wohin mit dem Autoschlüssel

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Fahrradschlauch?

    Ein Ende zu vulkanisieren, am anderen Ende so einen Verschluss für Gefrierbeutel. Kann man dann auch eine Schlaufe legen, durch die man eine Kordel ziehen kann, um es sich um den Hals zu hängen.

  • Letztlich, was haben wir für eine Wahl? Keine andere, ausser Vertrauen zu haben. Mir ist auch ehrlich kein einziger Fall bekannt, wo ein Fahrzeug entwendet wurde, wo der Surfer auf dem Wasser war. Ich packe den Schlüssel in den Surf-Logic, der ist im Anhänger. Und der Hänger bleibt aufgeschlossen. Ich würde jedenfalls den Schlüssel nie mit aufs Wasser nehmen.

    Wenn der naß wird, ist es so, als wenn der verloren ist. Da geht nix mehr bei einem modernen Auto. Immerhin habe ich wohl einen mechanischen Schlüssel in beiden Fahrzeugschlüsseln. Die WFS dürfte dennoch versagen, ich weiss es nicht. Müsste ich mal nachfragen...

    der mechanische Schlüssel ist NUR für das ENTriegeln gedacht (alte Mercedes A Klasse (NUR öffnen) & bei meinem Focus (auf & zuschließen möglich))

    zum starten MUSS zwingend der Schlüssel(Gehäuse mit der Elektronik) ins Schloss gesteckt werden oder (Ford) sich die Elektronik des Schlüssels IM Auto befinden.

    Wenn der Wagen allerdings einmal läuft, dann muss der Schlüssel NICHT mehr im Auto sein, es gibt also keine regelmäßige Rückfrage von Schlüssel zum Auto, ....


    Die Elektronik kannst man PROBLEMLOS nachmachen lassen ! da ist die Diskussion mit der Versicherung "lustig", denn die können ja nicht wissen, wieviele Schlüssel ich im Vorfeld schon nachmachen lassen habe ;-) (2 Mercedes Schlüssel hatten Elektronikprobleme und wurden dann für <100€ "geklont" und funktionieren einwandfrei)


    einen Schlüssel beim Hersteller muss heute niemand mehr für Teilwiese >300€ nachbestellen

  • Ich denke, es gibt inzwischen zuviele Varianten von Schlüsseln bzw. Schließsystemen, um das eindeutig beantworten zu können.

    Bei einem rein mechanischen Schlüssel stellt sich die Frage ja nicht.

    Bei einem Schlüssel mit Funkfernbedienung zum Öffnen und mit integrierter Wegfahrsperre dient die Elektronik nur zum Öffnen der Zentralverriegelung, die Wegfahrsperre wird vom Transponder entsperrt, der keinerlei Elektronik enthält und daher unempfindlich gegen Wasser sein dürfte. Solche Autos haben oft einen Zweitschlüssel ohne FB aber mit Transponder, ansonsten könnte man die wasserempfindliche Elektronik einfach aus dem Zweitschlüssel ausbauen und ihn mit auf's Wasser nehmen.

    Bei ganz neuen Autos mit Keyless Entry sieht das schon anders aus, da hier die Elektronik sowohl zum Öffnen, als auch zum Starten benötigt wird, und zudem am Auto auch oft keine mechanischen Schlösser mit Schlüsselloch vorhanden sind. Bei solchen Autos bleibt einem wohl kaum eine andere Möglichkeit, als den Schlüssel wasserdicht verpackt mit auf's Wasser zu nehmen. Mache ich seit Jahren mit meinem Zweitschlüssel im Aquapack, habe den allerdings nocheinmal mit einem haushaltsüblichen Folienschweißgerät in Plastikfolie eingeschweißt.

    Richtig blöde sind Autos, bei denen es kein Schlüsselloch in der Tür mehr gibt, die man also elektronisch öffnen muss, die dann aber wiederum nicht keyless starten, sondern einen mechanischen Zündschlüssel benötigen.

    Die kann man halt nicht dauerhaft wasserdicht verpacken, weil man sie zum Starten ja auspacken muss.

    Das ewige rein und raus hält auf Dauer kein Aquapack aus.

  • Habe selbst ein Keyless System. Der Schlüssel muss also zwingend mit auf Wasser, schon wegen dem Thema Reichweitenverlängerung wie Teenie ja auch schon schreibt. Ein Bag kann aber immer mal kaputt gehen und man weiß ja auch nie wann es Zeit wäre die Tasche mal zu ersetzen. Ich habe daher den Schlüssel immer in zwei Bags. Eine Ortlieb Bag außen und ein einfacher Bag innen. Eventuell noch etwas Silica gel rein. Ich kann den Schlüssel ja schon zu Hause ein- und wieder auspacken.

  • Die Elektronik kannst man PROBLEMLOS nachmachen lassen ! da ist die Diskussion mit der Versicherung "lustig", denn die können ja nicht wissen, wieviele Schlüssel ich im Vorfeld schon nachmachen lassen habe ;-) (2 Mercedes Schlüssel hatten Elektronikprobleme und wurden dann für <100€ "geklont" und funktionieren einwandfrei)


    einen Schlüssel beim Hersteller muss heute niemand mehr für Teilwiese >300€ nachbestellen

    Wo hast du denn den Quatsch her? zeig mir den problemlos nachgemachten Schlüssel mit dem du auch wirklich starten kannst und zwar für ein aktuelles Fahrzeug!


    Die Schlüssel Rohlinge samt Elektronik bekommt man bei jedem Schlüsseldienst, da passt dann aber nur der mechanische Bart, sonst nichts.


    Zum starten werden komplizierte Dinge zwischen Fahrzeug und Schlüssel ausgetauscht, dazu müssen die Schlüssel vorher oft in einer Datenbank online angelernt werden und genau das erzeugt die Kosten beim jeweiligen Händler.


    Grüße

    teenie

  • Da gibts nix nachzumachen, Keyless Go habe ich extra nicht wegen der bekannten Probleme.


    Der Tiguan 2 meiner Frau hat aber noch einen Bart.

  • schade, dass du wegen deiner Unwissenheit persönlich wirst :(


    ich habe DORT

    https://www.autoschluessel-experte.de

    völlig identische Schlüssel (Mercedes, siehe auch das Foto von Totti) bekommen, womit nicht nur auf & zugeschlossen werden kann, sondern auch wegfahren werden kann (also auch die Wegfahrsperre damit entriegelt wird)


    Totti-Amun

    dann solltest du dich mal etwas schlauer machen !!


    ach ja ... 69€ habe ich für den GANZEN NEUEN Schlüssel, also HARD & Software bezahlt (das Anfertigen hat ca. 45 Min gedauert) ... gegenüber >300€ bei Mercedes inclusive Wartezeiten von 2-3 Tagen

  • Das ist ja alles ganz toll, was du da weißt, leider hast du wohl vergessen meinen Beitrag genau durchzulesen?


    Ich habe explizit 'aktuelles Fahrzeug ' geschrieben. Das habe ich auch so gemeint.


    Ich habe in dem verlinkten Shop nur mal bei VW geguckt, da steht bis Baujahr 2009. Klar, alte Wegfahrsperren ließen sich einfacher knacken. Klar, die Entwicklung bleibt aber nicht stehen.


    Mich stört nichts persönlich an Dir, habe dich auch keineswegs persönlich angegriffen. Was mich aber stört ist es, wenn ohne jegliches Wissen oder Interesse hier irgendwas als Wahrheit hingestellt wird, was aber definitiv falsch ist.


    Ich z.B. bin mir gar nicht sicher, ob ein aktueller Schlüssel überhaupt legal an der Datenbank der Hersteller vorbei verkauft oder in Betrieb genommen werden darf.


    Bei den dort angebotenen Schlüsseln alter Modelle mag das noch gehen.


    Grüße

    teenie

  • Oh je, der Winterfrust schlägt mal wieder zu.=O


    Wie schon Totti schreibt ist auch mir kein Autodiebstahl bekannt. Diebstahl von Surfmaterial schon.


    Es gibt immer eine Möglichkeit einen Autoschlüssel am Fahrzeug zu verstecken, einzuklemmen oder sonstiges.


    Wenn ich sehe was Kollegen sonst alles umhängen haben, ist auch eine Mitnahme auf dem Wasser kein Problem.


    Man muss es nur wollen eine Lösung zu finden.


    Meine Lösung werde ich hier nicht verraten, Wer weiß wer alles mitliest.:)

  • Liebe Leute, nicht streiten deswegen...

    ich teile aber die Meinung:

    Seit ca. Bj 2000 mit Wfs ist es für die meisten Modelle & Hersteller erforderlich den Schlüssel auf das Auto (oder andersrum?) anzulernen.

    Man spricht da von einer Schlüsselschiene. Kann sein das man einen günstigeren blanko Schlüssel bei irgendeinem Dealer kaufen kann.

    Anlernen muss den Schlüssel die Fachwerkstatt. Ob man eine beliebige Anzahl von Schlüsseln nachmachen kann, ohne das diese erfasst

    und im System bekannt sind, wage ich zu bezweifeln.

    Denn: Die Versicherer würden es nicht zulassen das das ginge.

    Warum?: Jeder könnte Schlüssel easy nachmachen, Auto ins Ausland verkaufen, als gestohlen melden und die Versicherungssumme abräumen.

    Das ist doch logisch.


    Also. Wenn der Schlüssel verloren oder gestohlen SOFORT der Versicherung bescheid sagen. Denn wenn euer Auto gestohlen oder ausgeraubt wird

    will die Versicherung alle Schlüssel sehen. Fehlt einer habt ihr Probleme!

  • Die 2 Möglichkeiten funktionieren auch bei neuen Autos. Bei Interesse kann ich das System für ca. 50€ an jedem Auto montieren. (Alu Karosse 10€, Kunststoff Karosse 20€ Aufpreis)



    Abgesehen davon: so einen kleinen Schlüsseltresor an eine Feder vom Stoßfänger anbringen. Wer es schafft zwischen Reifen und Karosserie den Save zu öffnen hat sich das Auto verdient.

    Wird aber eh keiner probieren, die da der Dieb nicht sieht, ob er beobachtet/überrascht wird.

  • Naja bei der wilden Diskussion ist es vielleicht doch nicht soo schlecht einen Aquapac oder ähnliche wasserdichte Beutel zu verwenden.

    Mach so schon ewig und dem Schlüssel ist nie was passiert. Lediglich mein Handy hab ich mal geschrottet. Selbst wenn der mal dadurch kaput gehen sollte, das Auto ist jedenfals noch da.

    Die Schlüsselverstecke sind vermutlich den meisten Langfindern schon bekannt, auch wenn man glaubt sie sind noch si klaever.

    Und die ganzen Safes kosten auch mehr als dieser Beutel und sind insgesamt nicht unbedingt sicherer zuzüglich der nicht mehr bestehenden Versicherung. Grundsätzlich kann man auch davon ausgehen, wenn ein Profi dein auto haben möchte begkommt er es auch.

    Man darf der Versicherung nur keinen Grund geben dafür nicht zu zahlen, ansonsten kann man sich die Beiträge auch sparen.

  • Totti-Amun

    dann solltest du dich mal etwas schlauer machen !!


    Brauche ich nicht! Ich bezog mich auf den Bart (kann man auch meinem Beitrag entnehmen), den habe ich nicht.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Grundsätzlich kann man auch davon ausgehen, wenn ein Profi dein auto haben möchte begkommt er es auch.

    :thumbup::thumbup: so ist es.

    Ist natürlich richtig und gilt auch für aktuelle Fahrzeuge, da geht's hier aber nicht drum, sondern um eine Möglichkeit den Schlüssel zu lagern während des Surfens.. .

    Grüße

    teenie