superebayschnepppppppchen

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • das ist ja mal was Geiles. Ich wusste gar nicht, dass es von Cobra damals Tandems gab.

    Mein Bruder hatte Mitte der 80er aus dieser Serie mit dem grauen Softdeck das 290er Board. Das war überhaupt eines der tollsten Boards ever. Qualitativ zwar zum Schmeißen, hat gerade mal eine Saison überlebt, wurde dann aber anstandslos gegen ein neues Board umgetauscht.

    Die Fahreigenschaften von dem Ding waren der Hammer, halt im Vergleich zu dem, was es damals sonst so gab. Hieß nicht umsonst Radical 290

  • der Preis ist ja echt ambitioniert

    für ein Teil, dessen Mastschienenverstellfunktion offensichtlich und zugegebenermaßen nicht funktioniert

    würd ich nicht geschenkt haben wollen

  • Also mich würde es schon reizen, dieses Teil mal zu fahren. Und für das Geld kann man's auch kaum selber bauen.

    Meine einzige Tandem-Erfahrung ist auf dem Starboard Gemini - das ist schon ein erhebendes Gefühl, wenn der Trümmer schon bei 12 km/h langsam in's gleiten wechselt. Eine Halse haben wir damit fast durchgeglitten - ist schon 'ne Mords-Gaudi - und echter Mannschafts-Sport.

    Aufgrund der Seltenheit solcher Teile finde ich den Preis gar nicht mal überzogen. Wenn ich am See wohnen würde und die Lagermöglichkeit hätte, könnte ich schwach werden :)

  • kann der Hintermann das Segel shiften ohne den vorderen eins mit dem gabelbaumende drüberzubraten?

    der hinten sollte lieber Duckjibe machen, oder?

    Na, da hast du aber Glück, daß er dir das Teil gar nicht schenken will!

    genau, da bin ich echt froh drüber

  • wir sind vorne 6 und hinten 7 gefahren (beides Hellcat), das shiften in der Halse war nicht sehr problematisch, der Hintermann muss halt den Mast recht weit nach hinten neigen, geht aber.

    Kritischer fanden wir die Wende, da ist es von Vorteil, wenn der Vordermann die Helitack beherrscht. Tue ich nicht, deswegen war ich auch der Hintermann 8)

    Halseneinleitung ist echt krass: Hintermann macht auf - Vordermann holt voll dicht - Hintermann springt mit allem was er hat auf die Leekante ziemlich weit hinten - bei 1m Breite fast schon ein Freestyle-Move 8)

    Das schönste ist eigentlich, wie respektvoll alle anderen auf dem Wasser ausweichen, wenn man das Schlachtschiff mal in Gleitfahrt hat :D

  • Also mich würde es schon reizen, dieses Teil mal zu fahren. Und für das Geld kann man's auch kaum selber bauen.

    Meine einzige Tandem-Erfahrung ist auf dem Starboard Gemini - das ist schon ein erhebendes Gefühl, wenn der Trümmer schon bei 12 km/h langsam in's gleiten wechselt. Eine Halse haben wir damit fast durchgeglitten - ist schon 'ne Mords-Gaudi - und echter Mannschafts-Sport.

    Aufgrund der Seltenheit solcher Teile finde ich den Preis gar nicht mal überzogen. Wenn ich am See wohnen würde und die Lagermöglichkeit hätte, könnte ich schwach werden :)

    Naja. Weil kaum jemand Platz dafür hat, und die Gelegenheit, das auch wirklich zu testen, ist der Preis

    eben doch überzogen. Bei uns hängt auch so ein Teil in der Garage, sogar mit besserer Ausstattung und ohne

    Schläge und Risse. Ich würde mir aber nicht mehr als 200 EUR dafür erträumen. Kauft doch keiner... aber

    gut, probieren kann man es ja.