Posts by chanke

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Ich habe mit etwas weniger Gewicht bereits SL 110 und auch SL 115 gefahren.

    Da ich selten Slalom Regatten fahre und meistens auf dem choppy Ijsselmeer unterwegs bin, habe ich mich letztlich für den SL 110 entschieden.

    Sowohl 7,8 als auch 7,0 passen perfekt zum SL110.


    Carsten

    Eine durchaus interessante Frage:

    Was wäre grundsätzlich "besser" bzw. womit fängt man am Besten an? Erst den Mastfuß so einstellen, dass das Board kontrolliert "fliegt" und dann die Gabel justieren, oder die Gabelbaumhöhe gleich lassen und mit der Mastfußposition spielen? Da ja beides irgendwie zusammenhängt ...


    Ich persönlich stelle zuerst die Mastfußposition ein und spiele dann mit der Gabelbaumhöhe. Wenn ich dann eine Tendenz feststelle, zum Beispiel dass die Gabel immer höher wandert und mir die Gabel dann irgendwann zu hoch erscheint, dann probiere ich den Mastfuß 1cm weiter hinten, nehme die Gabel etwas runter und starte die Prozedur von vorne.


    Vermutlich verstelle ich die Gabel häufiger als den Mastfuß, da sich die Gabel einfach viel schneller verstellen läßt. Aber es geht sicher auch anders...


    Gruß,

    Carsten

    Biete Loftsails Palette - Racing und Speed Blades - alle Segel befinden sich in einem einwandfreien Zustand, einige sind nur sehr wenig gefahren:

    Racing Blade 8,6 Orange 2018 500,00 €
    Racing Blade 7,0 Orange 2018 480,00 €
    Speed Blade 5,6 Orange 2018 500,00 €
    Speed Blade 5,1 Orange 2018 480,00 €

    Racing Blade 9,2 Orange 2017 400,00 €
    Racing Blade 7,0 Orange 2017 380,00 €

    Speed Blade 5,6 Orange 2017 420,00 €
    Speed Blade 5,1 Orange 2017 400,00 €


    Besichtigung und Übergabe in Makkum/NL und Witten/NRW möglich. Versand auch möglich.

    Bilder gerne auf Anfrage. Beim Kauf von mehreren Segeln sind natürlich Paketpreise verhandelbar.


    Hang Loose,

    Carsten

    Andy


    Ich bin bereits mehrere Defi Rennen mit einem PD SL 87 und 5 qm Race Segel (Reflex und Speedblade) gefahren. Auf ein kleines Wave Segel bin ich bisher noch nicht umgestiegen.

    Allerdings würde ich die Finne nicht zu klein wählen, da oft auf einem Kurs Höhe gelaufen werden muss. 30 cm oder bei deinem Gewicht und Segel 29 cm sollte gut passen.


    Mehrere Riggs aufbauen ist eigentlich Pflicht und einen geeigneten Platz findet man auch. Aber bitte die Riggs nicht voll durchgezogen liegen lassen! Beim letzten Mal habe ich Sandsäcke mitgenommen und die Riggs zu sichern. Gibt es bei Amazon, zum Beispiel "20 Hochwasser Sandsäcke PP Sandsack Hochwassersack"


    Du solltest unbedingt versuchen, dich vorher am Spot einzufahren und das Material einzustellen. Ein guter Trim und perfekt eingestellte Trapeztampen sind Pflicht bei 30 - 50 kn+!


    Viel Spaß,

    Carsten

    Quelle: http://patrik-windsurf.com/formula/

    Formula-Foil 91

    Windfoil, as we see it today, is definitely in development. So far our riders have shown it does not take a specialized board to win races. The PWA world tour has set their rules to a maximum 91cm board width while many national associations have kept the Formula Windsurf rules and simply allow foil. The new Formula-Foil 91 is derived from the formula shape and has been reduced by 9cm in the center line. It is a LIGHTWIND KILLER for windsurfers who do not want 1m wide boards and a Foil board for those who wish to compete in the PWA foil events.

    This board is not registered as Formula board.

    Strand Horst war Klasse!


    - genügend Wind für 6,3 / 7,0 war etwas sportlich

    - null Probleme mit 32er Finne

    - bei Nordwest etwas choppy, aber dafür sind lange Schläge möglich

    - Handschuhe ebenfalls nicht notwendig


    Carsten

    Hi Shinobi,


    der Wasserstand in Strand Horst ist normal und du wirst mit der 32er Finne gut surfen können.

    Orientiere dich an den anderen Surfern, wie weit du laufen bzw. dich vom Ufer fernhalten musst.


    Evtl. sehen wir uns gleich...


    Carsten

    Ja, ich werde am 20.01 auf der Boot sein und auch an der Siegerehrung teilnehmen.


    Viele Grüße,

    Carsten

    Hi,

    ein spannendes Projekt, schön dass du darüber berichtest!


    Kurze Frage zu den Finnen:

    Normalerweise wird eine Finne zur Base hin breiter und die Profildicke zur Base hin dicker. Du planst mit einem Verstellbereich von ca. 8 cm.

    Wie stellst du dir den Profil- und Breitenverlauf der Finne in dem Verstellbereich vor?


    Das Problem mit dem Sand sehe ich auch!


    Carsten

    Hallo Kaktus,

    ich kann dir nicht zu 100% garantieren, dass die Blätter einer 41er und einer 38er Vmax gleich sind.

    Dennoch würde ich an deiner Stelle den Umbau der Box und das Einkürzen um 3cm an der Base machen.


    Carsten

    Ja, du kannst in Deep Tuttle Boxen problemlos Tuttle Box Finnen benutzen!

    Durch den "Foil Ready"-Trend werden immer mehr Boards mit Deep Tuttle Boxen ausgestattet.

    Allerdings haben vermutlich 98% der 40er Finnen eine Tuttle Box.

    Du musst einfach nur längere Schrauben verwenden.


    Viele Grüße,

    Carsten

    Ich stimme zu, würde allerdings noch weiter gehen.

    Die Tabelle ist - wenn überhaupt - ein allererster Anhaltswert für die untere Windgrenze von Freeride oder Wave Segeln.

    Für Slalom oder Speed wird man mit dieser Tabelle nicht glücklich!


    Carsten

    Hallo,

    kurze Frage an cad184:

    In der Tabelle wird ja kein Windbereich, sondern nur ein Wert angegeben: Ist der Wert die untere Windgrenze für die entsprechende Segelgröße!?

    Wenn ich mir die Segelgrößen für mein Gewicht (ca. 80kg) ansehe, finde ich wenig Übereinstimmung mit der Praxis....


    Carsten