Posts by Kullanski

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Ich fahre einen Mystic Cure 5/3 Brust und Rücken Glatt, rest Kaschiert.
    Vorher hatte ich Galtthaut.
    Man merkt wenn man an Land steht deutlich einen Unterschied, wenn du im Wind stehst merkst du wie die Wärme rausgezogen wird, auf dem Wasser merke ich nichts davon, weil ich eh öfters mal im Wasser bin.


    Den Tiki Prodigy würde ich erstmal an Land testen, denn ich war schon im Wohnzimmer kurz vorm verzweifeln. Nach einer kalten Session hätte ich den NIE alleine ausgezogen bekommen.
    Sonst trage ich einen ION unterzieher unter dem Kaschiertem Neo wenns zu kalt ist, das hilft gut.

    Ich war vor 2 Wochen da, da war die Mole ca 10 Meter weit im Wasser.
    Und das 10 Meter WoMo mit dem Jeep auf dem Trailer war auch schon da ... so was versteh ich nicht, Norre Lygnvig und co sind echt nicht weit weg.
    Es gibt auch eine Webcam die den Umbau dokumentiert. (Finde die URL leider nicht mehr)


    Ich hoffe das war 2011 nicht das letzte mal in Hvide Sande.

    So wieder in Deutschland zurück.
    Vielen Dank für die Infos, wir waren in Römö, Ribe, Vejers, Blavand, Hvide Sande, Sondervig.
    Weiter in den Norden sind wir leider nicht gekommen.
    Wind war auch nur an 2 Tage ausreichend für 5.3.
    Den Campingplatz Kommandör auf Römö sollte man UNBEDINGT meiden, 40€/Nacht für 2 Personen + Hund und KATASTROPHALE Sanitäre Anlagen.
    Blavand war mit 60€/Nacht zwar extrem Teuer aber dafür Top Camping Platz.
    Besonders gut fanden wir Nörre Lyngvig nördlich von Hvide Sande, da kann man frei in den Dünen stehen, das für 20€/Nacht und guten neuen sauberen Sanitären Anlagen.


    Die Bauarbeiten in Hvide Sande gehen jetzt los, die südlichen Mole beginnt ein gutes Stück südlich vom Übergang des Parkplatzes, am 29.07 waren die Bagger schon ca 15m weit im Wasser drin. Das geht jetzt ganz fix voran, wir konnten noch 2 mal Wellenreiten und 2 mal Windsurfen da wo die Mole kommen soll.
    Mal sehen wie das wird wenn die Mole da ist, auf jeden Fall ist schleppen angesagt, denn der Parkplatz kann wohl nicht nach süden verlegt werden da dort schon die Privatgrundstücke anfangen.


    Grüße

    Vielen Dank schon mal für die Infos,
    ich suche eigentlich immer einen Kompromis, also Orte an denen man mit Hund und Frau auch ohne Wind was machen kann.
    Surftechnisch hört sich das alles gut an, auf den Fjord geht wenn dann meine Freundin, bei Ostwind geselle ich mich eventuell dazu.


    Im Urlaub sind wir eher weniger auf "RemmiDemmi" aus, da will ich meine Ruhe. Daher sind FamilienCPs für uns auch interessant.


    Wenn man Römö mit SPO von der Wellenhöhe vergleichen kann, reicht mir das eigentlich, da brauche ich keine 4 Meter in Hanstholm.


    Kann man in Römö ruhig mal eine Woche verbringen oder besser in oder um Hvide Sande, denn so 4-6 Tage wollt ich wenn das Wetter passt den Bulli einfach mal stehen lassen samt Zelt. Kann man auf Römö was machen außer Windsurfen? Lohnt es sich "Städte"touren nach Blavand oder Esbjerg zu machen ?


    Und zu weit in den Norden kann ich nicht denn wir treffen uns mit Freunden in Hvide Sande.


    Grüße


    Henrik

    Moin,


    ab Montag geht es für 2 Wochen mit dem Bulli nach Dänemark, wir wollen in Romo starten und dann die Küste hoch.


    Da hier wohl schon viele oft in Dänemark waren, gibt es bestimmt viele gute Infos für mich.


    Ich nehme Frau und Hund mit, brauch also eigentlich immer einen Campingplatz, welcher ist auf Romo am besten, und welcher am Ringköbing-Fjord (Meerseite).
    Lohnen sich Orte wie z.B. Esbjerg und Blavand oder fährt man besser weiter in den Norden durch ?
    Sonstige gute Tips was man sich ansehen sollte und was man nicht vergessen sollte ?


    Grüße


    Henrik



    Also ich gehöre zu der Fraktion die nicht in den Anzug pinkelt, daher impliziert der Beitrag von Patrick die nächste Frage: Wohin mit dem ganzen getrunkenem ? Wenn es kalt und windig ist überlege ich es mir mehr als nur 2 mal ob ich den Anzug zum Pinkeln ausziehe.
    Ich überstehe auch den Tag ohne Literweise zu trinken, ich denke wer in den Pausen mal ein schlückchen trinkt und eine Kleinigkeit festes zu sich nimmt kommt gut über den Surftag auch ohne alle 30 Minuten Wasser zu lassen, denn so oft müsste ich Pinklen wenn ich 1,5 Liter pro Stunde trinke.

    Moin,


    mein Trapetz hat mir vor 3 Wochen auf Fehmarn eine Rippe geprellt und ich kann jetzt noch immer nicht auf der rechten Seite schlafen, hat jemand schon sowas durchgemacht und kann sagen wie lange das noch dauert ?

    Also ich denke ein Unterzieher reicht ...
    Ich fahre auch im spät-Herbst bis anfang Winter noch meinen doppelkaschierten 5/3 Mystic Anzug mit einem 1,5mm ION unterzieher, bevor mir am Körper kalt wird sind meine Hände schon schwarz.
    Leider kann ich absolut nicht mit Handschuhen fahren (muss jetzt mal offene Fäustlinge probieren), daher begrenzen meine Händer immer viel eher die Zeit auf dem Wasser als der Rest. Daher Unterzieher genügt.