Beiträge von chanke

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Moin,


    das sind aber gewagte Vermutungen :-).

    Ich finde den SL 95 nach wie vor auf der HP und kann das Board uneingeschränkt empfehlen. Beste Segelgrößen sind 7,0 qm und 6,3 qm.

    Bei deinem Gewicht sind die Unterschiede zum SL100: Der SL 95 ist schneller, der SL100 gleitet einen Tick früher an und hat etwas mehr Restvolumen.

    Ich (82 kg) fahre den SL 95 in GBM.


    Carsten

    Meine Tochter liebt ihren PD F-Cross 112!


    Die vorderen Schlaufen lassen sich schön weit innen montieren und in der Kombination mit der Mittelschlaufe hinten hat sie sehr schnell das Schlaufenfahren gelernt.

    Rüdi


    ich habe gerade mein ION Octone Sitztrapez gewogen --> 1,4 kg an der digitalen Kofferwage.

    Es ist schwarz/rot, ca. 3 Jahre alt und ein sehr bequemes Trapez mit gut gepolsterten Beingurten.


    Seit 2 Jahren fahre ich das Unifiber Race und komme auch super zurecht.

    Es wird 2019 von Loftsails ein Oxygen in 7,0 geben. Ich kenne leider die genauen Spezifikationen noch nicht.


    Allerdings ist bei den 2018er das 6,8 mit 430 und das 7,3 mit 460. Immer RDM und SDM möglich.

    Falls das Oxygen also grundsätzlich deinen Vorstellungen entspricht, könnte Totti evtl. die Mastlänge klären.


    Carsten

    Hallo,

    ich kann alle meine Finnen auch in den neuen Boards mit Foilbox verwenden.

    Teilweise ist etwas Schleifarbeit notwendig. Das liegt aber eher an den Toleranzen der Cobra Boxen, als an der neuen Foilbox.

    Es werden jedoch andere Schraubenlängen benötigt.


    Carsten

    Moin,

    t36 :

    ich mische mich mal bei der Finnenwahl für den PD AI 110 mit 7,0 ein.


    Mit 7,8 qm fahre ich 38 cm FeineFinnen Bitch im Slalom Setup.

    Mit 7,8 qm fahre ich 36 cm FeineFinnen Bump im Speed Setup.

    Mit 7,0 qm fahre ich 36 cm Feine Finnen Carbon Finnen.


    Don :

    Super Hammer Teil, viel Spaß damit!!!

    Ich konnte inzwischen auch die ersten Foilerfahrungen sammeln.

    Setup:

    PD Formula, FeineFinnen Foil, 7,8 qm Loft RB, Wind ca. 8 - 12kn

    Was soll ich sagen; es macht echt Laune. Die ersten paar 100 Meter in der Luft und noch kein Crash.

    Die Höhe zu halten ist gar nicht so einfach. Mit dem Race Segel beschleunigt das Teil einfach immer weiter und ich musste ganz schön dagegen arbeiten.

    Werde beim nächsten Mal den Mastfuß ordentlich nach vorne schieben. Wird schon...


    Gruß,

    Carsten

    Moin,


    in Strand Horst und Polsmaten wird es zu der Zeit Seegras geben. Wieviel, weiss ich nicht.

    Ich würde entweder nach Südholland oder Nordholland fahren.


    Süd:

    - Grevelingenmeer, Veerse Meer, usw... Wenn du vor Ort mobil bist, findest du für die meisten Windrichtungen einen geeigneten Spot

    Nord:

    - Ijsselmeer Makkum, De How, Lauwersmeer,... Makkum geht bei allen Richtungen, außerhalb der Bucht echte Slalombedingungen, allerdings tief und choppy. Lauwersmeer am besten bei westlichen Richtungen


    Carsten

    Hi Buchsbaumhecke,

    ohje, deine Beschreibung ist ja echt ernüchternd.


    Zu deiner Frage: Am Scheideweg habe ich noch nie gestanden. Ich habe '83 mit dem Windsurfen angefangen, war sofort infiziert und habe es immer als reines Hobby ohne jede Wettkampfambitionen ausgeübt. Ende der 90er habe ich das geilste Hobby der Welt aus den Augen verloren. Andere Prioritäten, andere Hobbys, Job, Familie, usw.


    2008 habe ich wieder angefangen, 2010 das erste Slalom Board, GPS Speedsurfing entdeckt, weitere Slalomboards, Speedboards - na ja offensichtlich ist es bei mir besser gelaufen. Ich surfe regelmäßig in Holland und nehme inzwischen auch hin und wieder an Events teil. Zum Beispiel: Defi Wind, Real Trip, Speed Events wie La Palme oder German Speed King.


    Meine Ziele waren zum einen, die Speeds zu verbessern. 60km/h --> 70km/h --> 80km/h --> 85km/h --> jetzt sollen die 90km/h geknackt werden.

    Zum anderen habe ich kontinuierlich versucht, ein besserer Windsurfer zu werden. Was meine ich mit besserer Windsurfer. Halsen, Strecke, mit Kollegen um die Wette heizen, bei schwierigen und in unterschiedlichen Bedingungen surfen, Setup und Trimm verstehen und verbessern, fit zu bleiben, usw...


    An deiner Stelle würde ich einen Neuanfang in einem Revier mit konstantem Wind machen. Nimm dir Zeit und versuche, zunächst einmal entspannt und sicher zu Surfen.


    Bitte nicht in den falschen Hals bekommen. Du hast gefragt und ich habe voll motiviert geantwortet. Bleib dabei, es wird sich lohnen!


    Carsten

    Interessante Diskussion:


    Meine großes Set besteht aus PD 130 SL Air Insinde (81cm Breit und 6kg), 9,4 qm Loftsails Racing Blade und 46er FeineFinnen Bastard.

    Bei 80 kg kann ich bei geschätzten knapp 10 kn Wind super fahren. Damit meine ich, kurz anpumpen und los; keine ewigen Pump-Orgien.

    Auch bei Böen bis ca. 16 kn noch volle Kontrolle, wobei hier natürlich das 8,6 mit 44er Finne besser ist.


    Der Air Inside geht gegenüber der GBM Version früher los und gleitet besser durch. Im mittleren Windbereich sind die Boards dann vergleichbar. Im oberen Windbereich habe ich wiederum bessere Kontrolle mit dem Air Inside.


    Viele Grüße,

    Carsten

    Moin,


    der erste Buchstabe steht für die Konstruktion:

    G = Generic -> Styrofoam core

    A = AIRINSIDE -> Hollow construction


    der zweite Buchstabe für die Graphik

    B = Bionic -> Lines

    E = Epic -> Areas


    der dritte Buchstabe für die Farbe

    M = Monochrome

    T = Tint -> Any colour


    Im Falle GBM und GET wird der Unterschied der Konstruktionen also durch die Kürzel für Graphik und Farbe beschrieben.


    Weitere Infos zu den Konstruktionen hier: http://patrik-windsurf.com/slalom-2018/


    Carsten