Förden und Buchten im Vergleich (SH)

  • Moin Leute,


    ich bin derzeit an der Nordseeküste Schleswig-Holstein unterwegs, möchte aber gerne die Förden und Buchten der Ostseeküste mit meinem Windsurfbrett erkunden. Vielleicht nicht morgen und auch nicht übermorgen, aber halt irgendwann, wenn das Gebot, zu Hause zu bleiben, nicht mehr gilt.


    Hier gibt es ja Leute, die bestimmt die unterschiedlichen Buchten und Förden windsurf-mäßig kennen. Kieler Förde/ Kieler Bucht, Flensburger Förde, Eckernförder Förde, Schlei, Lübecker Bucht.


    Inwieweit unterscheiden sich diese Buchten/ Förden?


    Meine begrenzten Erfahrungen bis jetzt: Also in der Flensburger Förde habe ich beim ersten Mal viel Seglerverkehr gesehen. Und man konnte nicht sooo gut Spot-nah parken. An der Lübecker Bucht sind hauptsächlich Badestrände und die Schneisen für Surfer muss man schon suchen. Kiel/ Schlei/ Eckernförde habe ich bis jetzt noch gar nicht besurft ;-) In Kiel soll es ja eine größere Windsurf-"Szene" geben...…..


    Aloha!

  • Ich habe 1980 an der Flensburger Außenförde bei Holnis mit dem Windsurfen angefangen. Damals waren da Wiesen, und man konnte in Ufernähe parken. Jetzt scheint es da bebaut zu sein, schlimm.