Tabou 3 S 107 Liter, Modell 2006, Komplettangebot

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • DAS Vielseitigkeitsboard schlechthin...


    Hier eine Einschätzung vom Windsurfing-Journal:


    "Der erste Eindruck


    Der moderne, kurze und breite Shape hat eine dicke, runde Nose, die schon an ein Malibu Wellenreiter erinnert. Wie die mehr freestyle orientierten Boards hat es ein abgeschrägtes Heck für besseres Rückwärtsgleiten. Das Brett hat ein auffälliges Design, was wohl langsam zum Mar ken zeichen der europäischen Firma wird, und sehr bequeme, dicke Pads. Etwas überrascht hat uns die mitgelieferte, sehr aufrechte 28 cm Finne.
    Fahreigenschaften


    Der 3S gleitet sehr schnell und sehr bereitwillig an, fühlt sich aber unter den Füßen eher groß an. Man spürt definitiv die Dicke des Brettes. In der Gleitfahrt steht der Surfer vergleichsweise hoch über der Wasseroberfläche. Das Board erreicht eine gute Geschwindigkeit und bleibt dabei sehr laufruhig, was besonders leichten Fahrern entgegenkommt. Trotzdem reagiert es schnell und direkt auf ein Zeichen des Fahrers und ist damit ein Brett, mit dem jeder Surfer viel Spaß haben kann. Steht man aufrecht auf dem Board, fühlt man den lebhaften und energischen Charakter des 3S. Es schreit förmlich nach dem nächsten Trick, denn hier liegen die Stärken des 3S, im Gegen satz zum langen, entspannten Cruisen oder einer Speedmaschine. Im überpowerten Zu stand und bei starkem Kabbelwasser muss sich vor allem der leichtere Fahrer stärker konzentrieren, um das Board unter Kontrolle zu halten.
    Manövereigenschaften


    Durch das sehr gute Angleitverhalten und die eher komfortable Geschwindigkeit ist das 3S bei Flachwasser und bei schlechten Wavebedin gungen ein einfach atemberaubendes, manöverorientiertes Board. Auf Flachwasser bekommt man das Brett sehr leicht aus dem Wasser, und durch den dicken Shape gleitet das Board sehr lange und kontrolliert rückwärts, ohne der Gefahr zu unterlaufen, dass das Tail einspitzelt. Eine freestylelastigere Finne würde die Fehler quote bei der Rückwärtsfahrt weiter minimieren. In der Welle verlangt das Brett dem Fahrer technisches Feingefühl ab. Für Bottom Turns muss der Surfer sich stark nach vorne lehnen und viel Druck auf den vorderen Fuß geben. Fahrern, die eine gute Technik in der Welle haben, gibt das Brett viel zurück, es verliert kaum Speed und sobald die Lippe die voluminöse Nose trifft, wird das Brett kraftvoll zurück ins Wellental geworfen. Solange man nicht überpowert ist, ist das 3S ein sehr gutes Brett für jedermann in fast allen Bedingungen. Die guten Freestyleeigenschaften ermuntern den Fahrer, mehr Tricks zu versuchen, als er es normalerweise tun würde.


    Fazit
    Ein sehr früh gleitendes Brett, mit dem man viel Spaß haben kann. Besonders geeignet für New School Surfer, die keine 50 Meter schaffen, ohne einen Trick zu probieren. Gerade in schlechten Bedingungen sehr gut einsetzbar.
    "


    Zustand: Nase wurde repariert, zuerst laminiert (Epoxy + Glasfasermatte) dann gespachtelt und geschliffen, keine weiche Stelle, sieht optisch zwar nicht so geil aus ist technisch aber einwandfrei. siehe Bilder


    Unterseite wurde ne kleine Stelle behandelt.


    Kommt mit 3 vernünftigen DAKINE Schlaufen, original Freeride 28cm Finne und Boardbag.


    Vorne an der Nase ist ne Halterung für die GoPro Hero...super Perspektive!!!


    hier ein Video von letzter Woche:


    http://vimeo.com/24486810


    Da die Halterung wahrscheinlich super schwer abgeht lasse ich sie lieber dran.


    Kann in Hamburg auch besichtigt werden.


    Bei Fragen einfach mailen.


    Bitte nur Abholer Raum Hamburg, Fehmarn, Meldorf, Steinhuder Meer oder Ostwestfalen nach Absprache


    tabou total oben klein.jpgtabou nase oben klein.jpgtabou total unten skaliert.jpg

  • oops...


    390,- VHB


    danke Storm


    @ antilaerm:


    ist mit Gewebe laminiert! okee...um die richtigen Fachmänner nicht zu beleidigen hab ichs oben genauer erklärt.


    Danke für den Hinweis.

  • ..hier nur mal eine Ansicht, Schaden vom Kumpel nach massivem Einschlag des Mastes bei einem Schleudersturz. Dürfte ähnlich ausgesehen haben wie der 107er. Vollflächig zwei Lagen Gewebe drüber laminiert nach Trocknung, vorher den Schaden gefüllt und sauber verschliffen, da wüsste ich jetzt gar nicht, wie ich so´ne Optik hinbekommen sollte wie beim 107er auf dem Foto mit der blauen Nose. Aber gut, ist wohl Gewebe drunter, aber fachmännisch und technisch einwandfrei sieht m.M. anders aus. ;) Ist aber auch eigentlich überhaupt net meine Baustelle... :)


    IMG_0405.jpg


    Grietz,
    Tom

  • ja is ja gut!


    bei mir sind 3 Lagen Gewebe verarbeitet. Sieht eben nicht so klasse aus da ich nicht so super geschliffen hab...äußerlicher Makel...


    so wie auf deinem Beispielfoto sah meins im Zwischenschritt auch aus...hat jetzt auch noch nix mit fachmännisch oder technisch einwandrei zu tun...;)