Was haltet ihr vom Wakeboarden?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • macht spass, schnell zu lernen.
    aber wenn man nich den nerv hat sich bis zu den dollsten tricks vorzuarbeiten dann wirds schnell langweilig wie ich finde. zumindest wenn man an ner kabelanlage fährt.


    hinterm boot sieht das ganze schon anders aus :D

  • habs 2 x an 'ner Seilanlage probiert und es macht richtig Spaß. Aber: wie schon vorher geschrieben wurde, es wird ohne Tricks dann auch langweilig. Man kann halt schlecht selber steuern :rolleyes: Habe dann mit ein paar freaks gequatscht, die es ziemlich gut drauf hatten. Stellte sich raus, dass das Kite Surfer sind, die unter der Woche Wakeboarden und die Tricks fürs Wochenende zum Kiten üben. Für die Kiter also eine super Ergänzung, außerdem Fitness training gleichzeitig. Denn: hallo, das geht ganz schön in die Arme, Schultern und Beine. Mein Fazit für Windsurfer: nix für öfters aber hin und wieder ganz lustig.

  • Hey,
    ich hab mich bis jetzt nur von einem Boot ziehen lassen und kann nur sagen das es Spaß macht, das einzige was mich etwas nervt ist wenns einen schmeißt, denn bis das Boot gedreht hat du die Leine hast und dann wieder Starten kannst dauert halt länger.
    Aber abgesehen davon find ich es ne klasse Freizeitbeschäftigung.


    Gruß Manuel

  • Kleiner Tipp Kris: probeire is NOCHMAL denn das macht am ANfang, also bei mir, mega Spaß, kann mir wer noch ein paar Tipps geben was man so machen kann, wenn man sicher um die RUnden kommt also kurven und geradeausfahren kann? welche Tricks sollte man mal am Anfang ausprobieren? oder Kicker?
    MFG Phillip

  • erstmal switch-stance fahren


    also quais board während der fahrt rumdrehen und mit dem "falschen" fuß vorne fahren.
    danach würd ich den kicker ausprobieren, macht am meisten spass.
    dann kannste auch mal die wakeskates ausprobieren. die dinger ohne bindungen. ist auch spassig damit zu fahren. ist dann sehr wie skateboard fahren.


    danach kommmen dann die ersten tricks durch den seilzug, d.h. das board so verkannten das sich ein solch starker zug aufbaut der dich dann in die luft zieht. aber das is schon weiter fortgeschritten, und mir hat die übungszeit dafür gefehlt :D

  • carven kannste selbstversäntldich auch probieren gar keine frage.


    stace-wechslen kannste entweder durch kurzes hüpfen und fix die hüfte drehn oder einfach währen der fahrt ein wenig die backsidekantte belasten (um nicht von über zu kippen beim wechsel) und dann eben das brett zu drehen. n bischen feingefühl is nötig aber das geht recht fix zu üben.

  • cool und dann beim kicker... ein fach nur darüberfahren? oder auch noch etwas bestimmtes dabei beachten? gibt es sonst noch lustige einfache tricks? ch seilzug gibt es da recht einfach zu lernende und schon früh zu machende tricks?
    MFG Phillip

  • kicker is meines erachtens nur ne überwindungssache.
    is wie beim snowboarden. druff und drüber :D
    man muss natürlich nur die belastung beachtn. gewichtsschwerpunkt immer über dem brett halten, möglichts kompakte körperhaltung, sonst zerlegts dich schnell bei der landung.
    die einfachts tricks am kicker sind natürlich der 180, tail- nosegrab, indy- oder melon grabe (griff an die frontsid- bzw. backside kante)


    das sollte fürs erste reichen :D

  • die tricks ohne kicker brauch erst mal ne ordentliche portion brettkontrolle und auch mut. schliesslich baust du durch das verkanten ordentlich druck auf damit du auf einmal 2-3m in die luft gehst. Leicht ist das nicht. Probier dich erst mal an den "simplen" sachen. Ich denke auch damit wirst du 1-2 saisons beschäftigt sein, je nachdem wie oft du aufs wasser kommst.