Beiträge von kaktus

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Mein 7.8er geht auch ohne Winddruck sehr leicht rum. Ein kurzer Zug an der Gabel und schon sind die Camber rum. Das 9.3 geht nicht ganz so easy ohne Wind rum, aber lange nicht so ein Kampf wie bei meinen H2Racing.

    Mit Wind in der Tüte, finde ich die Rotation einfach traumhaft.

    Was soll ich sagen, egal was du machst, jede Lage bringt Gewicht.

    Ist mir mittlerweile auch etwas egal.

    Das Board geht eh erst bei ordentlich Wind. Das passt schon. Es geht aber doch recht schnell mit ein paar hundert Gramm.

    Das Zeug von Remmers ist Top, kann ich nur empfehlen.

    Habe gerade erst wieder welches geordert.

    Sicher sollte beim Füller nicht viel bleiben, in der Realität sieht es dann meißt etwas anders aus. Hker und da etwas Dekor, Klarlack, Pads mit Kleber und und und.

    Ich bin wirklich gespannt wo du am Ende hin kommst.

    Ist ja nicht böse gemeint, ich wollte nur sagen, das man sich da schnell verkalkuliert.

    Nur ein Beispiel, 2Spraydosen a 400ml sind schon mindestens 800g.

    Geht echt schnell.

    Ich drücke die Daumen!😎😎

    Ich trimmen das SB in 9.3 und 7.8 absolut problemlos mit der XT 2.0

    Davor hatte ich H2 Racing in 9.3 und 8.2, war auch kein Problem.

    Ich geb die Dinger auch nicht mehr her. Ich habe auch damals 2 Stück gegen die erste Generation getauscht. Ich habe definitiv schon öfter auf dem Wasser nachgetrimmt, manchmal auch einfach schon im stehtiefen Wasser. Man muss eben nicht immer erst bis an Land😎😎

    Das mit dem Rollenblock stimmt.

    Entweder die Verlängerung etwas länger einstellen, dann halt nicht bis ganz nach unten ziehen, oder du musst fädeln. Dann geht es auch völlig reibungsfrei bis ganz nach unten.

    Kann ich so auch bestätigen. Richtig getrimmt gehen die Segel hwrvorragend und sind nach oben nahezu endlos zu fahren. Am Sonntag bin ich das 9.3er gefahren, leider wohl mit etwas zu wenig Vorliekspannung. Der Wind war sehr böig und in starken Böen wurde es dann anstrengend. Mit der richtigen Vorliekspannung ist das Problem erledigt und es geht nur noch voran😎😎

    Jungs, seit euch darüber im klaren, die wartungsfreien Jahre sind vorbei😂😂😂

    Ab 25 merkt man jeden Tag😎😎

    Ist aber leider so, vor 20 Jahren hat sich das alles etwas anders angefühlt. Jetzt, mit Ü50 dauern auch die Regenerationsphasen länger.

    Egal, jammert nicht, kämpft!!!

    In diesem Sinne allen ein schönes langes Wochenende, mit hoffentlich etwas Wind.😁😁😁

    Ich bin mir ziemlich sicher , das der limitierende Faktor nicht das Material ist. Meistens die Bedingungen und das eigene Können oder nicht Können😎😎.

    Bei uns am See geht mir auch oft genug der Platz aus. Auch ein Problem. Dagegen kann man aber nix machen. Als ich letztes Jahr in DK beim Water Z mitgefahren bin, habe ich wohl das größte Problem live gesehen. Leider ist es halt doch meistens das eigene Können. Wenn man die Top Profis und sehr ambitionierte Hobbyracer mit gleichem Material fahren sieht, fällt das extrem auf. Mit gleichem Material waren die Worldcupper so viel schneller, das glaubt man kaum.

    Das hätte ich so nie gedacht. War schon sehr beachtlich das zu beobachten. Ich glaube die meisten von uns können das wirkliche Potential ihres Materials nicht heraus fahren.

    Das heißt ja nicht, das man es nicht versuchen soll. Aber die 30Knt gehen locker mit jedem Freeracer, wenn natürlich der Wind mitspielt.😎😎

    bevor ich den Gedanken an ein neues Segel ganz abhaken würde, solltest du mal bei Totti den Preis erfragen.

    Eine Frage kostet nix und Totti ist immer sehr entgegenkommend.

    Frag halt nicht nach dem reinen Race Segel, sondern nach dem Switchblade. Ich bin mir zu 100% sicher, dass dieses Segel locker 30Knt und mehr schafft und das mit mehr Benutzerfreundlichkeit und besserem Handling als das reine Racesegel.

    bin jetzt am ER wieder das 7.8er sehr gut angeblasen gefahren. Ich bin echt absolut begeistert. Ich werde Stück für Stück bis runter zum 6.8er auf Switchblade umsteigen.

    Einfach genial die Teile!!

    nehmt es mir nicht übel, wenn da literweise Wasser raus läuft und kein wirkliches Loch zu finden ist, wird es schwierig. Bis der Kern wieder trocken ist, vergehen Wochen, wenn nicht Monate.

    Höhrt sich verdammt nach Totalverlust an, leider😓😓

    Bleibt nur aufschneiden und warten bis es wirklich wieder trocken ist. Das dauert. Vorm reparieren muss aber unbedingt die Schadstelle gefunden werden, sonst ist das alles sinnlos.

    Die Nummer mit in die Sonne legen, kann da ein sehr gutes Mittel sein. An der Schadstelle, wird es blubbern.