Moin aus Hamburg

  • Hallo alle zusammen,

    Ich bin 35 Jahre aus Hamburg und habe in diesem Jahr das windsurfen für mich entdeckt.. ich bin Feuer und Flamme und so oft es geht auf Fehmarn zum üben. Leider klappt das Job bedingt nicht wirklich oft und da ich noch ganz am Anfang stehe würde ich mich sehr freuen wenn ich ein paar Erfahrungsberichte lesen könnte :) wie waren eure Anfänge? Wie lange habt ihr gebraucht, bis die ersten Manöver funktioniert haben? Wann habt ihr euch euer erstes eigenes Equipment zugelegt? An welchen Spots habt ihr geübt ? Was habt ihr im Winter gemacht?

    Leider gibt es nicht so viele Berichte für Anfänger darum hoffe ich auf euch :)


    8)

  • Willkommen im Forum!

    Mine Anfänge waren mit dem Board rausfahren, abtreiben und zu Fuß den Walk of Shame

    zurück zum Startplatz🙈

  • Willkommen auch von mir Angie :)

    Bin auch Anfängerin Stufe 2 oder sogenannte Aufsteiger ...

    und musste gerade lachen, als ich Rüdi s Beitrag lass ... so war es auch bei mir und ich wurde auch paar mal mit dem Boot vom weiten Meer zurückgefischt ...

    rausfahren konnte ich schnell, nur zurückkommen nicht mehr ;(


    Eigenes Material habe ich mir gekauft, als ich wusste ich bleib dabei, weil es so viel Spass macht ... :love: und weil es letztendlich günstiger ist (gebrauchtes am Anfang). Und ich dann auch besseres Material habe, also auf mich abgestimmt, wie ich inzwischen festgestellt habe. Ich fahre wie besser mit meinem Material, ist mir vertrauter.

  • Anfänge Wulfener Hals und Orther Reede. Fehmarn ist für Anfänger und Aufsteiger immer noch top.

    Winter wäre Ägypten nicht schlecht, aber in diesem Seuchenjahr wohl eher nicht.

    LG

    Peter