Beiträge von Lurchi

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Unabhängig von den Inhalten habe ich noch ein ganz anderes Problem. Und zwar habe ich die Online Ausgabe abonniert. Funktioniert grundlegend auch, nur das die App die ganzen Daten in den schon vollen Speicher des Tablets ablegt und sich nicht auf die SD-Karte verschieben läßt. Ich habe hier auch schon mehrfach versucht eine Änderung herbeizuführen aber auch hier zeigt sich das viel Schein um ein nicht durchdachtes Produkt gemacht wird - ebenso wie bei der Printausgabe.


    Und ein neues Tablet nur wegen der Surf zu kaufen - das ist es mir auch nicht wert.

    Ja, ich finde den Bericht auch sehr gelungen. Da das Thema Bebauung und Steine ja schon erwähnt wurde hätte ich diesbezüglich noch ein paar Fotos aus 2005. Man erkennt auch den Fortschritt der digitalen Fotos :D.


    Damals gab es noch das alte Leme Bedje und die Planet Station.

    Dateien

    • IMAGE122.jpg

      (69,96 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAGE129.jpg

      (82,65 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAGE118.jpg

      (104,26 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAGE125.jpg

      (97,97 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Meines Wissens läuft es nicht auf Tapatalk da es eine andere Struktur hat. Aber die mobile Version auf Handy und Tablet ist doch prima - da braucht man Tapatalk gar nicht.


    Viele Grüße,

    Michael

    Hallo Doktor,


    das ist richtig das die Wasserkühlung vorhanden ist. Der Aufbau ist aber zweischalig am Boden des Topfes. Zwischen den beiden Schalen liegt das Heizelement. Das Loch ist aussenseitig und aus dem Grund dringt die Feuchtigkeit quasi in die Tasche ein und führt zu der Fehlermeldung. Ich gehe davon aus daß die Schale unterhalb des Heizelementes mit dem Loch deutlich heißer wird als die wassergekühlte obere Schale.


    c-bra ,


    danke für das Angebot. Ich habe bei cotronics einmal angefragt. Da ich aber ein "guter Kunde" bei R+G bin dürfte es auch kein Problem das dort zu bestellen. Ich habe es beim durchsuchen der Homepage aber leider nicht gefunden - insofern doppelten Dank. Für den Link und das Angebot - das ist wirklich nett.


    Wenn ich mit cotronics werde ich es mal probieren - und das Ergebnis durchgeben, bzw. wieder um Hilfe rufen ||.


    Viele Grüße,

    Michael

    wenn du die 400 nur geschätzt hast und vielleicht auch 350 reichen


    epiclon - hab ich schon mal verarbeitet - muss aber wie beschrieben beio 200°C gehärtet werden


    cotronics - vielleicht hilft dir das weiter

    Hallo,


    herzlichen Dank für die vielen Tips. Ich benutze den Erhitzer um Materialien im Wasserbad auf eine bestimmte Temperatur zu bringen und sie dort zu halten. Es ist ein umgebauter Thermomix.


    Da das Heizelelement im Boden des Edelstahltopfes mehr oder weniger gekapselt ist, möchte ich nicht mit Hitze (löten oder schweißen) daran gehen. Auseinanderbauen geht sicherlich - nur ob ich es wieder zusammenbringe ist die Frage.


    Ich denke ich werde mal die Jungs von cotronics anschreiben. Heute nachmittag habe ich bei meiner Googelei auch folgendes gefunden:


    https://www.jbweld.com/collect…oducts/j-b-weld-twin-tube


    Der geht bis 300 Grad; aber da muß ich noch tiefer recherchieren.


    Vielen Dank schon einmal und viele Grüße,

    Michael

    Hallo ihr beiden,


    konkret geht es um das schliessen / abdichten des kleinen Loches. Dort dringt Feuchtigkeit in das Heizelement ein. Die 400 Grad kommen aus der Überlegung das sich direkt an dem Loch auch das Heizelement befindet.


    Es muß auch nicht unbedingt Epoxi sein - jedes andere Material ist willkommen. Ich will es aber nicht mit Hitze machen da dann eventuell dasHeizelement leidet.


    Viele Grüße,

    Michael


    sketch-1488725737931.jpg

    Hallo zusammen,


    ich benötige für eine Reparatur Epoxydharz welches bis 400 Grad funktioniert. Da mir keines bekannt ist hätte ich die Frage ob es so etwas überhaupt gibt? Habt ihr eine Idee?


    Dank schon einmal im voraus,

    Michael

    Das mit der Suche kann ich bestätigen. Ich denke das ist noch ein Umstellungsthema - danke für den Hinweis.


    Hinsichtlich des Status "Schüler" hängt das mit deiner Aktivität zusammen - bei mehr Beiträgen deinerseits ändert sich das.

    Ich bin echt froh das ich nicht mehr über Tapatalk ins Forum muß. Die mobile Version funzt meiner Ansicht nach sehr gut.


    Ciao,

    Michael

    Tolle Sache + herzlichen Glückwunsch auch von mir. Was war den der Inhalt der Doktorarbeit - wenn ich mal so unverschämt fragen darf?


    Viele Grüße,
    Michael

    Ja, auch von mir ein herzliches Dankeschön. Das ist jedes Jahr ein toller Messerundgang für diejenigen die es nicht nach Düsseldorf schaffen.


    Viele Grüße,
    Michael


    Gesendet von meinem SGP621 mit Tapatalk

    Ich hatte früher auch den Anspruch schnell beschleunigen zu können. Wenigstens die ersten paar m an der Ampel nicht von Autos abgehängt zu werden :D Früher halt...


    Achso, Kassette sollte man dann beim LR-Satz auch mit wechseln... nicht ganz ohne also das Vorhaben.


    VG
    Jens


    Ich denke auch das es keinen Sinn gibt zwei verschiedene Bereifungen auf zwei verschiedenen Laufrädern zu haben - wäre zwar schön aber der Aufwand mit Laufrad, Scheibe und Kassette wäre schon sehr hoch. Und das nur um schnell mal von Tour auf MTB zu wechseln. Ich denke ich tausche die Reifen und gut ist es.


    Aber ich finde es ein interessantes Thema.


    VG, Michael

    Wenn ich mir die (Schwalbe Marathon Plus MTB) so anschaue dann müßten meine auch auf ebenen Wegen funktionieren. Ich denke mal nicht das es im August in Friesland schüttet wie aus Kübeln. Ich glaub ich probiere das einfach aus - dank Dir für den Tip,


    viele Grüße,
    Michael

    Hallo zusammen,


    mal eine OT-Frage. Ich habe vor im kommenden Sommer einmal ums Ijsselmeer zu radeln. Nun fahre ich hier im Süden halt fast ausschließlich Mountainbike. Das ist natürlich auf den fein asphaltierten Wegen in Friesland nicht so die optimale Bereifung.


    Aus diesem Grund habe ich mir überlegt, ob es nicht sinnvoll ist ein paar neue Laufräder mit einer Tour-Bereifung zu nehmen die ich einfach wechseln kann. Habt Ihr so etwas schon einmal gemacht oder ist das eine blödsinnge Idee?


    Vielen Dank schon einmal im voraus + viele Grüße,
    Michael