Kaufentscheidung 106Liter FSW Board

  • hi

    ich weiß es gibt viele ähnliche Themen trotzdem hoffe ich gute Antworten von euch zu bekommen:


    Ich; mittlerweile wieder 80kg!!! juhu

    186cm, ambitionierter Halsenschüler,

    Urlaubssurfer (HvideSande, Leucate,Gardasee,Kanaren,Neusiedlersee etc.)

    Flachwasserheizer,

    aktuell 2 Boards

    RocketWide 128l 84breit

    Rocket 115l 69 breit


    Brauche eure Empfehlung für ein „Starkwindboard“ (nächstes Jahr ist Limnos geplant) soll gutmütig sein, 3Schlaufen Setup, keine Wellenambitionen


    Tabou3SClassic 106l

    Fanatic FSW 105l

    Patrick f-Cross 106

    Flikka?


    Danke schonmal!

    LG

    Erwin

    8)

  • Schau mal in die aktuelle Surf.

    Für mich klEiner 58 cm starkwind Wave unter 90l

    60 cm komfort Wave, siehe Wavetest Surf 90 - 100l

    Größer 62cm lowwind Wave 100 - 116 l


    Beruht auf Nordseeerfahrung und wiege auch um die 80 kg

    Bei 106 l haste aber auch noch Komfort aber weniger für starkwind.

    Daher 96l und 60 cm breite 👍

  • Könnte Dir meinen Tabou 3s96 anbieten (steht bei willhaben).

    https://www.willhaben.at/iad/k…/d/tabou-3s-96-340389115/

    Ist genau was Du suchst. 106 sind zu nah an Deinem Rocket 115, da brauchst Du darunter sonst noch ein Brett.

    Lg

    Alex

  • 80Kg. Dann auf keinen Fall mehr als 95L.


    Gutmütig. Du kannst Dir eigentlich en Freewave kaufen, ab 2008. Die tuen sich alle nicht wirklich viel.


    Die neuen sind meiner Meinung nach teilweise zu kurz. Gerade wenn man länger ist und nicht so sicher.


    RRD, Tabou, Starboard sind eher gutmütig.


    Fanatic, PD eher sportlich.


    Flikka hat ist ein Wave-Spezialist. Freewave, da würde ich bei den "echten" Brands bleiben.

  • Ich würde dir auch eher knapp unter 100l empfehlen, damit es nicht zu Nähe an deinem 115ner Tabou liegt.

    Falls du nur heizen möchtest gibt es ja auch Tabou Manta oder rrd Firestorm und und und. Die sind dann noch eine Ecke schneller.

    Wenn du aber doch irgendwie in die Welle möchtest und noch eher Wellenbeginner bist würde ich dir vom PD abraten und eher zum 96l 3s oder Pocket. Such dir lieber günstigere boards für den Anfang dann hat man nicht ständig Angst beim raus und rein kommen von Wellen Spot und sieht es nicht so eng mit Schleuderstürtzen.

    Naja viel Spaß und guten Wind

    Hang loose

  • der F-Cross macht alles, je nach finne


    Für das erste board in der Kategorie würde ich dazu raten was wirklich gebrauchtes zu kaufen, weil am Anfang ist das wirklich ne Umstellung.

    Dann macht es nix wenn du was zerdepperst. Wenn du dann mit der boardklasse klarkommst, dann schau dich nach einem board um was länger im quiver bleibt.

  • Hab bei Totti einen F-Cross 93 GBM 2019 gekauft, kann leider noch nix zu sagen wie er sich fährt. Das Board ist schon recht schmal, bin aber etwas ähnliches mal gefahren und war begeistert. Mein nächst größeres ist ein 111er Lorch Offroad. Mit dem Offroad fahr ich weiterhin 7.0 und mit dem Patrik will ich 4.0 bis 6.1 fahren.


    @acidman welche Finnengröße denkst du bei den kleineren Segeln?


    Grüße

  • ich habe alles mögliche im 93er gefahren,


    Für mich sweetspot des boards ist 4,7 bis 5,8 aber ich bin es auch schon mit 4,2 gefahren


    Finnen

    23 wave mfc

    27 select b&J

    30 Slalom lessacher

    27 lessacher duo cut weed

    25 tekkno weed


    Schmale heck bei einem fsw, dann steige mal auf ein flikka, geiles Brett aber Volumen nur in der Mitte

  • RRD ist immer eine Empfehlung, die älteren FSW sind noch etwas laufruhiger als der Tabou, der neueste V5 ist der wavigste RRD FSW aller Zeiten, im Vergleich zu einem Goya oder Fanatic aber gemässigt.


    Grüße

    teenie

  • schobihh


    danke!

    ich glaub auch ich bin bei Tabou am besten aufgehoben :thumbup:

    Jo, weil Du schon 2 davon hast, würde ich das auch sagen. Nimm den 3S mit 96 Litern, dann bist Du wirklich gut aufgestellt.


    Gruß

    Stephan