Beiträge von dirk36

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Ich behaupte einfach mal, dass die Fahrer der Tour de France das Rad wechseln würden, wenn sie 20 km schnurgeradeaus den Berg runterfahren würden. Da es bei ihren Abfahrten aber auch um Steuerungsfähigkeit in engen Serpentinen geht, macht ein aerodynamisch optimiertes Rad keinen Sinn. Wenn aber das Zitat aus #44 „unter 100 km/h gibt es keine Aerodynamik“ stimmen würde, hätte Aerodynamik im Radsport gar nichts verloren, und es bräuchte auch keine Zeitfahrhelme (die ich übrigens noch nie getragen habe). Ein Rad wie das vom Iron Man Patrick Lange wäre eine Fehlkonstruktion, da er mit einem deutlich leichteren Rennrad besser aufgestellt sein müsste. Im klassischen Automobilbau mag Aerodynamik unter 100 km/h keine große Rolle spielen, bei Wettfahrten, die auf möglichst geringen Verbrauch ausgelegt sind, sieht es auch hier anders aus, obwohl die Fahrzeuge meist unter 100 km/h bewegt werden. Und bei Rekordversuchen auf einem Kanal, wo es im Zweifel um die zweite Stelle hinter dem Komma geht, kann es möglicherweise auch eine Rolle spielen. Daher fand ich den Bezug zum (klassischen) Automobilbau einfach unpassend und die zitierte Aussage schlichtweg falsch.

    Aber du hast die Aussage ja bereits präzisiert, und damit will ich es auch bewenden lassen und wieder Erbsen zählen gehen. Nichts für ungut!^^

    Richtig! diese Radwechsel konnte man bei derRad WM in Bergen sehen beim Zeitfahren, da wurde das Zeitfahrrad gegen ein "normales" Rad am Berg getauscht,

    @Totti, sag mal , ich habe gerade einen neuen Starboard Kode Freewave 103 gesehen, ist es normal bei denen das die abdeckungen für die Slotbox(starbox) nicht bündig abschließen?

    Bei dem Board waren die ungefähr 5mm tiefer .

    Ansonsten ein sehr gut aussehendes Board:habenwollen:


    dirk

    gibt es denn in 2018 einen neuen RRD FSW shape oder Design?

    im Workbook für 2018 ist der alte drin?

    weiß einer was?

    Ich dachte, die Slalomgabel hätte wie North Platinum eine "Outside Tail"-Konstruktion der Endrohre.

    Das Widetail Backend?

    Das breite Endstück gibt es optional für alle Carbon-Slalomgrößen, sowohl für die normale Carbon Slalom, als auch für die RTE.

    moin

    gibt es denn für die "normale" Carbon auch ein widetail (breiteres Endstück)?

    Wenn ja , ändert sich da der verstellbereich? Kostet?

    was bist du denn für einer? Maßregeln ist was anderes.

    Hochwissenschaftliche Aufbereitung? Ich dachte mir ich versuche dir mal zu erklären was so im Aluminium passiert, übrigens aus praktischer Erfahrung !

    Zur Info, ich bin Handwerker, keine Hochschule, außer dass Leben.

    Surfe seit ca. 30 Jahren ausgiebig, also reichlich Erfahrung.


    Was sind denn meine fragwürdigen Posts?


    Ach so ,AL 360 Carbon Preise kannst du bei Totti erfragen.

    Sogar einen kapitalen Schleudersturz im Flachwasser Bork Havns hat die Gabel trotz eines mies verbogenen Holmes bruchfrei überstanden. Der Holm konnte problemlos mit 2 Personen (einer zum Fixieren auf 2 zwei Festpunkten und einer zum darauf springen) zurück gebogen werden, ohne das die Gabel Schaden nahm. Ich denke, dass die V-Grip-Gabeln trotz des etwas höheren Gewichtes für den Hobby- und Freizeitsurfer eine preisgünstige und sinnvolle Alternative zu den sündhaft teuren Carbon-Gabeln sind!

    so ein Quark!

    wenn alu einmal verbogen war und du biegst die zurück, dann hast du auf einer seite eine Dehnung und auf der anderen seite eine Stauchung und somit ist die irreparabel beschädigt.

    das siehst du nur nicht unter dem belag, aber hier zu behaupten das die gabel keinen Schaden nahm ist einfach falsch!


    Übrigens sind die Al 360 Carbon auch V-Grip und sündhaft teuer sind die auch nicht, meine ich.

    wer soll das wissen, da wirst du auf die ersten tests warten müssen-wobei ich da auch skeptisch bin, was immer die schreiben -ist halt alles subjektiv.


    Flax Balsa ist wohl das Zugeständnis an die umwelt, das schreiben sich ja zurzeit alle groß auf die fahnen, "Green Shape" wohin man schaut, man sehe sich mal die ganze Outddoor Szene an , da wird ja aus jeden Müll eine jacke gemacht und der Trend ist halt auch bei Flax......

    Interessant ist das Interview mit Vinzent Langer, hat viel Disskussionstoff, beispielsweise warum

    - North unbedingt 30 Masten testen muss, oder

    -egal welcher Mast zu welchem Segel einfach probieren.

    heisst das , das die 30 Masten alle unterschiedlich sind?

    Kaum zu glauben.

    ich hatte diese saison mal drei 430er 75% Sailloft Masten zur verfügung, für ein 6er Cross , habe die alle aufgebaut und gefahren-ich habe da keinen Unterschied feststellen können.

    Für den See schon.

    Außerdem hatte ich den mal für meine Tochter hergerichtet. Sie hat ihn jetzt, nach der Woche in DK, erst mal mit zu sich genommen. 400km weit weg. Da komme ich nicht so leicht dran😁😁

    sorry, versteh ich nicht, bei 80kg ist ein 111L Board zu klein........, für was denn ?