Beiträge von rrd248

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    immerhin scheint die Anzahl an Surfern (in D) wieder oder immernoch leicht zu steigen gemäss statista.

    https://de.statista.com/statis…n-surfen-in-der-freizeit/


    2018 mit 2,48% der höchste Wert seit 4 Jahren.

    Vielleicht dank der Rentner 8o

    Da fällt aber auch einer meiner Kumpel drunter, der sich zu Recht für einen guten Surfer hält, aber nur ein Trapez besitzt und den Rest an den Spots leiht.


    Umsatz für die SURF Branche überschaubar.

    Dann schau Dir mal die Bevölkerungspyramide und Einkommensverteilung in DE aktuell und in 5 Jahren an.


    DE hat zwar für Europa eine grosse Bevölkerung, aber Alter und Einkommen verschieben sich immer mehr in Richtung Rentner, die eher keine Zielgruppe des Wassersport Sektors sind.


    Daher würde ich gerne mal aktuelle belastbare Zahlen sehen. Die scheint es aber nicht zu geben, vielleicht um diese Mär des grössten Markts aufrecht zu halten?

    Das kann ich mir nicht vorstellen, ohne belastbare Zahlen zu sehen.


    Siehe auch abnehmendes Interesse der so genannten SURF Industrie an der Hanseboot und Boot.


    In Frankreich ist an den Stränden Wassersport mässig deutlich mehr los als in DE.

    Es gibt zwei gute Windsurf Magazine usw.


    Ich denke da leben einige in der Vergangenheit.


    VG Gerhart

    Ticket über Online Shop erlaubt auch Nahverkehr.

    An der Messe gibt es viele große Parkplätze, wenn man rechtzeitig kommt sollten die reichen.

    SA ist nicht ganz so voll in der Surfhalle, die Wave ist ein ziemlicher Zuschauer Magnet. Am erstem SA sind auch oft Totti und Björn zu bewundern.

    Moin,


    Jemand da? Dieses Jahr steht es fest auf dem Plan, weiß nur nicht ob 1. Oder 2. Wochenende...


    Grüße teenie

    Ich bin auch da, plane beide WE jeweils einen Tag.

    Vermutlich jeweils der SA, bin als Düsseldorfer aber flexibel, wenn spannende Forums Prommis kommen wollen würden.


    VG Gerhart

    ... und die regelmässigen Tests zeigen, dass nichts verschlimmbessert wurde.


    So kann ich zumindest beruhigt regelmäßig austauschen ohne böse Überraschungen zu erleben.

    Das ist die Sichtweise der Surf oder das was sie schreiben muss. Meine persönliche Sichtweise weicht da etwas ab. Bei Segeln eher nicht, bei Boards teils sehr deutlich.

    Ich habe mich auf die Segeltests bezogen und bei meinen Sailloft Segeln kann ich das mit gutem Gewissen auch bestätigen.


    Bezüglich Boards bin ich bei Dir, da bevorzuge ich weiterhin "unmoderne" Shapes mit längerer Gleitfläche wie Lorch sie baut.

    Na ja, ich lese nur die Tests der Boardgruppen intensiv, die zu meinem Fahrkönnen passen.

    Und in diesen Gruppen schaue ich dann wie Teenie nach den Boards, Segel, die mir am meisten bringen. Daher ist es gut, dass es keine Testsieger gibt, die einen beeinflussen könnten.


    Deshalb könnten für mich Tests von Freestyle, Race und radikal Wave entfallen, aber andere bevorzugen halt dieses Zeug, daher gut dass es auch diese Tests gibt.

    Man kann das auch umgedreht sehen, zumindest mein Material ist mehr als ausreichend gut und die regelmässigen Tests zeigen, dass nichts verschlimmbessert wurde.


    So kann ich zumindest beruhigt regelmäßig austauschen ohne böse Überraschungen zu erleben.


    Wenn was wirklich neues kommt wie Sup oder Foil sind doch fast alle nur am meckern und wenn nichts kommt auch.

    Mir gefällt die SURF gut.


    Der Reisebericht ist gut geschrieben, ein 4.2er Test war mal fällig, auch wenn es kaum Unterschiede zu den 4.7er Segeln gibt.


    Winter Surfen ist nicht meine Sache, aber der Test ist ansprechend.


    Der Rest ist wie immer, Berichte von Regatten, die vielleicht andere interessieren, ich nehme da nicht Teil und schaue auch nicht zu.


    VG

    Gerhart


    Stimmt ich möchte ein kleines Freestyle Wave Board haben, da gibt es aktuell nur JP und RRD in der Grösse mit PB.


    Meine schlechten Erfahrungen mit der US Box aus ca. 15 Jahren damit sind:


    Grundsätzlich passen die Finnen nicht, Schleifen oder Aufbessern ist immer nötig.


    Durch dieses Spiel im Kasten wackeln und pfeifen die Finnen.


    Schon bei kleinen, eigentlich unkritischen Berührungen mit Grund oder schwimmenden Gegenständen bricht die Nase der Finne ab, Folge diverse Schwimmeinlagen.


    Bei grösseren Finnen führt der Hebel zum Bruch des Kastens, oder seitlichem Verzug des Kastens, in diesem Fall F2 Alu Modelle.


    Natürlich sind das überwiegend Material und Verarbeitungsprobleme, bei US aber typisch, zumindest in der Zeit, als ich sie hatte.


    Das mag für Wave Boards nicht ganz so kritisch sein, aber ich habe mittlerweile nur noch PB und dabei soll es bleiben bzw. Wenn dann ein solideres Kastenmodell.

    Ich überlege mir ein Patrik Waveboard mit 78l zuzulegen und auf PB umrüsten zu lassen, weil ich die US Box nach vielen leidvollen Erfahrungen hasse.


    Ziel ist es einen kleineren Cross zu haben.


    Hat das schon jemand gemacht?


    Was würde das professionell gemacht ungefähr kosten?

    Also ist der 102 nicht einfach nur ein größerer 95?

    Doch schon, aber mit 70 kg war das lange mein grösstes Board, das eher mehr Freeride Feeling haben sollte, daher sind die Glider für mich die bessere Wahl ab 100l, also der 105er und jetzt 115er.

    In meinem schlauen Buch "Das Surfrigg" von 1985, Autor Philipp Pudenz verstecken sich folgende Daten im Text


    1980 Maui Segel = erste Segel mit Toplatte

    1983 Weltrekord 57 km/h mit einem Lattensegel ( verwendet ab 1981)

    ab 1984 Einsatz im World Cup und Pan Am Cup


    Leider sind keine Segelfirmen genannt

    Aktuell habe ich einen 95er Offroad, da passt die Angabe mit 95 l für mich.


    Den 102er hatte ich auch mal, der war eher kleiner also eher 100.


    Mein Eindruck ist, dass die 95 zu diesem Shape perfekt passen, die 102 waren irgendwie ein Mittelding zwischen FSW und Freemove.


    VG

    Gerhart

    Mein erstes durchgelattetes Segel mit Camber war ein Gaastra Power Speed, so ab 87? , 5.7 und 6.4.

    Die zwei Camber waren einfache weiche Plastikspangen, natürlich noch ohne Rollen, und die schmale Masttasche war offen an den beiden Stellen.

    Gaastra war da zumindest eine der ersten Marken, die das Prinzip hatten.

    Ich habe exakt die gleichen Boards, zwar andere Segelmarke, aber hatte auch dieses Problem.


    Auf den Glider passt ein Camber Segel einfach besser, daher habe ich mich da für ein Sailloft 6.3 Mission mit 2 Camber entschieden.


    Der Offroad macht mir damit allerdings kein Spass, daher hat der ein Cross 6.0 ohne Camber bekommen.

    So machen beide Boards richtig viel Spass.


    Der Bereich 5,5 - 6.5 ist meine überwiegend genutzte Segelgrösse, daher sind 2 Segel vertretbar. Wenn es nur eins werden soll, würde ich danach entscheiden, ob es eher primär für den Glider ist, dann eher Camber, sonst das Torro, wenn der Offroad das Zielboard ist.


    VG Gerhart