Posts by mafa

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Moinsen,


    bin auf der Suche nach Infos über möglichst gut zu greifende Carbongabeln.

    Genaugenommen suche ich für mich 170 oder 180ziger Gabel.

    Mann kann ja auch gleich alle Größen für eine Übersicht nehmen!


    ------------- Copy ----------->

    135

    140 Goya superskinny 24,5 mm

    150 Al 360 Slim 25 mm

    160

    170 Severne emigma 27,5 mm Holmdurchmesser

    180

    190

    200
    <------------- Copy -----------


    Vielleicht könnt Ihr die Auflistung noch ergänzen, gerne auch Infos und eigene Erfahrungen in der kalten Jahreszeit.

    Unterste Segellatte etwas spannen.

    Latte um 50% Mast ist gerade noch erträglich!

    LL kannste noch reinmachen, dann rutschen die Lattenenden auch noch etwas weiter vom Mastl!

    LL max ein viertel vor Mast.

    Ich verlänger auch möglichst wenig am Variotampen, der Tipp mit dem Knoten im Gurtband ist auch sehr gut


    Hatte auch mal ein S1 von dem BJ, hatte mir zu viel Power.

    Heute wäre mir das egal, hast bestimmt viel Spass mit ;-)

    War ja nur ein Beispiel, um auch die Abhängikeit von Segelgrößenabstufungen aufzuzeigen.

    Also im Großen und Ganzen und das Summymator da ganz gut liegt.

    So ein richtiges richtig gibt es so oder so nicht.


    Wenn ich da das Thema verfehlt habe, möchte ich mich aufrichtig entschuldigen!

    Hatte ja vorher schon nee Antwort gegeben und hier noch erweitert!

    5 auf 6 qm fahren einige bei uns am Spot.

    Mit 5 Latten kannste richtig lange fahren.

    Mein 7,8 3 Cam fahre ich locker auf 6qm runter.


    Die andren mit 1000 Segeln im Gepäck siehste immer nur beim Umriggen ;-)


    Für 80-90 kilo würde bzw fahre ich folgendes


    3,5 entspricht 05er Schritt unter 4qm

    4,0

    4,7 entspricht 0,7er schritt unter 5qm

    5,4 - 5,6 je nach gusto

    6,5 - 6,7

    Wavebrett und Mittelwindbrett


    sowas würde auch gut gehen.

    Low| Mittelwi | Starkwind

    9.0 - 7,5 - 6,2 - 5,3 - 4.5 - 3,7

    8,5 - 7.2 - 6,0 - 5,0 - 4,2 - 3,7


    Ich habe aber auch für jeden Bereich ein anderes Brett.

    Ich darf auf der Nordsee fahren ;-)

    Wenn du nicht so sportlich bist (Chris-Typ), nimm kleinere Abstände.

    Ansonsten sollte das gut funktionieren.

    5,6 - 4,7 passt, wenn du das Segel trimmen kannst. Danach 4,7 auf 4,0.

    RDM kannste besser greifen, z.B. schnelle Wende. Unter 5 qm kannste auch gut ein 4 Latten Segel nehmen.

    IQ z.B. gibt es ein paar schicke bei DD aus 19 für unter 300,-€. Ist aber mehr für Welle. Bin aber auf dem Stein auch schon mit 4.7 und Wavebrett rumgeballert!

    Fühlt sich einfach besser an.

    Mit 100% Masten werden die Riggs geil leicht, also 75% sollten es mindestens sein.

    Ich fahr alles auf RDM ;-)

    Quote

    Falls nicht , mafa : Was bitte soll er auf der Nordsee ?

    Er hat sich ein ziemlich großes Board gekauft , ein 5,8 er Segel und fährt am liebsten bei 16Knt.

    Soll er doch erstmal auf dem See mit seinem Material üben .

    Aufsteigen , Fahren , Gleiten , Trapez , Schlaufen .

    Bei 4-5 BFT und 2 Stunden Stehrevier mit sicheren konstanten Wind würde ich das mal als Anfängerparadies bezeichnen.

    Nach 3 mal kann er mit den Wellen.

    Wenn er will und kann, kann er Kilometerweit gleiten.


    Der Unisee ist noch das beste, was es in Bremen gibt.

    Grampker Sportpark war ich früher auch ein paar mal aber nix gegen Unisee.


    Chris lern einfach im Urlaub, glaube das ist das beste für uns alle ;-)

    Klar, wird Zeit, das wir angrillen ;-)

    Biste schon im Verein, Ostern gibs die erste Vereinsfahrt 2020 ;-)

    Wenn du jetzt bei 4-5 mitkommst, kannste zum Saisonstart fahren / gleiten!

    Ich kenn niemanden, der 4 cm am Achterlieg frei hat!

    Da muß der Wind gerade extreem nachgelassen haben.


    aurum , schau doch mal bei uns am Spot vorbei, dann kannste das ja mal vorführen^^

    Gerne bei passenden Segel unter 5 qm ;-)

    Moinsen,


    hab bzw hatte Gator in 6 und 5,3, das Gator in 5,3 würde ich so nicht mehr nehmen. Das Blade in 6,2 kannste Ewigkeiten nach oben hin fahren.

    Hab da allerdings auch die Nordsse zur Verfügung.

    Wenn Du auf FSW gehen möchtest, wäre das Balde nicht eine bessere Option?


    Mir wären 4 cm viel zu viel am Achterlieg, Selbst 2cm nerven mich da schon. Lasse immer so 0,5 - 1 cm zum nachtrimmen.

    140 Gabel kannste auch noch als Backup einpacken oder um 2 Segel aufbauen zu können, ich würde mir eine holen.

    Genauso 370 Mast, da ist das ganze Rigg gleich mal um einiges leichter, 75% reichen da!

    Ich hab 4,0 und dann 4,7, danach kannste ruhig auf 5,5 oder 5,7 gehen, passt ja ;-)


    Meine Gator bin ich auf dem Mittelwindbrett gefahren und das war perfekt aber auf dem Wavehobel machen sich Wavesegel besser.

    Bis 5qm würde ich immer 5 Latten nehmen, darunter gerne 4.

    Über 5qm sind die 4 Latter einfach Sweetspotsegel, für eine kleine Windrange.


    Der Wavehobel kann ja erstmal vom Nachwuch besiedelt werden.

    Nordsee kannste jetzt schon mit, bei 4-5 BFT. Hast Du FB?

    Stehrevier Stunde vor und nach HW. Einigermaßen konstanter Wind zum lernen. Alleine biste da auch nicht ;-)

    Besser geht es nicht


    BZM bis Ende März Winterfahrverbot!

    BZM böhiger wie die Nordsee, da gibt es bestimmte Bereiche, wo der Wind sich gleich verhält.

    Das bekommste mit der Zeit raus.

    Welten aber zum Unisee!