Nach Bänderriss 1 Jahr danach noch immer Schmerzen

  • Hallihallo :)

    Ich hab da mal ein Anliegen.. Und zwar hab ich mir vor ca. 1 Jahr 3 Bänder beim Sprunggelenk gerissen. Zwei Außenbänder und 1 Innenband.

    Ich hatte lange nach der Verletzung schmerzen (musste 6-8 Wochen ne Schiene tragen, davor hatte ich 1 Woche Liegegips)


    Nun ist es so, dass ich noch immer - teilweise sehr starke- Schmerzen habe. Wenn ich morgens aufstehe, dann knackt es so komisch im Gelenk und schmerzt.


    Im Laufe des Tages, knackt es hier und da und es fühlt sich so an, als wäre mein fuß total instabil. Es fühlt sich so an, als wäre da kein "Stossdämpfer".

    Angeschwollen ist das Gelenk auch immer und der Knöchel guckt immer etwas mehr heraus, als der auf meinem gesunden Gelenk.



    Gibts hier jemanden, der auch noch solche Probleme hat? Könnt ihr mir irgendwas empfehlen?


    Danke schon mal!

  • Was sagt Dein Orthopäde dazu..?


    Ich kann mir vorstellen, dass nach der massiven Schädigung und nachfolgende Bewegungspause erstmal wieder Stabilität aufgebaut werden muss.

    Fehlbelastungen etc führen möglicherweise weiter zu Schmerzen und Schwellungen.


    Die Schmerzen nach „Ruhephasen“ ohne Bewegung kenne ich von meiner Knieverletzung. Als würde da zwischendurch was „einrosten“. Hat auch ewig gedauert...


    Von irgendwelchen Wundermitteln, Salben, Tabletten etc rate ich ab.

  • Ich war noch nicht beim Orthopäden.

    Bzw. hab vorerst keinen Grund dazu gesehen, den Orthopäden aufzusuchen, aber da ich immer öfter dieses Knacken im Gelenk habe, werde ich mal schauen, dort einen Termin zu bekommen :)

  • Schmerzen? Arzt sagt, da ist nix! Ok, wow, da kann ich mich jetzt voll "in die Nesseln setzen" mit dem, was ich jetzt hier von mir gebe. Vorneweg: bin schulmedizinisch-geprägt. Konnte aber auch dazulernen. Vieles außerhalb der klassischen Schulmedizin ist Humbug, einiges, wenn man es selektiv betrachtet aber genau das Gegenteil. Ich kann Dir nur raten offen zu bleiben, offen abzuwägen und Dich nicht gleich gegen alles zu verschließen.


    Es muss ja nicht gleich CBD sein.


    Hast Du einen Arzt in der Nähe der sich mit SCENAR beschäftigt?


    Nach einer OP bzw. längerfristigen Verletztung kann es auch sein, dass sich der Körper im "Ungleichgewicht" befindet.


    Da möchte ich Dir die Osteopathie mit auf den Weg geben.


    Klar, viele mögen jetzt lachen. Mein Osteoptah ist auch Windsurfer und auf ihn schwört auch jmd, der früher eine international erfolgreiche G-Segelnummer hatte bzw. immer noch hat.


    Hinter dem Tellerrand ist nicht Schluss

  • Das hört sich nach beschädigtem Syndesmose-Band an.


    Hat man das untersucht? Das liegt oberhalb des Fußgelenks und verbindet Schien- und Wadenbein.


    Ich hatte mal den Fuß verdreht und dieses Band gerissen. Man hat eine Schraube durchgeschraubt,

    bis es zusammengewachsen war. Gips hilft da nicht, weil die Kompression fehlt. Sagte man damals.

    Der Fuß knackst heute noch, macht aber keine Beschwerden.


    Das wird aber ja normalerweise alles untersucht. Viell. sind ja auch Knöchel beschädigt. Die

    Bänder sollten eig. nicht mehr schmerzen.


    Auf jeden Fall: Zum Arzt!!

  • Ich hatte 2017 im September einen Bänderriss im linken Knöchel. War wohl einiges kaputt.

    Hat aber auch deutlich über ein Jahr gedauert, bis es nahezu Beschwerdefrei war.

    Mein Artzt sagte, die Bänder reißen selten komplett, meißt reißen sie nur ein. Deshalb wird auch bei nicht Profi Sportlern nicht wirklich was gemacht.

    Das wird gestützt und heilt. Die neuen Bänder sind noch sehr straff und unbeweglich. Das schmerzt dann schon wegen der Dehnung.

    Letztes Jahr im Herbst hatte ich da immer noch Probleme.

    Jetzt ist alles gut. Dauert halt. Wir werden auch nicht jünger. Mit 30 ging das alles noch recht fix, mit 55 geht das nicht mehr ganz so schnell. Älter werden ist nix für Weicheier, sagt meine Mutter mit ihren 91 Lenzen immer.

    Wenn ich irgendwann mal aufwache und nix tut weh, bin ich wohl tot😉😁😁.

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Ich hatte im Linken Sprunggelenk schon mehrfach einige Bänder ab und danach ständig Probleme.

    Mein Fuß ist teilweise fast rechtwinklig abgeknickt.

    Irgendwann hat das Gelenk angefangen beim laufen zu blockieren.

    Irgendwann war nichts mehr mit ignorieren, ich bin dann ins Krankenhaus zur Untersuchung.

    Diagnose Ein Band ab Arthrose im Sprunggelenk und eine Zyste.

    Das Sprunggelenk wurde dann Operiert, die Bänder wurden mit Knochenhaut aus meinem Wadenbein rekonstruiert.

    Nach der OP(2016) hatte ich Null Schmerzen und habe auch seitdem absolut keine Probleme mehr.

  • Ich hatte Bänder beschädigt und Sprung Gelenk gebrochen.


    Zu Reha war ich 3-6x pro Woche beim Physio über einige Zeit.


    Bei derartigen Dingen müssen die Verletzungen schnell und exakt ruhig gestellt und eingerichtet werden, da kommt es auf mm an, sonst folgen Knie und Hüft Probleme mit der Zeit.


    Daher ist Dein Vorgehen ziemlich schädlich und der Arzt mies, wenn er Dich so agieren lässt.


    Ich würde schleunigst zu einem Spezialisten gehen, bevor Du weitere Schäden im Gelenk und/oder Bänder anrichtet, die sich später in einer Athrose oder ähnlichem auswirken.


    Genaues wird hier keiner sagen können, dazu braucht es ein Bild gebendes Verfahren, das zeigt, was wirklich in deinem Fuss los ist.

  • -konventionelle OSG-Aufnahme in 2 Ebenen

    -dann falls Knochen-Problem => CT des OSG

    -falls unauff. OSG-Aufnahme => MRT des OSG

  • Ich hatte am beiden Sprunggelenken schon mehrere Bänderrisse, Knochenausrisse, einmal mit Syndesmoseband.

    Standardverletzung als Volleyballer...


    Wenn nach einem Jahr immer noch was weh tut sofort zum Arzt.

    Wenn CT und MRT unauffällig sein sollten geh zu einem guten Physio. Vielleicht sind deine Faszien verklebt von der Ruhigstellung oder einer Schonhaltung.

  • gute Ärzte sind gar nicht so selten :-)


    und dass die Natur alles von selbst am besten richtet, ist ein Märchen, auch wenns manchmal funktioniert.

    Wenn Du nach so einer langen Zeit immer noch Probleme hast, geh einfach bald zum Orthopäden ...


    Auch wenn ich keine Ahnung habe, was Dir genau passiert ist und was los ... darauf warten, dass es von von selbst besser wird, funktioniert eher selten.


    Gute Besserung!

  • Surfen mit Orthese?

    Hatte mir vor einem Monat einen Bänderris auf dem Weg ans Wasser zugezogen. Inzwischen fühlt sich der Fuß schon wieder gut an und ich würde zumindest gerne mal wieder aufs Brett steigen.

    Am meisten Angst habe ich davor, auf dem Weg ans Wasser, bzw. vorne im Wasser umzuknicken.

    Hat von Euch jemand Erfahrung mit einer Orthese zu Surfen und eventuell sogar eine konkrete Produktempfehlung? Im Sanitätshaus konten sie mir nicht unbedingt weiterhelfen, den Facharzt sehe ich erst in 3 Wochen wieder.

  • Beim Volleyball werden die oft getragen, als Vorbeugung oder nach Verletzungen am Sprungelenk oder Bändern.


    Ob die Teile mit Wasser klar kommen?


    Auf Volleyballer.de steht was dazu.


    Es ist jedenfalls ein gewöhnungsbedürftiges Gefühl, da die Bewegung seitlich eingeschränkt wird.


    Ist zumindest einen Versuch wert, so teuer sind die nicht.

  • Von den Wind-Surfern aus Hawaii kenne ich aus Videos die Methode „viel Panzertape“ ... und zwar direkt nach einer Verletzung. :)
    Im Ernst: Wasserfestes Physio Tape müsste sich eignen, falls es sowas gibt. Alles andere ist doch zu dick und behindert zu sehr.

  • Ich als alter Volleyballer kann dir nur raten, mach einen Tape-Verband. Das hält richtig und Wasser ist auch egal.


    Schienen hatte ich immer die verschiedenen Typen von Aircast. Die stützen ein bisschen, beim gehen oder joggen zum Beispiel sind die ok.

    Wenn du aber noch recht instabil bist und wirklich Sport machen willst geht nichts über einen guten Tape-Verband.

    Hier eine Variante:

  • Edit:

    Mit etwas aufwändigeren Tape Verbänden als im Video haben wir zu meiner aktiven Zeit drei Wochen nach dem Riss wieder voll trainiert und an den Punktspielen teilgenommen. Der Tape Verbrauch damals war aber enorm :D


    Edit Edit: das sollte kein Zitat werden, ich wollte meinen alten Beitrag bearbeiten:/