Posts by ADABEI

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Ich denke, erst ab einem gewissen Fahrkönnen macht es Sinn über einen "Finnenwechsel" nachzudenken.
    Bei meinen bescheidenen Fahrkünsten (bevorzugt > geradeaus heizen) habe ich einmal eine um ca. 5 cm kürzere Finne probiert. Ich habe gleich einen ungewollten 360er:redface: gemacht. (Board ging hinten beim Anfahren verstärkt weg).


    Wenn ich überlege, was ich z.B. für besseres Angleiten tun könnte, kommt mir eher ein Board mit mehr Volumen in Sinn. Ob da eine Finne eine "schlagende" Verbesserung bringt, wage ich zu bezweifeln.


    Resümee:
    Eine andere/bessere Finne kann sehr sehr viel bewirken, davon bin ich schon überzeugt. Allerdings benötigt man hierzu schon ein entsprechendes Fahrkönnen.


    Ich habe aus dem Test z.B. entnehmen können, dass ich für mein North Voodoo wahrscheinlich nix falsch mache, wenn ich da einen Gunmast hineinstecke.


    Na ja, das hängt wieder davon ab, wie genau man die "Fremdmast-Thematik" einschätzt.
    Laut SURF, Seite 40, könnte man es auch so sehen:


    1) North Segel > North Mast
    2) Wenn schon Fremdmast, dann wäre laut Testauswertung der Severne oder Fibersparmast möglich.
    3) Deine Gunmast-Variante im Northsegel wäre dann (laut Skizzendarstellung) schon etwas außerhalb der "idealen Fremdmastrange". :confused:

    Noch eine kurze Bemerkung hierzu, um es vielleicht besser verständlich zu machen.


    Ein Surftag mit relativ wenig Wind und auch zu kleines Segel.
    Der BGT zeigt ca. 35 km/h. Gegen Ende zu fahr ich nochmal KURZ raus - der Wind ist noch schwächer geworden - und wie ich dann wieder auf das BGT blicke (nur um es auszuschalten), zeigt es ca. 54 km/h an.


    Kommt das bei Euch auch vor bzw muß/kann ich bei der Einstellung noch etwas machen. :confused:

    Bei meinen letzten beiden Surftagen war bei MAX SPEED jeweils eine weit höhere Geschwindigkeit abzulesen, als es tatsächlich war/tatsächlich sein konnte.


    Kommt das bei Euch auch vor bzw wie passiert das?


    P.S.
    Am PC werden diese Daten dann "bereinigt" und die verbleibenden Daten stimmen dann wieder.

    Oh, das sehe ich ja jetzt erst. Du kommst bzw hältst dich derzeit in der "Region Neusiedlersee" auf. Bin hie und da in Weiden unterwegs. Mich erkennst du daran > bin mit einem 135er Tabou Rocket unterwegs und liege meistens im Wasser:mad:
    Fahre meist mit einem Kumpel mit - ich selbst habe leider nur einen PKW - , silbener Mercedes Vito, W-*****.


    Super erklärt, danke für die schnelle Antwort und den Eintrag hier direkt im Forum.


    LG
    ADABEI

    Danke TOTTI, aber mach mir keinen Streß:redface:


    Selbstverständlich leite ich gegebenenfalls hier Erfahrenes (Tipps) gerne weiter, allerdings bezweifle ich, ob ich das PC-Fachchinesisch erstens richtig verstehe bzw. dann verständlich weitergeben kann.


    Aber wie heißt es so schön .....
    Schaun ma mal :)

    Vielen Dank,
    habe zunächst JASTA runtergeladen und bin jetzt um einiges weitergekommen. Muß mir das Ganze aber noch genauer anschauen und etwas einarbeiten.


    Eine Frage noch:
    Bei JASTA gibt es unter anderem auf der rechten Seite einen Button > Zeigt die Karte. Hier gibt es dann 3 Auswahlmöglichkeiten, wobei die mittlere (empfohlen)und die letzte (Google-Maps) die interessanten (benötigten) sein dürften.


    Die konkrete Frage, kann man bzw wie kann man die gefahrene Strecke über/mit Google Earth "drüberlegen/vereinen".
    Bei meinen ersten Versuchen konnte ich nur getrennte "Maps" aufrufen. Also entweder die gefahrene Strecke oder eben die "Karte".


    Falls eine Erklärung hierzu zu schwierig ist, macht nichts, werde ich etwas herumprobieren. Ihr habt mir schon sehr geholfen.


    Lg
    ADABEI:)

    Hallo ,


    wie Thorsten schon geschrieben hat , Du musst die Karte in Deinem BGT formatieren .


    Dazu gibt es im Menü "Speicherkarte" einen Punkt . Danach sollte im Display die Meldung "Karte erkannt" kommen , macht er dann auch immer wenn Du ihn einschaltest . Wenn das speichern auf die Karte aktiviert ist (LOG EIN / FIX) , kommt kurz danach die Meldung "Neue Datei" .


    O.K. der Begriff ... Karte erkannt .... erscheint bei meinem BGT. Somit fällt der Punkt "formatieren" schon mal weg.
    Zuletzt hat er die im PC eingeschobene SD-Karte sogar als eigenes Laufwerk erkannt. Also in kleinen Schritten komme ich ja schon weiter :)


    Warte jetzt noch, ob ich einen Hinweis (LINK) bezüglich Auswertungssoftware bekomme und gehe dann nochmals Punkt für Punkt alles durch.



    Danke
    Lg ADABEI

    Hallo Thorsten,


    bin momentan nicht am "Heim-PC".


    *Betriebssystem > XP
    *SD Karte > 2 GB "Kleinformat" im Adapter
    *formatiert ??? > ich glaube, vor der ersten Anwendung habe ich sie formatiert. Da kann ich aber sicherheitshalber nochmal schauen.
    *schreiben aud SD-Karte im GPS akt. > ich denke schon, aber auch darauf werde ich beim nächsten Mal nochmal achten
    *Auswertesoftware ???> keine Ahnung welche bzw ob ich überhaupt eine draufhabe. Hier wäre ich über einen zielführenden LINK dankbar.
    *im NAVI-LINK MODE... > die beiliegende CD habe ich (hoffentlich richtig ?) raufgespielt. Ich habe aber das Gefühl, dass sich alle Programme (und Software-Links) irgendwo auf den PC raufgespielt haben und somit die Zuordnung nicht passt.


    Einiges kann ich - wenn ich wieder zuhause bin - bereits versuchen. Wie gesagt einen LINK für die Auswertungssoftware (Freeware, wenn möglich) wäre noch interessant.


    Danke vorerst
    Gruß ADABEI

    Komisch :redface:
    Habe eben nochmal auf den Link geklickt und wieder chinesische Schriftzeichen (mit Firefox).


    Speicherkarte habe ich drinnen, bin aber wie gesagt bezüglich PC-Ansicht/-bearbeitung noch nicht weitergekommen. Muß aber vorausschicken - der PC ist nicht mein bester Freund. Quält mich fast nochmehr, wie die Lernerfolge beim Surfen )-;


    Ich dachte, wenn ich mein BGT 31 mit USB-Kabel am PC anschließe, stelle ich auf ... IN NAVILINK MODE ... und dann komme ich weiter ?!?


    Ich habe zwar eine 66-seitige Beschreibung von Amaryllo Trip Tracker (in Deutsch) ausgedruckt, aber so unbedingt einfach und klar verständlich - wie es meistens bei Bedienungsanleitungen vorkommt - ist es trotzdem nicht.


    Ich habe auch schon versucht, über die Speicherkarte (direkt im PC eingeschoben) weiterzukommen, aber die erkennt er scheinbar nicht. Zumindest zeigt er kein eigenes "Laufwerk" an, wie ich es von sonstigen Karten gewohnt bin.


    Genauso ist das korrekte Fahren eines Slalomrenners auch nach 15 Jahren nicht zu lernen von jemanden, der 5x je 1 WE an die See fährt...
    Sicher, jedem das Seine. Aber darum geht es nicht. Es geht darum daß sich viele Leute mit völlig unpassendem Material quälen und sich selbst belügen...


    Mein System ist > Testberichte lesen und dann kommt allerdings auch der Faktor "Probieren" hinzu.
    Da ich ein kleineres oder besser gesagt ein leichteres Zweitboard (Erstboard ist ein 145er Freerider) haben wollte, bin ich auf einen 122er iSonic gekommen. Vom Fahrkönnen dürfte ich es wahrscheinlich noch nicht fahren ?!?. Allerdings geht es mir lediglich ums "heizen" und da ich so ca. 45 Surftage zusammenbringe und mir die Breite eines Slalomboardes hoffentlich entgegenkommen wird, hoffe ich, dass mein Versuch aufgehen wird.
    Allerdings habe ich den iSonic sehr günstig bekommen, sodaß ein Weiterverkauf ohne Wertverlust möglich sein wird.


    P.S.
    Ein neues Slalomboard würde ich mir "für`s probieren" nicht kaufen, das wäre mir zu riskant :)

    Bezüglich Abstimmungen (allgemein) ist mir gerade so eingefallen: Wäre interessant, sofern es sich edv-technisch machen läßt, jeder gibt seine Tipps (seine persönliche "Reihung", soferne er relevante Verkaufszahlen annimmt) ein.


    Ich meine folgendes damit:
    Derzeit führt Starboard, dann folgt JP usw.


    Was gäbe es für ein Ergebnis, wenn z.B. die Starboardtipper UND die JPtipper als zweites Board in der Reihung z.B. F2 oder Naish getippt hätten.


    Derzeit fallen diese Boards komplett durch den Rost. Falls jedoch einige(viele) diese Boards als "zweit- oder drittstärkste" Verkaufsmarke einschätzen, würde sich die Reihung anders darstellen ?!?!?


    P.S.
    Ich fahre eine Boardmarke, welche hier sehr sehr gut abgeschnitten hat. Soll heißen, meine Gedanken beruhen nicht darauf, dass ich meine Boardmarke gerne weiter vorne gesehen hätte :)

    Also mir gefallen die "Angriffe" auch nicht besonders. Jeder kann frei entscheiden, was er kaufen/ was er lesen möchte.


    Es wird oft davon gesprochen, dass (ob?) der Windsurfsport "ausstirbt". Sogesehen sollten sich die verschiedenen Herausgeber den Markt "teilen" bzw. dafür sorgen, dass (auch) durch ihre Zeitschriften "die Jugend" für den wunderschönen Sport (WINDSURFEN) gewonnen wird.


    Ich persönlich bin froh über jedes deutschsprachige Magazin, was am Markt erhältlich ist. Leider wird das WSJ in Österreich NICHT angeboten und die Portokosten nach Wien (einige Exemplare habe ich mir mittels "Kurzabo" schicken lassen) stehen in keiner Relation zum Mag-Verkaufspreis :confused:


    P.S.
    Das in den Zeitschriften mehr für Einsteiger enthalten sein sollte, wurde ja bereits geschrieben.
    Und bezüglich "Abhängigkeit-Großkunden" wurde ja auch schon hier einmal diskutiert. Die sogenannte Wahrheit kann man scheinbar wirklich nur zwischen den Zeilen "verpacken" :)

    Der GT 31 (BGT31) soll ja angeblich "wasserdicht" sein. (Bis 1 Meter Tiefe bis zu 30 - 60 Sekunden). Somit käme dieser GPS für mich nur mit Aquabag in Frage, da ich ja den einen oder anderen Schleudersturz nicht ausschließen kann :D. Diese Aquabag`s kosten - soweit ich diesbezügliche Beiträge in den verschiedenen Foren verfolgt habe - auch ganz schön viel.


    Möglicherweise sollte man die Bedarfserhebung auch auf Aquabags und weiters auch auf die Montageart ("Armriemen") ausdehnen, da dieses Zubehör optional zu kaufen ist.