Gun Torro oder Stream in 6,9

  • Wenn Du schon ein Torro hast, würde ich in der gleichen Linie bleiben und das 6,9er Torro nehmen. Den Vorteil eines Torro FR sehe ich irgendwie nicht.


    Gruß

    Stephan

  • Es geht so. Ich habe das Torro dieses Jahr gebraucht gekauft und es ist schon ein paar Jahre alt. Ich bin mit dem Trimm nicht so ganz so glücklich, es fühlt sich schwer an in Böen und die Latten rotieren nicht so doll. Trotz Trimmtipps vom Profi. Meine Hoffnung ist, dass die neuen Torros besser funktionieren. Und das Torro ist/wirkt viel stabiler als das Stream. Also ein Sturz mit Trapez macht dem Torro nichts, beim Stream sieht das bestimmt anderes aus.

  • Es geht so. Ich habe das Torro dieses Jahr gebraucht gekauft und es ist schon ein paar Jahre alt. Ich bin mit dem Trimm nicht so ganz so glücklich, es fühlt sich schwer an in Böen und die Latten rotieren nicht so doll. Trotz Trimmtipps vom Profi. Meine Hoffnung ist, dass die neuen Torros besser funktionieren. Und das Torro ist/wirkt viel stabiler als das Stream. Also ein Sturz mit Trapez macht dem Torro nichts, beim Stream sieht das bestimmt anderes aus.

    Aus welchem Jahr ist das denn ?

  • Stream 6.9

    Hatt ich mal, war auch bei schwierigem Wind sehr gut zu fahren. Hatte da auch einen 430er RDM drin.

  • Ich glaube 2015.

    Hast Du mal ein Bild im geriggtem Zustand ?

  • Ich fahr das Torro 6,9 beim Windfoilen auf einem dünnen 430 cm Mast, und die Latten rotieren einwandfrei, wenn man es wie vorgeschrieben trimmt. Ich habe es weil da wenig Monofilm drin verarbeitet ist.

  • Bei 7qm würde ich ein freerider nehmen und nicht ein Freemove, das 7,2er Rapid ist auch super, fahr ich auch und passt zum Gecko mit 120L sehr gut. Allerdings brauchst du da einen 460er Mast. Hast du noch ein größeres Segel? Wieviel wiegst du?

  • Bei 7qm würde ich ein freerider nehmen und nicht ein Freemove, das 7,2er Rapid ist auch super, fahr ich auch und passt zum Gecko mit 120L sehr gut. Allerdings brauchst du da einen 460er Mast. Hast du noch ein größeres Segel? Wieviel wiegst du?

    Ich wiege 75 Kg. Meine Gabel passt dann leider auch nicht mehr. Deshalb müssen 7 qm erst einmal reichen. Das Rapid würde dann nur in in 6.7 funktionieren.

  • Bei 7qm würde ich ein freerider nehmen und nicht ein Freemove, das 7,2er Rapid ist auch super, fahr ich auch und passt zum Gecko mit 120L sehr gut. Allerdings brauchst du da einen 460er Mast. Hast du noch ein größeres Segel? Wieviel wiegst du?

    Ich wiege 75 Kg. Meine Gabel passt dann leider auch nicht mehr. Deshalb müssen 7 qm erst einmal reichen. Das Rapid würde dann nur in in 6.7 funktionieren.

    Ich habe das 6,7er Rapid und finde, dass das zu dicht am 6,0er Torro ist. Das 6,9er Torro passt da besser.

  • Ich fahre das Torro 6,0 aus 2019 (mit einem einfachen STX-Mast 25C) . Für mich ist es schwierig zu beschreiben. Warum? Ich bin absolut übermäßig begeistert von dem Segel. Fahre es, wann immer der Wind dazu ansatzweise paßt auf dem Ostseebodden. Bisher 13 Sessions. Habe damit erstmalig wirklich erfahren, wie sich entspanntes Gleiten wirklich anfühlen kann. Hört sich nach Geschwätz an, aber exakt so habe ich es empfunden. Ok, die Segel vorher waren eben auch etwas Ältere. Ist natürlich dann schon was anderes. Vielleicht passt es auch unerwartet perfekt zum Board (JP SR 124 aus 2019) und zu mir, warum auch immer. Rotiert klasse, leicht zu riggen und zu trimmen. Mit ihm fühle ich mich auf unserer böigen "Buckelpiste" am wohlsten. Erst kürzlich beim Sprung das Board verdreht und voll ins Segel gecrasht. Kommt sehr selten vor. War so heftig, dass ich nicht gleich zum Wasserstart übergegangen bin, sondern erst mal das Segel (und den Rest) in Augenschein genommen habe. Dachte, dass da bestimmt irgendwas zu Bruch gegangen ist. Aber nichts. XPly macht es vll etwas schwerer und manche sagen ja, dass dies auch viel schwerer zu tapen ist, aber ich denke, durch das Mehr an XPly braucht man es halt auch nicht so schnell zu tapen. ;)

    Drüber fahre ich das Exceed 7,5 aus 2020 (2 Cam's), welches ich als etwas anspruchsvoller empfinde, aber man gewöhnt sich schnell dran. Sobald das 6er Torro mich nicht mehr ins Gleiten bringt, kommt das Exceed dran (13 Sessions allein in 08/09 2020 bis jetzt). Für mich war dabei das super Profil durch die 2 Cams entscheidend. Klar, man muss sich beim Wasserstart dran gewöhnen. Ich habe zur Sicherheit noch den Easy- Uph. an der Startshot dran, den ich in den Trapezhaken einhängen und das Segel zur Not auch auf dem Board stehend aus dem Wasser kriege. Mittlerweile brauche ich ihn nicht wirklich und er hat eher so eine Art beruhigende Funktion. Ich wollte ursprünglich für Leichtwind ja auch eher ein camberloses Segel (Stream), doch mittlerweile denke ich, dass es richtig war auf das Exceed zu gehen und sich einfach zu trauen.:thumbup:

  • Ich habe auch den Fehler gemacht, ein 7,2er-7,9er zu suchen, was zu meinen vorhandenen Gabelbäumen (bis 210) passt. Irgendwann bei der Suche ist mir klar geworden, dass dies nicht so klug ist. Suche dir ein Segel aus, was den Zweck erfüllt, den du dir erhoffst ohne auf die Gabel zu schauen. Ne größere Gabel kostet bei Gun (Adv) nicht die Welt und ein passender Mast ebenso. Muss ja nicht Vollkarbon sein. Von 6 zu 6,9 wäre mir (auch 75kg) viel zu wenig. Mit dem 7,5er habe ich sicher 50% mehr Zeit auf dem Wasser, als mit nem 6,9er. Überlegs dir gut, ob ein 6,9er nicht doch zu klein ist.:/

  • Ich fahr das Torro 6,9 beim Windfoilen auf einem dünnen 430 cm Mast, und die Latten rotieren einwandfrei, wenn man es wie vorgeschrieben trimmt. Ich habe es weil da wenig Monofilm drin verarbeitet ist.

    Das war auch mein Gedanke für das Torro. Welche Segel fährst du sonst noch von Gun? Von 4 - 6,9 Torro? und dann?

    Zum Windsurfen fahre ich das Steel 4,0 m² und 4,5 m² und das Blow 5,2 m². Mehr brauche ich zum Windsurfen nicht. Zum Windfoilen noch das Torro.

  • hallo!


    darf ich mich hier mit meiner momentanen entscheidungsfindung zu wort melden? ich habe ein 106l freestylewave - da ist ein 4,7 und 5,7 horizon drauf. nun überlege ich ob ich ein 6,9 torro dazu anschaffe um mehr lowend zu generieren. gut wäre hierbei, dass ich nur das segel brauche da ein passender mast und gabel vorhanden ist. die andere option wäre ich packe wieder mein altes slalomboard aus (tabou Manta 233/75/115) und packe da ein gun vector in 7,1 oder 7,8 drauf. das geht bestimmt noch früher los, das heizen macht mir auch spaß. das durchgleiten fällt mit so einem setup auch leichter. negativ hierbei wäre das ich ein komplettrigg anschaffen muss und auch der platz im auto ziemlich knapp wird da ich zwei boards zum mitnehmen am see hätte. surfe zu 95% im binnenland. was meint ihr?

  • 6.6er Torro plus 7.8er Vector auf dem Slalom! Beides geil!^^

    Musst dich dann nur entscheiden können.

    Geht das nicht: 95% Binnenland spricht für die Slalom-Lösung. Ansonsten beschneidest du dich schon stark, auch mit größerem Segel. Es sei denn, du bist sehr leicht.