Finnenschraube

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Servus zusammen,

    Wo kauft ihr eure Finnenschrauben?

    Brauche eine M6 mit 55mm.

    Die 50mm die ich getestet habe greift nicht und eine 60mm hat zu viel Luft, da sie sich nicht weiter reingehen lässt.

    Liegt wohl am Gewinde.

    Leider ist das so fest drin, dass ich es nicht tauschen kann :(.

    Habe es jetzt mit zig unterlegscheiben ausgeglichen aber das ist nervig.

    Daher suche ich eine 55mm Schraube...


    Gruß Sascha

  • warum kürzt du die nicht einfach auf 55mm?

    Ansonsten bestelle ich Edelstahlschrauben im eBay!

  • ich finde du solltest das problem mit der einschraubtiefe ordentlich lösen, eine gekürzte schraube mag bequem sein, aber wenn du bei M6 weniger als 5mm funktionale gewindelänge hast ist das mutig


    wie meinst du "eingeklebt"

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • ja, daist das Loch in derFinne wohl so kurz, daß die Schraube gleich nach dem runden Insert blockiert

    wäre zweckmäßig, das Gewindeinsert seitlich rauszudrücken, einSackloch zu bohren, insert wieder rein und dann nutzt man die komplette Gewindelänge des Insert, statt wegen leicht angespitzter Schraube noch ein oder 2 Windungen Halt zu verlieren


    oder das Insert hat einen Fehler im Gewinde

    also nachschneiden(für die Nichthandwerker: neues Insert kaufen)

  • Liegt wohl am Gewinde.

    Leider ist das so fest drin, dass ich es nicht tauschen kann :(.


    So wie beschrieben hilft weder ein Loch noch ein neues Insert.


    Unbedingt eine passende Schraube mit richtigem Gewindeabstand kaufen! Sonst ist das Gewinde hin.

    Nur wenig eingeschraubt, mit falschem Gewinde, kann es leicht ausreißen. Das Problem mit dem Insert

    ist in dem Fall aber erledigt, die Finne ist dann auch weg. :)

  • gibt es Finnen mit nichtmetrischem Insert?
    wenn nein,dann ist das Gewinde vermurkst


    das Insert kann man nicht rausdrücken? hab ich ja noch nie gesehn

    dann eben das Gewinde nachschneiden


    nur 5mm wirksame Länge ist schon recht knapp für die Zugkraft wegen des Hebels, wenn man mal mit Finne hängenbleibt

  • Falsches Insert nicht, sondern falsche Schraube, wenn die „nicht greift“.

  • du meinst, die 60erSchraube hatte feingewinde oder zölliges und er hat das nicht gemerkt?


    ich bleibe bei der Arbeitstheorie eines Fehlers im Gewindeinsert, der durch nachschneiden so halbwegs und durch Inserttausch richtig behoben werden kann

  • gibt es Finnen mit nichtmetrischem Insert?


    Ja, habe ich sogar.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Rein rechnerisch verstehe ich dein Problem nicht wirklich. Der Insert hat mindestens 8mm Durchmesser, meist 10mm.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Servus,

    Also ich habe mittlerweile das kaputte Gewinde aufgebohrt und dann mit sanfter Gewalt herausbekommen.

    Das neue Insert ist identisch zum alten.

    Nur sitzt das jetzt locker und fällt quasi von alleine heraus.

    Wie kann ich das nun fixieren?

  • Servus,

    Also ich habe mittlerweile das kaputte Gewinde aufgebohrt und dann mit sanfter Gewalt herausbekommen.

    Das neue Insert ist identisch zum alten.

    Nur sitzt das jetzt locker und fällt quasi von alleine heraus.

    Wie kann ich das nun fixieren?

    Moin,


    hast du auch den richtigen Durchmesser des Inserts gewählt (8 oder 10 mm)?? Ansonsten Sekundenkleber und fertig...


    Gruß Jürgen

  • ich habe die Finne gebraucht bekommen und meine ganz normalen Finnenschrauben benutzt.

    Eine hat eben blockiert und ließ sich nur wenige Umdrehungen reindrehen.

    60mm hatte dann Luft (daher mit unterlegscheiben)

    50mm war zu kurz


    daher anfangs der Gedanke mit 55mm...

  • Servus Jürgen,

    Ja sind die identischen Inserts.

    Einfach den sekundenkleber von beiden Seiten außen drauf?

  • aber pass auf dass der winkel für die schrauben perfekt stimmt - sonst ist das neue insert sofort wieder hin


    ich würde das nie einkleben, ich bohre da passend dass sich die inserts ein bisserl drehen lassen, damit richtet sich das insert passend zur schraube aus.


    wein di so gross gebohrt hast dass es wackelt isses natürlich blöd


    sieht nach tuttle aus - schon überlegt statt den 10er inserts welche mit 12mm nehmen? dann könntest dich nochmal vorsichtig rantasten.


    hast du ein "sicherheits" sackloch für zu lange schrauben - wennst schon am bohren bist kannst das gleich mitmachen - kann im fall der fälle die finne retten

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Ich habe das Insert mit einem 2er 3er... 5er aufgebohrt, damit ich es rausklopfen konnte. Damit ging es dann raus.


    Den Finnen Kopf habe ich tunlichst nicht berührt und somit den Durchmesser auch nicht verändert.


    Habe das defekte insert mit dem neuen insert verglichen. Und wie auf dem Bild zu sehen ist das gleich.
    komisch, dass das jetzt so locker ist.


    Bleibt wohl nur kleben.

    Das Loch vergrößern traue ich mich bei der Finne definitiv nicht...