wohin mit dem Autoschlüssel

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Ich hab mir von meinem Autohändler einen Nachschlüssel zum Auto bestellt (ca. 15 Euro), der nicht über die elektronische Funkfernbedienung verfügt. Den Schlüssel hänge ich mir dann an einem Bändchen um den Hals.

  • Ich habe von Aquapac einen Brustbeutel.
    Völlig Wasserdicht und sicher unter dem Neo zu tragen.


    Mein Schlüssel mit Batterie ist darin seit 2 Jahren bestens aufgehoben.


    http://www.aquapac.de/Produkte/Brustbeutel/Keymaster.html


    Surfflow

  • Bei meinem letzten Pryde Trapez war ein wasserdichtes Täschchen dabei...eine prima und trockene Sache.
    Vorher habe ich den Schlüssel immer in eine Plastik-Butterbrottüte ( die dünnen ) eingewickelt und mit Tape am Gabelbaum-Kopf befestigt.Blieb auch immer schön trocken!
    Gruss Jens

  • ich habe auch den keypod, aber wenn man das system einmal anschaut, dann kann ich mir gut vorstellen,d ass man den mit einem schraubenzieher und etwas krafteinsatz aufbringt.


    deshalb: keypod an die abschleppöse und den schlüssel unten am auto an durch ein unterbodenloch legen:D täuschung par excellence:P

    "Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

  • Dieser Keysafe ist ansich ne klasse sache. Aber wenn das Auto keyless entry hat, dann funktiniert das ganze nicht *sfg* dann kommt jeder ins Auto.
    Bisher hatte ich den Schlüssel einfach im Quiverbag versteckt. Oder die Frau hat darüber gewacht :)


    wieso? wie nah funkt das Teil denn? sonst wirds am Strand/Spot doch bestimmt nen Zaun oder ähnliche Befestigungsgegenstände geben ^^

  • ich habe auch den keypod, aber wenn man das system einmal anschaut, dann kann ich mir gut vorstellen,d ass man den mit einem schraubenzieher und etwas krafteinsatz aufbringt.


    deshalb: keypod an die abschleppöse und den schlüssel unten am auto an durch ein unterbodenloch legen:D täuschung par excellence:P


    aufmachen kann man auch nen Fahrradschloss - also von daher ist eh nichts zu 100% sicher - allerdings will ich sehn das jemand an fremden Autos anfängt mit Schraubenzieher und Hammer dat Teil zu bearbeiten.


    und eins ist sicher - kein Dieb wird sich lange an deinem Keypod zu schaffen machen wenn die hälfte der anderen Wagen den Schlüssel unterm Reifen, Hinter der Stosstange etc. deponiert haben und er so ohne anstrengung und aufmerksamkeit zu erregen an dein Wagen kommt ^^
    von dem Standpunkt ist der Keypod 10mal sicherer :bonk:

  • Wenn man mit GPS surft ist das Problem gering. Neben dem GPS passt in das Aquapack auch noch locker ein Autoschlüssel. Ich pack den dann sogar noch zusätzlich in ein Schlüsselmäppchen um nicht aus versehen mit dem Schlüssel das Aquapack zu beschädigen.

  • Bei mir ist das Problem "kurzfristig" aufgetreten...hab den Funkschlüssel an ein Tampen um den Hals gemacht, dann in Alufolie eingewickelt und raus aufs Wasser. Hab mir aber nun auch einen einfachen Schlüssel bestellt beim Schlüsselmacher, 20€.


    Schlüssel aufs Rad legen etc würde ich nicht Riskieren...


    Jan

  • Moin,

    ich suche auch nach einer Lösung für das leidige Thema Autoschlüssel. Folgendes habe ich auf diesem Forum zu dem Thema gelernt:


    Schlüssel im Auto lassen und Bartschlüssel mitnehmen:

    - Unsicher weil der Schlüssel im Auto ist (im schlimmsten Fall, Schlüssel weg & Auto weg -> zahlt die Versicherung nicht)

    - Funktioniert nicht für Keyless Systeme

    - Funktioniert nicht wenn man die Alarmanlage anschalten will

    - Funktioniert bei moderneren Autos gar nicht


    Schlüssel am Auto/Strand verstecken:

    - Die Versicherung zahlt in keinem Fall! (im schlimmsten Fall, Schlüssel weg & Auto weg -> zahlt die Versicherung nicht)


    Keypod oder Surflocks:

    - Unsicher (im schlimmsten Fall, Schlüssel weg & Auto weg -> zahlt die Versicherung nicht)

    - Leicht zu knacken

    - Zahlenschlösser, Salz und Sand funktioniert nicht lange. Hab mal einen gesehen der hats nicht mehr aufbekommen... nur mit Werkzeug.



    Aquapacs und Beutel aller Art:

    - nicht sicher

    - nicht stabil

    - nicht nachhaltig

    - Naja. Plastik Müll halt...


    Tauchei:

    - Will auf dem Board keiner Dabei haben...


    Ich glaub das wars so im wesentlichen etwas eingedampft. Gibt es wirklich keine andere Lösung für Autoschlüssel?

    Eingießen in Wachs oder wie? ;)