueren North sind eher CC. Passt Neil Pryde? Altals o.ä.? Oft liest man auch das Gun, Simmer passen sollen?
    Wer hatte Erfahrungen mit dem Mast oder weiß "kompetente" Ansprechpartner zu dem Thema. Nach einigen aktiven Jahren und diversen Experimenten bleibt die Erkenntnis: nur eine optimale Mast-Segel-Kombi macht wirklich Spaß.
    Meine anderen Masten sind North Gold SDM 460 aus 2009 und North Gold RDM 400 aus 2011. Leider passt da nichts in der Größe 5,8 - 6,0 qm.
    Und das ist momentan meine meist genutzte Kombi mit einem 95 Liter Freemove Board.
    Bin neugierig auf eure Kommentare und Empfehlungen.

    Das Thema passender Mast zum Segel ist nervig. Ich vermute das die Hersteller deshalb so zurückhaltende sind weil sie die Fertigungstoleranzen sowohl bei den Masten wie auch Segeln bei allen Größen und Längen nicht zu 100% garantieren können. Noch ärgerlicher wird es, wenn dann auch noch ein Hersteller, auf den man sich eingeschossen hat, der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier, seine Charakteristik ändert. Ich habe z.B. einen North Viper XC - Viper 75 430 - 21 CC - war nicht so oft im Einsatz ist tadellos in Ordnung und für den such ich ein neues Segel. Die aktuellen Northsegel scheinen nicht mehr dazu zu passen.
    Habe ihr Empfehlungen, Erfahrungen damit?


    Bist du sicher das auch zwischen 22:00 und 06:00 gilt? In unserer Hausrat ist z.B. das abgeschlossene Fahrrad im Hof, in der Nacht nicht versichert. Das gleiche gilt für Wertgegenständer jeglicher Art im Fahrzeug.
    Wohl gemerkt: zwischen 06:00 und 22:00 versichert, in der Nacht nicht.

    waren in Nunspeet auf bad hoophuizen Horst sind wir ja vorbei.... man man man ist das voll da dann doch lieber da oben da konnte ich auch problemlos mit der 38er fahren.
    Donnerstag war schon nett Freitag hats dann richtig geknallt da war ich mit dem 8er XS dezent überpowert :-D


    Schönes vid.
    Wie kommt man an den Strand? Nur über den Campingplatz? Eintritt? Oder gibt es noch einen anderen Zugang?

    Starboard i-sonic 101
    Gekauft 2009
    Gefahren ca. 10 x auf dem Wasser gewesen
    mit Original Schlaufen
    und zwei Drake Finnen 36 + 42
    und Boardbag
    Kleiner Gelcoat Abplatzer, siehe Foto
    Board in super Zustand


    Übergabe auf der Strecke – Cuxhaven – Bremen – Münster – Wuppertal – Köln
    Oder Hermes Versand ca. € 40,- oder Versand selber organisieren.


    Preis € 500,00 plus Versand ca. € 40,- über Hermes oder selber organisieren


    Privatverkauf, keine Garantie, etc.

    Dateien

    • Totale.JPG

      (190,51 kB, 25 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Finnen.jpg

      (78,65 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Gelcoat.JPG

      (118,95 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Supoptimal.
    Wind und Surftage ok. Material habe letztes Jahr einen Exocet Cross 94 gekauft , gebraucht,
    das Brett ist für meine Fahrkönnen optimal.
    Dann neue Segel 2010er - 2011 North inkl. Masten SDM / RDM 2009-2011 Segel S-Type 7,3 aus 2010
    und ICE 5,3 - 4,7 - 4,2 und da klemmt einiges.
    Das 5,3 (neu gekauft ) umgetauscht - war eindeutig verschnitten, die 4,7 u. 4,2 aus 2011 gebracht gekauft -
    bei denen kriege ich mit größter Mühe das Vorliek so eben auf Max getrimmt -Mast RDM aus 2011.
    Irgend wie scheint bei North in der letzten Zeit der Wurm drin zu sein - Habe den Eindruck
    die Mast - Segel - Produktion ist in den letzten Jahren mit den größten Toleranzen gefertig worden.
    Das Thema: Mast-Segel-Kombi war ja wohl das am häufigsten diskutierte Thema.
    Ich fahre seit 20 Jahren North, aber die letzten Exemplare haben mich sehr nachdenklich gemacht.

    Das Thema Masten!!
    Welches Segel aus welchem Jahr passt zu welchem Maste aus welchem Jahr. Ich habe die Erfahrung gemacht dass gerade bei North Segeln das so ist.
    Extrem Kunden unfreundlich. Wenn man schon soooo Markenorientiert über Jahre kauft und dann ständig die "aktuellen" Empfehlungen liest welcher Mast wohl zu welcher Segelgenerationen passt ist man etwa verwirrt. Man lese nur in einem anderen Forum, dass Jan bearbeitet, wie viele Fragen zum Thema Mast Segel Combi da beantwortet werden. Ist das bei anderen Segelherstellern auch so? Oder bleiben da die Biegekurven konstanter sodass man eher verschiedene Jahrgänge von Mast und Segel kombinieren kann.

    ey Guido, Danke für die Antwort. Ja das mit dem Behalten ist die Gretchenfrage. Mein nächst kleineres Brett ist ein Cross II mit 95 Liter. Den fahre ich mit einem 5,8er. Also so ab 18 kn. Eine 3 Brett-Strategie wäre schon sinnvoll. Was meint ihr bis zu welcher Windstärke kann ich ein 122l Board mit meinen 75 kg fahren? Ich will auf jeden Fall bei unsicheren Bedingungen auch nen Schotstart hinkriegen. Ich habe noch ein 6,5 2Cam Segel, da klappt der Schottstart mit dem 101er, wenn zum Wasserstart der Wind nicht mehr reicht, so gerade eben. Was meint ihr 111 oder 122?
    Und kennt ihr die Unterschiede i-sonic vs. Manta FR?

    Ich stehe vor einer ähnlichen Entscheidung. Momentan ist mein größtes Segel eine 7,3 North S-Type und das größe Board ein 101 i-sonic. Jetzt soll es eine Nr. größer werden und ich denke über einen größeren i-sonic, futura oder eben einen Manta nach. Ich wiege ebenfalls 75 kg. Welche Boardgröße würdet ihr mir empfehlen? Passt überhaupt ein S-type zu einem i-sonic/Manta oder doch besser zu einem Futura? Oder muss man wirklich so konsequent sein Slalomboard = Slalomsegel bzw. S-tpye=freerace-Segel = freerace board, das würde dann futura bedeuten. Bis jetzt konnte ich den i-sonic leider noch nicht oft genug fahren gerade 5 x. Aber wenn man dann erst mal in der hinteren Schlaufe ist fand ich das das Board wirklich easy going auch in den Halsen.

    Allen einen windigen Herbst. Gruß Max


    Hallo Sepp , hast Du noch die 28er Rake 30° in Tuttle
    melde dich doch mal unter max-wind@netic.de