Beiträge von bernie b

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Hallo Stephan

    Hast du nicht selber genug Probleme?

    In letzer Zeit kommt dauerndes "Persönlich werden"(nicht mir gegenüber) von Dir, interessanterweise zu Verhalten was eigentlich immer deine Domäne war.


    Niemand muß meinen Ratschläge befolgen, die gebe ich nicht aus "Selbstdarstellung" (manchen reichen da nicht mal einer geschweige denn zigfache Accounts zur Selbstpräsentation).

    Die gebe ich weil ich hoffe das man aus Zweifeln mal DVDs oder Fahrtechnikseminare nutzt um sich den Fahrspaß zu erhöhen und weniger Geld ausgeben zu können.

    Deine Intention liegt da wohl völlig anders.

    Ob es für die Forumteilnehmer toll ist laufend diese persönlichen Spitzen ggü Usern lesen zu müssen wag ich zu bezweifeln.

    Das kann nur Thorsten entscheiden.

    Natürlich werde ich dabei beachten, dass Wolfgangs Produkte keinesfalls an die Hochglanzprodukte anderer Hersteller heranreichen und daher der gebührende Abstand zu wahren ist. Diese hatte ich außerdem bisher ja nur teilweise in Händen und kann dazu also wenig bis nix aus eigener Wahrnehmung sagen, im Gegensatz zu anderen Leuten, die diese Kunst scheinbar beherrschen.

    ich habe nicht wie Mancher hier 2 Serienfinnen gefahren und dabei Spinouts gehabt, die mit einer Lessacherfinne dann nicht mehr passierten und angefangen" ich war so geflasht" und kann nur bestätigen "er ist der Meister des Finnenbaus "von sich geben.


    Sei dir gewiss das ich da deutlich mehr Akribie reinstecke bevor ich solch deutliche Urteile von mir gebe.

    Da ich auch beruflich oft damit zu tun habe nutze ich auch oft Kombis die eben nicht preislich und fahrkönnenstechnisch völlig abgespacet sind.

    Daher fällt es mir auch leicht Finnen egal was sie kosten und wer sie herstellt einzuordnen.


    Um auch dir nochmals den Tip der hier auch oft gegeben wird:

    Spinouts sind Fahrtechnikfehler, also mal an den richtigen Schrauben drehen.

    Das ist oft deutlich günstiger.

    bernie b , auch wenn dir Wolfgangs Finnen nicht gefallen(mir gefallen die für unsere Bedingungen am See auch nicht) kann man das etwas netter Formulieren!

    Warum?

    Das hat nichts mit gefallen zu tun, die sind im Vergleichstest für ambitionierte Freizeitsurfer bei mir Billigfinnen und ich frage mich wie man solche Finnen so hypen kann.

    Die sind als Seegrasfinnen gerade mal zu gebrauchen , als normale Freeridefinne unterirdisch(als Sl Finne indiskutabel). und versauen jeglichen vernünftigen Boardtrimm. Von Fahrleistungen will ich gar nicht erst anfangen.


    Mir fällt hier nur auf das sich versauter Segeltrimm und Lessacherfinne oft einhergehen, vielleicht ist das ja wirklich ihre große Stärke.

    zum Segel:

    Querfalten oberhalb der Gabel, Diagonalfalten unten; zum Glück hab ich ja keine Ahnung.


    Zupfen und Lessacherfinne richten es schon.

    Auch auf die Gefahr hin das dies ja alles ein Fake mit Photoshop ist, hier mal ein Rigging Guide Video wo man sehen kann wie es auszuschauen hat:


    .......Und eine Handgemachte von Wolfgang; habe eine, wenn die alle so grottig vom Finish sind, na Prost Mahlzeit.

    Ha, ha, reingefallen!


    Die Finnen sind tatsächlich nicht zum Ansehen gemacht, sondern zum Surfen. Sie sehen tatsächlich so aus, wie tempograd sie beschreibt.

    Oder sollte Wolfgang das extra so machen??????? Ist immerhin gut genug für Läufe mit GPS 50 kn und nationale Speed-Rekorde!

    Also ich hab mir eine Rake 30 für Rekorde auch angeschaut, die sah aber deutlich ordentlicher verarbeitet aus.

    IUnd die Argumente 50 kn /Rekorde interessieren mich überhaupt nicht, speeden hat bei mir nix mit Funsport zu tun und Rekorde interessieren mich noch viel weniger.

    Die soll bei mir funktionieren, und ich habe genügend Vergleichsfahrten gemacht um da ein eindeutiges Fazit zu haben. Never ever Lessacher!

    ....Nur weil ihr (besonders du) dauernd die Finnen von Wolfgang hier übermaßen über den Klee lobt heißt das nicht das sie auch so toll sind.

    In der wirklichen Welt macht Niemand solch einen Aufriss.

    Könnte das bedeuten, daß sogar dir aufgefallen ist, daß auch viele andere Surfer mit ihren Lessacher Finnen sehr zufrieden sind?


    So, nun ist gut, jetzt warte ich auf den Vergleich von tempograd

    Sagt das irgendetwas aus?

    Soll auch Surfer geben die mit den Segeln von F2 oder den Segeln von Tiki super zufrieden sind.

    Ob das aber ein Gradmesser für hochwertiges Markenmaterial ist wag ich aber zu bezweifeln.


    zu keiner Ahnung lieber Stephan:

    Werden die Lizenzfinnen von Wolfgang nicht von Tekkno vertrieben?

    Und Concept X fährt die selbe "Billiglinie".

    Glaube kaum das Jemand auf den Gedanken käme eine andere Tekkno/Concept X mit einer hochwertigen handgemachten Slalomfinne von Hurricane , C-fins etc zu vergleichen geschweige denn sie auf dieses Niveau sehen würde.

    Und eine Handgemachte von Wolfgang; habe eine, wenn die alle so grottig vom Finish sind, na Prost Mahlzeit.

    ....Und Vergleich dieser beiden Finnen, Lessacher vergleiche ich bestenfalls mit billigsten Tekknofinnen, schlimmer könnte ich mein Geld nicht aus den Fenster werfen als mit den Kauf seiner Finnen bzw die mit seinem Design.

    Selten so gelacht, eben typisch der bernie!

    Das von dir solche Antwort kommt, war klar.

    Keine Ahnung aber persönlich werden.

    Oder willst du vielleicht behaupten, das die Lessacher Finnen besser sind als die Concept X Finnen von Tekkno?

    Das hat selbst die Surf im Test festgestellt, wenn du schon meine Meinung nicht akzeptierst.


    Nur weil ihr(besonders du) dauernd die Finnen von Wolfgang hier übermaßen über den Klee lobt heißt das nicht das sie auch so toll sind.

    In der wirklichen Welt macht Niemand solch einen Aufriss.

    Eine 39er C fin für 70 er breite mit 8,1 erschien mir deutlich zu klein und das bei 5-6 bft

    Nur um sicherzugehen, hast du genug Vorlieksspannung auf dem Segel? Ich kenne Spinouts eigentlich nur bei zu wenig durchgetrimmten Segeln, die dann ordentlich Querkräfte entwickeln und zu viel Druck auf die Finne geben. Wie schon geschrieben wurde, ist die Kombination an sich eigentlich safe und sollte keine Probleme machen, ordentlicher Trimm vorrausgesetzt.

    Da sind wir wieder am Punkt Trimm bzw passenden Mast zum Segel. Mir schwant das dies der Grund ist warum die Lessacher so beliebt sind, denn auch ich kenne bei Slalomfinnen keinen Spinout.

    Überhaupt Spinout, Krafteinleitung(oder richtige Körperhaltung) sowie passenden Segelmasttrimm und es sollte bei heutigen Finnen kein Problem darstellen.

    Wenn ich aber die Aussagen sehe wie " einfach noch hier und da ein oder ein paar Zentimeter gezupft und alles ist gut"

    wundert mich nichts mehr.

    Und Vergleich dieser beiden Finnen, Lessacher vergleiche ich bestenfalls mit billigsten Tekknofinnen, schlimmer könnte ich mein Geld nicht aus den Fenster werfen als mit den Kauf seiner Finnen bzw die mit seinem Design.

    Na dann halte ich mich lieber raus, wenn das einen Fachmann nervt.

    OK, der Mast bekommt noch eine Chance.

    Du musst das fahren, deine Einschätzung "es fährt sehr gut" reicht doch wohl.

    Trotzdem raufe ich mir die Haare wenn ich solch grottige Segel/Mastkombis sehe.

    Und wenn du schon mir nicht glaubst, diese Bild ist von der North Homepage, so sollte es stehen.


    Manchmal glaube ich Totti wenn er sagt das fast alle keine Ahnung haben wie ein getrimmtes Segel aussehen soll

    14_e_type_studio_lr.jpg

    ?


    Also meine Segel dürfen im unteren Bereich nicht die kleinste Falte aufweisen.

    Der Mast ist wohl zu weich im unteren Bereich, also Harttop bzw CC in Richtung Harttop.


    Wer sowas für normal ansieht sollte mal an ein Riggseminar teilnehmen

    Das darf auch nur einer, das mit dem permanenten Spammen und benutzen von Fakeaccounts.


    In wieweit solch ein Board Sinn macht, hab es gesehen aber wo jetzt der Vorteil sein soll erschließt sich mir nicht.

    Wie war das mit der spezifischen Dichte?

    Einen eng anliegenden Trockenanzug hab ich noch nicht gesehen, oder er wurde falsch gekauft, denn es wird Unterkleidung getragen wenn es kalt wird(unter 10 Grad).

    Reggie hat es schon beantwortet, Trockis mit Neopren helfen geringfügig mehr wegen dem Kälteverlust, doch 4 mm erreichen kein Wunder. Dies ist der Grund warum viele lieber einen Semi tragen , vielleicht noch mit Shorty drunter. An.und Ausziehen geht mit Trocki einfacher, doch die kosten mehr und müssen ständig gepflegt werden( Manschetten, Reissverschlüsse).

    Es gibt aber auch Trockinutzer die einen 4mm Neo drunter ziehen.

    Na da ja wieder gegen die Kiter gehetzt wird, die Uebervorsichtigen haben Prallschutzweste, aufrollbare Kiteleash und Helm auf, die besorgten Windsurfer die sowas brauchen empfehle ich Schwimmflügel, Sauerstoffpatrone und automatische Auslösung der Handyfunktion Seenotrettung ab 40 cm Wassertiefe.


    Man, man ,man


    Ich Frage mich was für Stricke hier Einige zweckentfremden um nicht aus den Haken zu kommen und warum ein Kitehaken noch gefährlicher sein soll.

    Also das von den Schnüren der Kiter eine große Gefahr ausgeht ist doch unbestritten. Ich habe auch einen LeashCutter im Trapez stecken um mich im Zweifelsfall freischneiden zu können.

    Unterschiedliche Hakenformen der Kite-/ Windsurftrapeze. Das man sich in einem Kitehaken eher verheddern kann sehe ich auch so.

    Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, du machst mir nicht den Eindruck als ob du das persönlich schon ausprobiert hättest Hakenformen hab ich schon die Unterschiedlichsten sowohl bei Kite als auch bei Windsurftrapezen, ordentliche Trapeztampen und es geht beides gut. Zum Messer, finde ich gut wenn auch Windsurfer eins dabei haben, denn so können sie auch 2 Kitern helfen, gerade tragischer Todesfall in Ägypten gewesen. Aber du solltest .nicht vor den Leinen Angst haben, sondern vor dem der dranhängt. Aber selbst da ist die Wahrscheinlichkeit größer das er sich selbst darin verstrickt als das er andere gefährdet.

    Na da ja wieder gegen die Kiter gehetzt wird, die Uebervorsichtigen haben Prallschutzweste, aufrollbare Kiteleash und Helm auf, die besorgten Windsurfer die sowas brauchen empfehle ich Schwimmflügel, Sauerstoffpatrone und automatische Auslösung der Handyfunktion Seenotrettung ab 40 cm Wassertiefe.


    Man, man ,man


    Ich Frage mich was für Stricke hier Einige zweckentfremden um nicht aus den Haken zu kommen und warum ein Kitehaken noch gefährlicher sein soll.

    Um da nochmal drauf zurückzukommen, im DWC werden ab 20 kn keine Slalomwertungen mehr gefahren...

    Tachchen,

    ich nehme mal an, dass die DWC-Serie nullkommanull Einfluss auf die Entwicklung und das Angebot der Hersteller hat.

    Tschüss

    Um da nochmal drauf zurückzukommen, im DWC werden ab 20 kn keine Slalomwertungen mehr gefahren...

    Tachchen,

    ich nehme mal an, dass die DWC-Serie nullkommanull Einfluss auf die Entwicklung und das Angebot der Hersteller hat.

    Tschüss

    Onno hat das schon richtig beantwortet,. Das war die Frage mit dem Gebrauchtmarkt.

    Aber trotzdem hat auch der DWC Auswirkungen auf die Herstellung von Slalomsegel, denn die werden nicht auf Verdacht hergestellt sondern die Distributoren fragen ihre Teamfahrer und geben eine Vororder beim Hersteller ab und erst dann wird gefertigt.

    A

    Sehe ich wie Gerhart,

    Außerdem gibt es unterschiedliche Foils und Konzepte.

    Hab meinen 111er umgebaut, frühgleitendes Foil besorgt(hab auch noch ein Freeracefoil welches auch gehen wird )und werde zum Saisonanfang Mal testen wie das geht. Wenn ich damit das Formula Material entbehrlich machen kann und auch bei um die 12 kn mit 6er Segel bisschen tricksen kann und den Gestampfe durch Kabbel loswerde bin ich doch zufrieden.

    Denn da frag ich mich immer muss das sein mit dem Kabbelheizen.