Beiträge von bernie b

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Auch meinetwegen können die Arbeiterinnen gerne 10Euro bekommen.

    Dann wären diese fast auf dem gleichen Lohnstand wie ca. 30% der deutschen Arbeiter hier im reichen Deutschland.

    Na wenn dem mal so wäre

    In Deutschland verdienen ganz viele deutlich unter dem Mindestlohn, und das sogar als Fachkraft.

    Und ich glaube kaum das sich ein Facharbeiter mit Familie eine Surfausrüstung leisten kann.

    ...was ist Krise?

    Wenn plötzlich der halbe Markt zusammenbrechen würde und es ein sterben der Vielzahl an Marken geben würde. Dem ist aber nicht so. Sicherlich gehen die Verkaufszahlen zurück, ich glaube im Wavemarkt am meisten. Da ich ja grad Urlaub mache und den Norden Fuertes beehre kann ich hier feststellen"gibt es überhaupt noch Windsurfer?"

    Flagbeach, Glassbheach, Cotillo und Northshore mal eine(r) Ausnahme, das war es aber auch.

    Und wenn man sich unterhält, alles ehemalige Windsurfer die gewechselt haben.


    Zu Segelmacher und Näherinnen, das die unqualifiziert sind halte ich für ein Gerücht. Die werden nur nicht entsprechend bezahlt(gibts aber in anderen Branchen auch)


    Und zu den Preisen; gut da liegt es an Jedem selbst ob er sich dem Preisdiktat unterwirft und bereit ist diese aufgerufenen Preise zu akzeptieren.

    Die Windsurfmarken die im Kitebereich dieses auch versuchen sind bisher aber dort gnadenlos gescheitert. Und im Sup Bereich(noch nie so viele Sups gesehen) blüht der Markt an Marken die mit bezahlbaren und ebenbürtigen Material am Start sind.

    Da schaut sich die Preise von Naish, Mistral und Starboard an und dann die der anderen Marken, die leben scheinbar auf dem Mond. Gleichwertige Boards die ein Drittel kosten.

    Aber ich glaube das reguliert irgendwann der Markt.

    Bekommst du den denn nicht?

    Ist es dir lieber wenn auch ich dir alles in schönsten Farben ausmale und du dann da unten beim ersten Einsatz in der Welle dein Material schrottest Ich kann dein Können nicht einschätzen, also nehme ich die breite des Könnens der Leute die da mit mir rausgegangen sind,das passiert da nicht mal ab und an, die Mülltonnen haben da ihren Zweck und werden täglich geleert{und nicht das ich jetzt der Superkönner bin, habe oft es sein gelassen und zugeschaut wie sie es schrotteten), im Rietvlei deinen Neo ruinierst weil er abends nach Benzin stinkt(Rennboote fahren nicht mit Wind) und dann Abends an die Waterfront bisschen Relaxen möchtest und mit deinem Freund in eine Seitenstrasse einbiegst und ausgeraubt wirst(ich rede hier vom beliebtesten Stadtteil, nicht von einem Township oder anderen Armutsviertel)?

    Ich habe sowas nirgends auf der Welt so erlebt; Kapstadt ist das an der Tagesordnung.

    Ich gehöre nicht zu Denen die mit ein paar Pfennigen in der Hosentasche und völlig verlumpt in Autowracks die jederzeits den Geist aufgeben können Urlaub verbringen möchte.

    Auch war mir der Unterschied zw Lodges und Hostels nicht bekannt, da ich nicht mit Drogensüchtigen Urlaub verbringen möchte, die laufend betteln oder sich ihr Überleben anderweitig finanzieren um da den ganzen Winter durchvegetieren zu können.

    Sowas vermiest mir den Urlaub.

    Ist das kein konstruktiven Erfahrungsbericht?


    So und zum persönlich werden, ich kenne dich nicht, kann dich also nur nach deinen paar Posts beurteilen. Nickname, bunte Emoticonwellen und kurze nicht eindeutige Fragen lassen vielfältige Interpretationen zu. Solltest du mal dran denken, ich spreche es aus, andere sitzen vorm Computer und lästern darüber im Bekanntenkreis.


    ...und noch mal zum konstruktiven Erfahrungsaustausch in Foren; wer daran glaubt sollte sich wirklich die Frage stellen ob man nicht ein wenig blauäugig ist.

    Fakenews sind da entstanden und sind noch immer dafür da um manipulative Meinungen zu etablieren. Im kleinen wie im grossen Stil.

    Wäre vielleicht mal ein interessantes Projekt gewesen wenn ich in Surferforen die Frage gestellt hätte wo und wie ich in Kapstadt foilen könnte und wo ich da am besten wohnen kann. Ob ich mit den Antworten zufrieden gewesen wäre?


    So packe nun meinen Stuff und geh aufs Wasser...und danke für deinen lieben Gruß

    @ bernie b

    geh mal wieder surfen so unentspannt und unfreundlich wie du hier antwortest

    Keine ;Bange, mein Flieger geht in ein paar Stunden.

    Und was ist hier unentspannt?

    Ich bin seit über 30 Jahren unterwegs in der Welt und nirgends habe ich soviel Surfer erlebt die völlig überfordert ihr Material crashen. Und das der Rietvlei ein Dreckstuempel ist der völlig zugewuchert mit Seegras(Kelp?)ist und wo man den auch noch mit Rennbooten teilt darf ja wohl wenn man gut informiert sein will gesagt werden. Und zu den Kifferhostels, ich vermute das ist der Hauptgrund für die Backpacker da hinzufliegen. Auch das habe ich noch nirgends so erlebt. Die Kapregion ist bekannt für die extremen Gegensätze, nicht umsonst ist Kapstadt einer der Kriminalhochburgen der Welt. Die guten Hostels sind nur in bestimmten Vierteln, und auch da sieht man das sie wie Bunker gesichert sind. Und Autos, einfach Mal die Versicherungsbedingungen der seriösen Verleiher durchlesen.

    Bleib Mal liegen mit den abenteuerlichen Kisten die billig vermietet werden. Da stehst du in der Pampa auf dem Rückweg und fragst dich "und nu"

    Wer so uninformiert den Trip plant (als junges Mädel allein?) den sollte man auch die Schattenseiten aufzeigen.

    Hier ein paar Tips:

    Für den gut Informierten:

    Rietvlei ist kostenpflichtig, ein Witz für solch einen Dreckstuempel.

    Und du glaubst allen Ernstes das du mit deinen Freestyler klar kommst in der Welle?


    Aber kein Problem, die haben extra riesen grosse Mülltonnen an den Spots die mit gebrochenen Masten Gabel etc immer gut gefüllt sind.

    Zitat

    Ach und Auto brauchst du dort auch nicht.

    Dank euch für die guten Tipps!

    Auch, ob's Sinn macht, irgendwo auf halber Strecke einzuchecken?


    Merci!

    Wo denn?

    Im Atomkraftwerk, bei den Vogel Strausse( ist das richtig mit der Mehrzahl Vogel Strauss) oder in der Diamantenmine?


    Also Langebaan hat unzählige Unterkünfte, die sind nicht ganz so Kifferverseucht wie die in Tablet View.

    Ehrliche Antwort

    Weder noch. Im Winter ist die Wahrscheinlichkeit gross daß es oft Ost ist, also platt auflandig. Da ich ja auch oft im Winter dort bin(Flieger geht morgen) mach dich drauf gefasst, da kotzen die Windsurfer und schauen den Kitern zu.

    Am Risco del Paso (Düne) wirst du bei der Richtung am ehesten zum fahren kommen

    Na ich staune immer wieder wie die Wahrnehmung ist. Die Gulftech kann man mit einer X-Boom vergleichen.

    Bekannt ist sie nur nicht weil sie zu teuer in der Herstellung war und keine Stückzahlen verkauft werden konnten wegen des Preises. Nochmals, bevor ich mir eine passende Slalomgabel die auch den Bauch eines 9,6 gut aufnimmt gebraucht zulege die dann 700 euro gebraucht kostet und dann beim 6,9 völlig überdimensioniert ist würde ich die Gulftech runterhandeln und eine kleine Freerider Carbongabel dazunehmen. Da bin ich preislich im selben Rahmen.


    Onno, frag Mal unsere Regattafahrern, da nutzen Alle die Formulagabel für das 9,6er.

    Trimmsystem ist Pflicht bei solch einen Segel, auch wenn man es dann nicht nutzt.

    Sheshe hat das schon gut beschrieben, doch als Freestylerin würde ich nur Langebaan machen. Stehtief, Superglattes Wasser und was wichtig ist konstanten Wind der im Gegensatz zu Kapstadt nicht über den Tag deutlicher zunimmt (30kn sind nachmittags die Regel bei Cap Doctor in Kapstadt.

    Auch ist dort die Ausbeute deutlich größer, da Kapstadt oft auch Flautentage hat.

    Und wenn dann doch Mal Welle hoch zum Club Mykonos oder nach Kapstadt

    Gulftech ist die steifste Gabel die du bekommen kannst.

    Für diese Segelgroesse kannst du sie benutzen, aber kleinere Segel eben nicht.

    Das sie dich. Behindert in deinen Weiterkommen ist wohl auszuschließen. Gewicht kann ich nur lachen, jede Alugabel wiegt für dieses Segel auch so viel, Preis ja auch.


    Übrigens lassen sich die Gulftech kürzen, sowohl die Holme des Endstücke als auch die GABElhOLME SELBER, und das sehr simpel.

    ..ich bin OT, ich bin nicht gegen Surfer die neues Material kaufen und sich trotz fehlenden Können trotzdem am Sport erfreuen können.

    ..und zum Blabla..., An die eigene Nase fassen und in Zukunft weniger abfällig über Surfer reden die die Branche am Leben erhalten obwohl sie nicht dein Können haben...

    der Front Zip hat den Vorteil das weniger Wasser eindringt.

    Auch daran muss man glauben.


    Habe mir einen aktuellen Revolt zugelegt, der ist an den Armen und Beinen deutlich weniger eng als die Vorgänger (völlig anderer Abschluss). Nachteil gegenüber meinen prydes ist das der doppelt so lange trocknen muss. Waermetechnisch nehmen die sich nichts.

    Ich brauche nicht jedes Jahr neues Material, unterhalte mich mit Regattafahrern und ambitionierten Surfern und wenn dabei hoch gelobt wird und sich die Gelegenheit ergibt teste ich es.

    Mich interessiert nicht irgendwelcher Topspeed sondern wie Verhält es sich in Kabbel oder glatten Wasser(Manöver und Geradeauslauf). Solche Pisten haben wir bei uns. Wie schnell solche Boards werden hängt davon ab wer draufsteht, doch laufruhige Bretter lassen sich auch eher Schnell machen und strengen auch nicht so an.

    Zum Abstimmen:

    Was ist an einen SL mehr abzustimmen als an einen Freeracer?

    Denn mache ich dies nicht funktioniert ein Freemover genauso.

    Doch auch der sollte ordentlich getrimmt werden, sonst ist das auch Frust.


    Zu abschätzen von Fahrkönnen:

    Wenn ein Manta im Kabbel nicht mithalten kann, dann liegt's am Fahrer, denn die herausragende Eigenschaft ist genau dieses.

    Und was macht ihr da für Abstimmorgien?

    Rigg sollte man immer richtig trimmen, mal eine andere Finnen probieren und den Mastfuss ein paar Zentimeter verschieben dauert nun auch nicht die Welt. Das mache ich auch genauso beim Waveboard.

    Und Frust mit grossen SL Geraffel, warum in aller Welt kauft man sich sowas?

    Gehe ich bei Leichtwind raus nutze ich eine Frühgleitkombi, ab 12-13kn geht der 111er mit 8,3er, ab 20kn der 86er mit 6,1er Racesegel.

    Wenn ich manchmal lese wie eng hier grosse Boards abgestuft werden und in welche Windbereiche die eingesetzt werden(Wasserstartprobleme?) , kommt mir nicht mit boeigen Revieren... Ein 111 er dümpelt auch zurück.


    Terence ,

    Foren sind zum Austausch verschiedenster Meinungen, nicht einer stellt sein Material vor und alle applaudieren und beglückwuenschen diesen....;)

    Hi Bernie, ähm, Danke für die Blumen.

    ich selbst sehe es nicht so, dass ich voreingenommen wäre.


    Aber wie gesagt, klär mich gern auf was den Manta betrifft

    Warum sollte ich das?

    Kannst ja selbst testen ob deine Meinung passt(für Dich), ansonsten einfach Mal Vergleichsfahrten mit vielen Gleichgesinnten machen und da auch Mal tauschen.


    Rudi, deine Aussage kann ich sogar unterstützen, denn Diethelmshapes sind und waren immer fuer mich mit viel Input(also Fahrkönnen) schnell(aber auch beim Halsen) zu machen, dann sind/waren sie aber auch eine Macht.

    Und ich halte die Futuras auch nicht als einfach zu beherrschen.

    Leih dir Mal einen Manta aus, und selbst wenn du anderer Meinung bist gilt dies für dich. So wie ich den Manta für mich über eure Freeracern stelle.

    Ich gebe hier wie ihr das macht meine eigenen Fahreindrücke als allgemeingültige Regel an.

    Bin auch einfach Mal so frech.

    Nur weil sich hier keine 10 Surfer gegenseitig erzählen welche überragende Eigenschaften ihre Boards haben ist das noch lange nicht die allgemeingueltige Realität . Und die gibt es auch gar nicht, denn Abstimmung und persönliche Präferenzen bestimmen dies.

    Da passt Jee Potts Aussage, dies kann man nur durch testen feststellen, ob nun ein Freeracer oder ein SL besser geeignet ist und welche Marke nun favorisiert wird.

    Wolfgang : meine Idee eines event. Umbaus (übrigens schon Mitte der Saison als ich merkte wie schwierig das Foilen ist) wäre die gewesen: Mast und Fuselage kürzen, Flügel verkleinern .... Was hälts du davon?20171116075945_00001.jpg

    Du willst es dir also noch erschweren?


    Für Surfer die deine Probleme haben empfehle ich das Takuma Windsupfoil . Wenn das auch nichts wird sollte man sich Gedanken machen ob Foilen wohl das Richtige ist.