FAST absoluter Neuling

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Servus,


    mein Name ist Eyke und ich möchte auf euer fundiertes Wissen zugreifen. :)


    Ich möchte mir im Frühjahr ein Foilboard zulegen. Genutzt werden soll es aus eigener Muskelkraft, sprich, nachdem ich dann irgendwie damit gestartet bin,

    möchte ich durch Pump-Bewegungen der Beine das Board über dem Wasserspiegel halten.


    Stelle ich mir nicht leicht vor, aber nachdem ich ein Video dazu gesehen habe, geht mir das seit gut 1 Jahr nicht aus dem Kopf.^^


    Und hier die Frage(n) an euch:


    1) Ich benötige dazu natürlich ein Board und die passende Unterkonstruktion (Finne? :/ ). Wo kann ich dazu gute Angebote finden?

    2) Worauf muss ich besonders als Anfänger achten, bei der Wahl des Materials?

    3) Preislich sollte es sich max bei 700€ (komplett) bewegen.


    Erfahrung habe ich im Bereich Snowboarden (regelmäßig) & Wakeboarden (ein paar Jahre her) und auch Wellenreiten und Kitesurfen.


    Ich danke euch schonmal für eure guten Ratschläge und hoffe, man kann herauslesen, was ich vor habe.


    Gruss

    Eyke ;)

  • Hey Eyke,


    willkommen im Forum.


    erstmals muss man glaube ich unterscheiden zwischen den Foil Arten, es gibt ja Foils zum Windsurfen, Kitesurfen und wie du es genannt hast Foils zum Pumpen, wobei ich mir gar nicht sicher bin ob die Foils zum Pumpen nicht doch Kite Foils sind.


    Ich denke das es hier eher weniger Foil Pumper gibt ;-)


    LG

  • Ja vielleicht hast du Glück;-)


    Ansonsten schau mal bei Kite Shops in den Ausverkauf, die haben öfters mal Angebote die ungefähr deinen Preisvorstellungen entsprechen.


    Falls du da nicht weiterkommst, Totti-Amun kann dir bestimmt weiterhelfen wenn du was kaufen möchtest.


    LG und viel Erfolg

  • Hallo Eyke,


    da hast Du Dir echt was vorgenommen. Ich glaube für €700,- wird es in Deutschland schwer an ein Pumpfoil-Set zu kommen, weil es hier keinen Gebrauchtmarkt dafür gibt. Da würde ich eher in typischen Wellenreiten-Regionen gucken, wie der französischen Atlantikküste.


    Je nachdem wo Du herkommst, könnte ich Dir eine Veranstaltung bei uns am Ausesse in Wesel empfehlen. Es soll ein SUP-Foil Camp organisiert werden, bei dem die Interessierten erste Foil-Erfahrung hinter einem Boot sammeln können. Foilen ist kein Hexenwerk, aber sich pumpenderweise über Wasser zu halten ist vermutlich die schwierigste Disziplin. Schon der Unterschied zwischen einem Windfoil (klassisch mit Windsurfsegel) und dem Foilen mit einem Wing (Kite den man in der Hand hält), war für mich wie zwei Welten.


    Viel Erfolg, und zeig uns Videos wenn es klappt,


    David

  • am realistischen in Dt. zu finden an gebrauchtem Material: NP Glide Carbon mit kurzem Mast und JP oder Fanatic Foil-Wellenreiter oder Mini-SUP (Version mit wenig Liter, z.B. 110 ltr.)


    Die gezeigten Videos waren meist ähnliche Kombis - nicht fürs Foil-pumpen gebaut, sondern meist fürs Foil-Waveridung oder Foil-Wakeboarding.

  • Für ein paar Infos kannst Du auch mal Klaas Voget anschreiben, er ist fleißig auf Foils unterwegs:

    https://www.instagram.com/p/B0fvxbZIG4k/?igshid=rr5xk8c90rg0

    Und die Pro‘s geben ja auch recht regelmäßig gebrauchtes Material ab.

  • es sind zudem sicher keine Kitefoils, sondern wenn eher SUP Foils.

    Bei DD oder ebay Kleinanzeigen zudem schon vereinzelt zu finden, die passenden Boards eher nicht...


    Grüße

    teenie

  • daß die sache nur vom Steg aus funktioniert und bei einem Bewegungsfehler mit zurückschwimmen endet, ist bekannt?

    das sieht man in den Videos ja so selten

    (hilfsweise halt SUP als Board und Paddel "einstecken" für "Wasserstart")


    das fand ich ja damals schon bei dem foil"bike" so störend und gegen die Verbreitung sprechend

  • "Boards sind reine Foilboards (40-60 Liter Volumen); mit Supboard geht es nicht."


    oh danke - das wusste ich nicht - das hilft dem Threaderöffner natürlich sehr.

  • ich würde meinen: mit SUP gehts wegen der zu bewegenden massen und Hebel wesentlich schlechter, ermöglicht aber immerhin, mit viel Kondition und Geschick auch nach Pause mitten auf dem See wieder starten zu können.

    oder geht das mit SUP dann wirklich nicht mit pumpen, sondern nur mit paddel-foilen?

  • Die Foil-Freestyler machen doch die gleiche Bewegung. :)


    Und ... das ganze gibt es ja auch mit Motor am Foil.

  • Ich denke der leichteste Einstieg in diese Sportart ist das Wellenreiten. Meine vorletzte Freundin hat das in Frankreich gemacht und dabei ist man im Grunde nur eine Welle abgeglitten mit der Ausnahme, dass eine Foilfinne am Wellenbrett befestigt war. Die haben es aber auch nur beim Abgleiten geschafft ins Fliegen zu kommen. Aus eigener Kraft und eigenem Geschick am Fliegen zu bleiben war sogar für die Surflehrer unmöglich.