Posts by harros surfjoker

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    moin,


    Nach einem Besuch bei Wark im Frühjahr 2016 mit Werkstatt Führung und langem Gespräch, ich war richtig angefixt, wollte ich im Sommer 2016 ein Board bei Wark für März 2017 bestellen, es blieb beim Versuch der Kontaktaufnahme meinerseits. Im November 2016, also ca 4 Monate nach meiner Anfrage, gab es dann eine Rückmeldung von Wark....Da hatte ich dann schon bei Lorch bestellt, schnelle Rückmeldung und super Service bzgl meiner Wünsche, preislich in der gleichen Liga...


    Gruss

    Harro

    Moin,


    Am Übergang vom Parkplatz ist direkt ins Meer ein Steinwall, ca 20 m links von diesem Wall genau in der Surferzone wird die Badebrücke gebaut. Die Surferzone ist nur zwischen diesem Steinwall am Parkplatz und dem nächsten Steinwall nach links. Die anderen Buchten sind mit Stellnetzen von Fischern belegt.


    Skizzen, wie es aussehen soll, sind im Katalog vom CP in Blavand zu sehen, der finanziert das Projekt, zusammen mit der Kommune und Geldern der EU, so steht es auf dem Bauplakat...


    Gruss
    Harro

    Moin,


    Habe gerade vor Ort mal die Baustelle angeschaut, soll ca 100 m ins Meer rausgebaut werden und, wenn man die Bilder richtig deutet, auch ordentlich breit werden...ich glaub, Windsurfen ist dann in Blavand nur noch schwer möglich...


    Gruss
    Harro

    Moin,


    Hat schon mal jemand in seinen Carbongabelbaum reingeschaut, in den Bereich, der hinter dem vermeintlich dichten Stopfen ist....sehr spannend da, weil da immer etwas Wasser steht und warm wird es da auch.... Dagegen ist die Boardproblematik Kindergeburtstag..


    Das Problem mit der Blasenbildung gab es schon immer (ich hatte das schon an einem Board Ende der 80) und wer sich mit der Materie auskennt, packt sein Board halt trocken weg... Das da jetzt so ein Hype drum gemacht wird, erstaunt mich etwas...


    Gruss
    Harro

    Neil Pryde RS Slalom MKIII LE in 7,0 Schnelles Racesegel mit wahlweise zwei oder drei Cambern, wenig gefahren, nur 2 oder dreimal aufgebaut, einwandfreier Zustand ohne Mängel. bilder gerne per Mail. Kein Versand, nur Abholung in Pinneberg. 300 Euro VHB

    Moin,


    ich habe eine Spaxschraube auf eine langen Metallstab geschweisst und drehe die in den Stopfen rein, und dann ziehen.


    Damit es künftig einfacher ist, das Wasser rauszubekommen, habe ich mir passende Schaumstoffvollstäbe aus wasserabweisendem Schaum machen lassen, die in die Holme geschoben werden. Die liegen nicht stramm drin, sondern nur locker und nach dem Surfen kann alles Wasser problemlos aus der Gabel wieder rauslaufen. wenn man Salzwasser ausspült, schwimmen sie im Holm auf und man kann sie ganz entfernen, danach trocknen und wieder reinschieben...


    Gruss
    Harro

    Hallo,


    im August bis September 2013 möchte ich 4 Wochen nach Maui fliegen. Flug und Mietwagen sind problemlos, aber eine halbwegs brauchbare und bezahlbare Unterkunft ist mir und meinem Kumpel noch nicht über den Weg gelaufen. Hat jemand einen Tip oder Erfahrung. Die gängigen Portale hab ich durch, aber fast keine Unterkünfte an der Nordküste gefunden.


    Gruss
    Harro

    Moin,


    um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen. Ja, wer schon ein paar Jahre surft und ein Gefühl fürs Rigg und den Trimm hat, der merkt einen deutlichen Unterschied zwischen Masten mit 100% und solchen, mit weniger %... Rückstellgewschwindigkeit, Anpassung an Windschwankungen etc. Je größer das Segel, um so mehr der bemerkbare Unterschied.


    ... und 100% meint, das der Faseranteil an Carbonfasern 100 % beträgt, entsprechend beträgt der Anteil bei einem 50%er entsprechend 50% Carbonfasern und 50% andere Fasern. Das Harz geht in diese Berechnung nicht mit ein.


    ... und was Bruchserien bei X9-Masten angeht, verschiedene Masten aus verschiedenen Jahren, nie Probleme. Die Schwierigkeit ist, das der Versagensfall beim Mast wesentlicher mehr Aufmerksamkeit erregt, als die tausende problemlos funktionierenden Masten. Dazu kommt die Behandlung des Materials, wenn man sich an Surfspots mal umschaut, da wundern mich Defekte nicht. Nur als Beispiel, Schleudersturz, der Mast knallt auf den Bug, das defekte Brett wird gegen das zweite aus dem Fundus getauscht, aber der Mast wird keines Blickes gewürdigt..


    Gruss
    Harro