Beiträge von sheshe

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Habe die nicht den Druckpunkt extrem weit hinten? Zum foilen muss er vor. Wird sonst wie foilen mit einem formulasegel.

    Ich überlege nur gerade laut: Wenn man mit einem normalen Board (also nicht foil-spezifisches Board) foilt, ist die Mastschiene ja viel zu weit vorne. Würde es dann nicht einfacher gehen, wenn der Druckpunkt des Segels dafür weiter hinten ist um das auszugleichen, damit also alle Druckpunkte (Segel, Lateral) übereinander stehen?

    Geistert dieses Bild nicht schon Jahre durch das Netz und wurde auch hier bereits schon vorgestellt? Gibt es denn jetzt neue Entwicklungen oder ist das dieselbe Finne von damals?

    Ich finds ein geiles Board, weiss aber nicht, ob es für deinen Könnerstand nicht etwas zu radikal ist. Wenn du es testfahren kannst, mach doch mal und entscheide selbst.

    Als ich früher noch radikaler gesurft bin, bin ich einfach in den Schlafen geblieben bis zum neuen Bug,

    mit Druck im Segel Schothorn voraus, dann Segelshift und dann erst aus den Schlaufen gesprungen.

    Das mache ich auch so. Also erst shiften und dann erst auf neuem Kurs nach Stabilisation den Fusswechsel. Wahlweise mit dem hinteren Fuss in oder ausserhalb der Schlaufe. Aber bei Hack wirklich Clew First weitersurfen schaff ich nicht, da reissts mir das Segel aus den Händen.

    2. Punkt pro Editierbarkeit ist eine Art "Zusammenfassungs-Funktion". Man kann z.B. im Eröffnungspost nach und nach z.B. eine Gewichtsentwicklung bei einem Selbstbau chronologisch auflisten, oder einfach bestehende Listen fortführen. Das wird im Allgemeinen recht schnell erkannt und man schaut eben auch mal regelmäßig in den ersten Post. Als Nebeneffekt erfährt auch nochmal so mancher, worum es eigentlich geht, was bisweilen die off-Topicerei reduziert, weil mancher eben nur auf den letzten Post antwortet. ;)

    Ich persönlich finde es gut, wie es momentan ist. Aber es wäre vielleicht eine Möglichkeit, dass wenn man ein Thema eröffnet, man bewusst auswählen kann (mittels Häckchen z.B.), dass der erste Post des Threaderstellers von diesem immer editiert werden kann. Allerdings denke ich, dass man bei solchen Themen auch Totti (oder die Admins) anschreiben könnte, und dieses dann die Berechtigung geben.


    Ich habe genug Foren gesehen, da waren plötzlich alle Beiträge weg, die eigentlich wichtig gewesen wären. Ausserdem weiss jeder, der hier schreibt, dass man nicht editieren kann und deshalb vielleicht nicht einfach mal nur drauf losgeschrieben wird, sondern die Leute sich etwas überlegen, bevor sie posten im Sinne von "Denken, Drücken, Sprechen".

    Bei uns am Binnensee im tiefsten Hinterland gibt es teilweise drastische (!) Unterschiede zwischen Grundwind und Böen. Wenn man dann noch in Ufernähe kommt, wo es die eine oder andere Verwirbelung zusätzlich geben kann, hält man im Ernstfall gar nichts mehr!

    ...

    Wenn es dann dort mal reinhaut, und man eh schon etwas erschöpft oder noch nicht richtig warm gefahren ist, dann bleibt genau 0 Zeit um irgendwie zu reagieren. Das passiert in Sekundenbruchteilen...


    Ich war über Jahre auf unterschiedlichsten Binnenseen mit dem Segelboot oder Surfbrett unterwegs. Man bekommt mit der Zeit ein Gespür für Böen und kann sie auch meist, wenn man die Wasseroberfläche beobachtet, kommen sehen. Eigentlich lernt man das relativ schnell. Mein Blick ist die meiste Zeit nach Luv gerichtet. Daher habe ich auch nicht nur Sekundenbruchteile zur Reaktion auf Windveränderung.

    Dito, ausserdem habe ich schon öfters das Experiment gewagt und die Augen geschlossen beim Fahren. Selbst dann kann ich früh genug reagieren, um nicht im Katapult zu landen.


    Das einzige, was mich momentan noch wegspickt, ist wenn die Finne Grund- oder Treibholzkontakt hat.

    Wenn ich den Arm am Schothorn anziehe, stelle ich mir die Kraft, die der Wind im Segel entwickeln kann deutlich größer vor, oder denke ich falsch? Wo zu genau dient der Blick nach hinten?

    Das ist die Einleitung eines Frontloops. Weil du dann aber nicht springst, machst du nur einen halben Loop und landest schön in Lee, weit weg vom Material.

    Bei mir ist es bisher immer gut gegangen, aber genau aus diesem Grund befestige ich eine Leash am Foil und am Board. Blöd ists, wenn das ganze Board zwischen den Schlaufen wegbrechen würde. Wenn es nur die Box ausreisst, kann ich es nicht verlieren.


    Man weiss ganz genau, dass dies nicht die ideale Kombi ist. Wenn man trotzdem ohne Leash fährt, ist man auch ein bisschen selbst schuld.

    Ich habe auch vielen Kindern das Windsurfen beigebracht, obwohl sie sich teilweise nur knapp über Wasser halten konnten. Ging tiptop, aber man muss natürlich aufmerksam und immer in der Nähe sein.


    Ich habe auch meinem ägyptischen Freund, der nicht schwimmen konnte und sich vom tiefen Wasser (alles über Hüfttief) unglaublich gefürchtet hat das Surfen schrittweise beigebracht. Es braucht sehr viel Zeit, aber geklappt hat es bis jetzt noch immer.


    Das selbe ist es, wenn man das Trapez fahren lehrt, da mache ich immer die Übung, dass sich die Schüler einhängen sollen und dann nach hinten fallen. Eingehängt natürlich. So schaffe ich eine sichere Umgebung und kann bei Panik direkt eingreifen. Diese Übung schafft Vertrauen und die Schüler merken, dass es eigentlich gar nicht so schlimm ist, wenn sie unter dem Segel im Wasser liegen.


    In all diesen Themen ist Vertrauen der Grundstein, damit sich alle Parteien wohl fühlen.


    PS: ich habe natürlich auch Angst vor tiefem Wasser und den darin lebenden Tieren. Seit ich jedoch Wellenreite, hat sich das sehr entschärft. Ausserdem hat es geholfen, viel in "Haiverseuchten" Gebieten unterwegs zu sein und da auch zu Wellenreiten.

    Noch ein kleines Update, für die, die den Thread bei Oase nicht verfolgen.

    Hallo Community

    Ihr glaubt dich nicht wirklich das wir unsere Produkte über einen Discounter vertreiben?????mad.gif

    So ein Schmarrn.......

    Ein Händler nutzt Netto als Verkaufsplattform; das kann jeder genau wie Ebay, Amazon, Real, etc.

    Es wird gerade geprüft und bis wir wissen wer, wie, wo, könnt ihr weiterhin entspannt im Shop eures Vertrauens einkaufen.

    LG aus Oberhaching


    Spionagemodus on cool.gif


    "User Duotone (ich weiss nicht, ob das wirklich auch Duotone ist) bei Oase"


    Statement von Duotone

    Geld tauschen lohn übrigens nicht, fast überall kommst Du mit Euros weiter.

    Nur eine kleine Anmerkung. Solange du nicht ausschliesslich in Hotelbunkern unterwegs bist, wechsel unbedingt Geld. Kannst du aber vor Ort an jedem ATM mit EUR wechseln und brauchst du nicht in DE machen. Die Kurse sind wesentlich besser in Ägypten und die Preise viel besser, wenn du in LE bezahlst.

    Ich würde sie zumindest für die ersten paar Übungen innen und vorne montieren. Danach kannst du die vorderen Schlaufen nach aussen und die hinteren innen lassen. Wenn du dich ganz komfortabel fühlst, alles nach aussen (/hinten). Vor allem beim aktiven Angleiten ist es hilfreich, dass die Schlaufen innen sind, da du dann nicht verschneidest.


    Es kann aber auch sein, dass es für deine Fahrposition besser ist, wenn du die hinteren innen lässt. Das musst du ausprobieren und für dich herausfinden. Wenn du damit grosse Segel fährst und dich weit reinhängst, dann lieber aussen. Wenn du aufrechter fährst, dann eher innen.


    Es gibt sogar foiler, die fahren mit dem hinteren Fuss in der gegenüberliegenden Schlaufe.

    Ich kann dir nicht bestätigen, dass die Neos per se eine verminderte Isolierleistung nach einigen Jahren haben.


    Aber ich habe aus eigener Erfahrung gemerkt, dass sich ein Anzug, der ebenfalls zum Tauchen gebraucht wurde, verschlechtert. Auf Anfrage bei meinem Tauchcenter wurde dann bestätigt, dass die kleinen Luftbläschen, die im Neopren sind und die Hauptisolierung ausmachen, durch die Druckunterschiede zusammen- bzw. ausgedrückt werden und sich somit die Isolierleistung verschlechtert. Aus diesem Grund muss eine Tauchstation auch regelmässig die Anzüge wechseln.


    Durch normalen Gebrauch glaube ich aber nicht, dass dies passiert. Allerdings wird bei jedem Neo darauf hingewiesen, dass man ihn auf keinen Fall knicken soll. Nebst möglicher Bruchstellen, kann ich mir auch vorstellen, dass an dieser Stelle die Luftbläschen eingedrückt werden und es somit Auswirkungen auf die Isolierleistung hat.

    Hab grad bei meinen Videos geschaut und ich hätte auch noch eins anzubieten. 13 Minuten mit GoPro am Schothorn aus 2010. Aber das braucht echt niemand mehr zu sehen :P


    OT: Dein SUP sieht ja geil aus!!

    Powerhalse handwash!

    ich finde den Schritt bei der Powerhalse zu Handwash einfacher als bei der Duckjibe

    Das ist bei mir gerade andersrum, lieber Duckjibe mit Handwash. Allerdings ist da die Gefahr, dass es dir das Schothorn ins Gesicht knallt, wenn man das Segel zu tief legt :-)