Welcher Gabelbaum ist zu empfehlen?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • So bei mir steht dieses Jahr eine neue Gabelanschaffung an.
    Nun gibt es ja zahlreiche Anbieter und Kategorien.
    Ich brauche hauptsächlich eine Gabel für Freemove und gelegentlich Freestyleversuche:D .
    Nun stellt sich die Frage welche??
    Merkt man einen großen unterschied zwischen Alu und Alu /Carbon Gabeln in der Steifigkeit?Lohnt sich eine Alu/Carbongabel? Eine reine Carbongabel scheidet leider aus, da ich mir eine schlichtweg nicht leisten kann:(
    Nun habe ich schon einiges gutes über die X6 gehört.
    Ist die zu empfehlen?Wie ist die North silver?
    Danke schonmal im Vorraus!!

  • Hallo,


    es ist auch die Frage auch was Du wiegst...


    es gibt auch sehr steife ALu Gabeln, z.B. gibt es von AL360 die Ergal Aluminium die ist 5 mal steifer wie normale ALu Gabel und kommt fast von der Steifigkeit an die Carbon Gabel....


    Ganz ehrlich ich war selber überrascht, hohe Steifigkeit zum Preis einer Alu Gabel...


    Gruss


    Jan Falko

  • Preis ist eine Frage des Materials. Bei Alu z.B. T8 = günstig und Ergal=teuer.
    Auch von al360 gibt es günstige Alugabeln mit günstigem Alu versteht sich.
    Preis ist auch eine Frage der Konstruktion und Extras. z.B. geschraubt/verklebt= günstig und Monocoque = teuer
    .. Qualität des Frontstücks usw.
    Ich finde bei Gabeln stimmt noch das Verhältnis (Wenn wir am Alle Hybridgabeln ausklammern): je teurer desto besser.


    Was willst du denn max. ausgeben?


    Ich glaube da können wir hier aus der Masse an Gabeln in ihren verschiedenen Variationen nur noch ein paar eingrenzen.

  • Mein Segel für das ich die Gabel hauptsächlich benötige ist ein 6,4 Mauisails Switch.
    Das Presilimit liegt so bei 150-160€.
    Aber ich wollte mich dann sowieso nach ner gebrauchten umschauen.

  • Gebrauche Alugabel... na toll...:bonk:


    Würde ich nie machen.. Alu altert, korrodiert, wird weich und spröde...


    Ich sag mal so. Für rund 200€ bekommst du schon sehr vernünftige ALugabeln.... NEU!
    z.B. Chinook 152-214 für 209,- (Ohanasports.de) (mehr Freemovelastig)
    oder eine geile Tecno Limits MYTO Revolution Mono 155 Free Wave für 209,-
    (mehr Freestyle-Wave lastige Outline)
    oder ein Al 360 T8er Alu Monocoque .. ca. 200€!!
    oder eine gute von Aeron oder sehr gut sind noch die Amex.. sollten z-T auch knapp unter 200€ zu haben sein.


    ..gerade noch gefunden
    - Aeron MCT 29 RD Boom 29mm 150 - 200 oder 157-225 .. 179,- ( von der mit 26mm Holmen würde ich dir abraten)
    - Amex Ergal(!!) Pro Line 160-220 (bei hoppels für 197,- gesichtet)

  • Gebrauche Alugabel... na toll...:bonk:


    Würde ich nie machen.. Alu altert, korrodiert, wird weich und spröde...


    I



    Also ne korrodierte Alugabel hab ich noch nie gesehen ich würde sowieso nur eine gebrauchte kaufen, die nur im Süßwasser war.Und eine ein Jahr alte Gabel sollte selbst bei viel Gebrauch nicht spröde und weich sein oder lieg ich da falsch?:eek:


    Die Gabeln die du alle genannt hast sind ja alle recht schön und gut aber ich kann Sie mir schlichtweg nicht leistne:abgelehnt:


    Jedoch könnte ich eine North Silver von 2009 für 145€ bekommen.
    Wie ist die Silver?Hat sich von 2009 zu 2010 viel bei der Gabel verändert?

  • Moinsen,


    ich hab eine North Silver und bin voll mit zufrieden.
    Glaube 2008 oder 09 und See und Süßwasser machen ihr nix aus.

    LG Martin

    |..89l Proof pro..|.................58cm breit | 8-6 BFT | 4,0 Hero - 4,7 Session - 5,3 Gator
    ................|...116l 3S..|..........66cm breit | 7-5 BFT | 5,3 / 6,0 Gator
    .......................|..132l F2 sx.|.82cm breit |6-4 BFT | 7,8 Naish GP - 9,9 HSM GPS


    Alles auf RDM :love: Meist in Sahlenburg unterwegs.

  • Hi Phil,


    am 1. Mai-WE kannst du die passende Alugabel zu deinem Segel evtl. mal ausprobieren. falls ich bis dahin welche habe ?? ..Momentan hängen wir bezgl. Gabeln etwas im luftleeren Raum zwischen Importeuren und Kunden. :confused:


    Aloha Doc

  • Habe mir inzwischen alles Gabelbäume von MauiSails zugelegt! Alu.
    Von GunSails und auch ProLimit war ich bis Dato nicht überzeugt!
    Die MauiSails Gabeln sind der Hammer! Ich wiege knapp 100kg und da bewährt sich die TOP Qualität der Maui Gabeln!


    Falls übrigens noch einer ne GunSails Gabel 165-230cm haben will (Alu und in Blau), für 30 Euro plus Versand geht se weg...
    Mail an: post(at)soul-jibe(dot)de


    Ach ja: Und die Gun Gabel ist auch nicht weich geworden oder so :D :D (oh man(n) - wo manche hier so ihre weisheiten herhaben???!!!)
    Gibt ein schönes Sprichwort: Wenn man keine Ahnung hat, einfach ma die Schn..ze halten :D :D


  • Ach ja: Und die Gun Gabel ist auch nicht weich geworden oder so :D :D (oh man(n) - wo manche hier so ihre weisheiten herhaben???!!!)
    Gibt ein schönes Sprichwort: Wenn man keine Ahnung hat, einfach ma die Schn..ze halten :D :D



    Aus dem Radsport in Bezug auf Alu:


    " Weichtreten:
    Radsportler sprechen häufig vom "Weichtreten" ihrer Rahmen, will heißen, daß
    nach einiger Betriebszeit die > Seitensteifigkeit der Rahmen abnimmt, das
    Fahrverhalten des Rahmens also "schwammig" wird.


    Diese immer wieder subjektiv gemachte Feststellung ist physikalisch paradox, da
    der Elastizitätsmodul des verwendeten Rahmenmateriales und damit die
    Seitensteifigkeit der Rahmen keiner Zeitfunktion unterliegt. Trotzdem sind zwei
    Erklärungsansätze denkbar (Einzelheiten s. > Weichwerden):


    1. Der Rahmen wurde nicht spannungsfrei gebaut. Die damit eingebrachte >
    Vorspannung versteift den Rahmen zunächst, baut sich jedoch durch seitliche
    Belastungen, die bis an die Grenze der > plastischen Verformung gehen, im Laufe
    der Zeit ab
    .


    2. Das Rahmenmaterial im Tretlagerbereich (s. auch > Rahmenbruch: Unterstreben)
    ist bereits so weit zerrüttet (> Materialermüdung und > Dauerschwingbelastung),
    daß bereits Rißbildungen vorliegen.
    " [Ende]


    Beim surfen ist es so, das die Gabel auch "weich werden" (selbst erlebt und oft genug gehört)... von da ist es meinst nicht lange bis zum Bruch.


    Also wer sollte hier die Fresse halten....!....?


    OT: so ne blöden Anmachsprüche die ganz klar auf mich abzielen kann ich nicht ab. .... am Spot macht das auch keiner!
    Also lieber hinterfragen oder etwas ruhig in Frage stellen, dann kann man (in dem Fall ich) auch ruhig und sachlich darauf eingehen. Ansonsten... wie es in den Wald schallt schallt es wieder raus.

  • alu doesnt corrode.
    It oxidates, like silver and copper does. The oxidation lays on top of the material and actually protects it from the elements. Remember that many types of boats are made from Alu.
    However aluminium does suffer from metal stress very easily. When Alu is being stressed, as a boom that is being pulled in; the material is stretched and weakend so that with time it will break.
    alu doesnt have the same streech/flex qualities as steel, so therefore the stress from bending or pulling also has a bigger effect on the material.

  • Da meine uralt North nach 5 Jahren oder so doch noch weiche geworden ist, trau ich mich mit dem Ding nicht mehr aufs Wasser. Hab mir heut ein paar Gabeln angeschaut und die Aeron T8 mit 26mm hats mir angetan.. weil ich die Gabel doch recht dringend brauche wirds wohl auch eher Alu als Carbon... meint ihr die ist in Ordnung?