Posts by tw1967

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Ja, die Klasse macht zumindest bei den internationalen Events richtig was los...


    Ich kenne die meisten der deutschen Jugendlichen von diversen Veranstaltungen, sind ja bis auf Aurel der z.Zt. im Ausland lebt auch in der Bundesliga aktiv.
    Insbesondere Felix ist einer, der sich richtig reinhängt und die RRS auswendig kennt. Die beiden haben es hier schon mal ins Gold Fleet geschafft.
    Super ist auch , das das der Mädchenanteil auf D bezogen, ziemlich Pari zu den Jungs ist.
    Toni Wilhelm hat die Kids wohl drei Tage lang vor Ort trainiert, super Motivationsschub durch unseren Olympiateilnehmer.


    Vor allem aber muss man den Eltern danken, die den Kids den Besuch der ganzen Regatten und Trainings ermöglichen;
    da kommen schon ordentlich Kilometer im Jahr zusammen.
    Es müssten sich trotzdem mehr Vereine finden, die das ganze ernsthaft unterstützen; leider kann man die in D fast an einer Hand abzählen.


    Interessant ist auch Techno+, die Erweiterung des Formats nach "oben", was das Alter der Fahrer angeht. Auch da haben wir mit Stephan Hecker einen Fahrer in den Top Ten.

    Vom 10. bis zum 12. Juni auf der Xantener Nord- und Südsee,
    Freizeitzentrum Xanten
    Internationale Deutsche Jugend und Jüngsten-Surfmeisterschaft in
    Xanten: Anmeldephase läuft 23.05.2016
    Xanten. Vom 10. bis zum 12. Juni 2016 werden die Xantener
    Nord- und Südsee zum Hotspot der Surfgemeinde, denn an
    diesem Wochenende ist das Freizeitzentrum Xanten Austragungsort
    der Internationalen Deutschen Jugend- und Jüngstenmeisterschaft
    in der Bic Techno 293-Klasse
    sowie der Internationalen Deutschen Bestenermittlung in der
    Bic Techno 295+ Klasse.
    Zu der dreitägigen Veranstaltung werden zahlreiche Fahrerinnen
    und Fahrer aus ganz Deutschland und den benachbarten Ländern
    erwartet. Das Programm gliedert sich in drei Tagesblöcke mit
    jeweils örtlichen Schwerpunkten. So werden nach der Eröffnung
    am Freitag zunächst vom Hafen Vynen ausgehend Wettfahrten auf
    der Xantener Nordsee stattfinden. Ab Samstagmittag steht dann
    der Hafen Xanten (Xantener Südsee) mit mehreren moderierten
    Wettfahrten und einer Surf-Infomeile im Fokus der Teilnehmer und
    Zuschauer. Am Sonntag werden weitere Wettfahrten ausgetragen,
    die Siegerehrung findet im Hafen Vynen statt.
    Veranstalter der Meisterschaften ist der Deutsche Segler-Verband
    (DSV) mit Unterstützung durch den Segler-Verband NordrheinWestfalen (SVNRW). Der TV Bruckhausen 1921 e.V. wird die
    spannenden Wettkämpfe organisieren und durch das WassersportTeam des Freizeitzentrums Xanten unterstützt.


    Die Anmeldephase ist eröffnet. Informationen und Meldungen
    können dem Internetangebot der Deutschen Windsurfing
    Vereinigung unter www.dwsv.net bzw. auf www.regattakalender.org vorgenommen werden.
    Fr., 10. – So., 12. Juni 2016


    Quelle: Pressemitteilung des Freizeitzentrums Xanten

    Ist halt ein Sommerschuh. Nicht so warm. Meine Tochter benutzt die und ist zufrieden ab ca.18° Wassertemperatur. Darunter sind ihr die zu kalt. Ansonsten die selben Funktionen wie die hohen Schuhe.

    Die Zehentrennung ist wohl Gefühls- und Geschmackssache. Ich persönlich finde das sehr angenehm, weil der Schuh sich z.B. nicht verdreht. bei meinen normalen Schuhen oder Neosocken habe ich immer ein schwammiges Ge(h)fühl. Ich habe auch mal testweise diese Vibram-Dinger mit Einzelzehen angehabt, fühlte sich aber irgendwie seltsam (klobig?) an. Da hilft nur anprobieren.

    Frag mal beim Sanitärinstallateur deines Vertrauens, O-Ringe werden auch gerne als Ventildichtungen genutzt.
    Das vom Doktor genannte Teflonband ist tendenziell OK, damit es richtig auf der Schraube hält sollte man diese anrauen.
    das Problem dabei ist das meist raue Plastik- Innengewinde am Board... da hakt das Teflonband gerne mal ein und kommt nicht dahin wo es soll.

    Die Nautix sehen sehr ähnlich den Chinook aus. Vorteil ist wirklich, das man den Tampen komplett tauschen kann, insbesondere gegen noch längere... Vor allem kann man die relativ schnell von einer Gabel auf die andere umbauen, auch am fertig aufgebauten Rigg.
    Kleiner Tipp: die Messingrollen in den Clamcleats sind manchmal nicht ganz sauber entgratet.
    Da klemmt dann gerne mal was zwischen. Einfach ausbauen, die Seiten glattschleifen und alles ist gut.
    Chinook hat zudem einen relativ steifen Tampen, aber das ist sicher auch Geschmackssache.


    Gruss, Thorsten

    Doch, BIC Windsurf gibt es noch.
    Offizielle Jugendklasse mit dem Techno 293OD
    produziert und vertreibt sowohl Boards als auch Segel.