Zukünftig Tempo 100 in Holland

  • Aber die Formulierung “das carbone Zeitalter verlassen” macht mir Angst. Woraus bauen wir dann Masten, Boards und Gabeln..??? ;(


    Haha :D ... es geht zum Glück auch ohne Carbon. Sehe ich an meinem Material. Ich surfe weiter wie bisher. Nur die

    „Carbon-Fraktion“ wird sich umstellen müssen. :D


    Ich finde übrigens die „Eco-Boards“ von Fanatic mit Holz-Finish usw. einen guten Ansatz. Würde ich mir kaufen, wenn

    ich jetzt ein neues Board bräuchte.

  • Selbst wenn man den Klimaforschern nicht alles glaubt, Greta nicht mag, die Grünen für eine Ansammlung von Heuchlern hält, so kann man doch darin konform gehen, dass Erdöl und Kohle viel zu kostbare, endliche Rohstoffreserven sind, die viel zu schade sind, um sie zu verbrennen und das angesichts unerschöpflicher natürlicher Energiequellen (Sonne, Wind) wir in unserer aktuellen Entwicklungsstufe das carbone Zeitalter langsam aber sicher verlassen sollten (und können), vg Boris

    Ansich kann man nach dem Beitrag den Fred hier zumachen.

    Nein, bitte nicht. Jetzt weiter zu dem Anfangs-Thema: Tempo 100 in Holland.:)

  • Tempo 100 ist mir viel zu schnell. Mit dem Wohnmobil fahre ich max. um die 80 km/h und mit dem Fahrrad bin ich heute max. 47 km/h gefahren.

  • ...mit dem WoMo passt mir 100 auch.....bin immer tiefen Entspannt wenn ich da drin sitze...eh klar, geht ja wieder los auf´s Wasser...:D


    und mit dem PKW kenne ich als Pendler nix anderes... hat ja was, der Verbrauch ist bei 6ltr. gelandet, kein Wunder....

    und ich vermute das dann die Strafen bei Übertretung auch rauf geschraubt werden...

  • Als ich das erste mal 1985 nach Tarifa war, war da ein deutscher Windsurfer der nie schneller als 60 km/h mit seinem alten Peugeot J9 fuhr, weil er sich schneller fahren nicht leisten konnte. Als ich dann im Frühjahr nach Portugal weiter gefahren bin, lernte ich da ein deutsches Pärchen kennen, die mit einem alten 25 km/h Trecker und Bauanhänger aus Deutschland da hin gefahren sind.

  • ich meine, daß du nur das Wort Strand durch Berg ersetzen mußt und somit den wortgleichen Beitrag auch in Kletter-und Bergwanderforen verwenden kannst

    schreibst stattdessen Flußufer, dann in den Paddlerforen

  • Hurra...ich freue mich....:bonk:

  • Habe letztens rund 100,- € für falsch parken in den NL gelöhnt.

  • Also ehrlich gesagt finde ich das gar nicht so schlimm. Wenn alle gleich schnell fahren, gibt es nicht die ganze Zeit ein Gebremse mit Rückstau ;-) Denke nicht dass man so wesentlich langsamer ans Ziel kommt

    zum Einen fahren nicht alle gleich schnell, die LKWs ca 95, die Anderen 105

    zum Anderen halten sind nicht alle daran, teilweise ca 120


    somit musst du weiterhin genau so viel schauen, teilweise abbremsen und pendelst von rechter auf die linke Spur und hast wesentlich längere Überholvorgänge

    bei einer vorausschauenden Fahrweise muss ich weder bei 100, noch bei 130 bremsen


    wenn du ca 150 km in NL auf der Autobahn fährt, sind das dann doch fast 20 Minuten mehr Fahrzeit

    bei einer Strecke nach Südholland (>250 Km/Strecke Autobahn) wären das für mich ca 40 Minuten längere Fahrtzeit, PRO Strecke

    (Erfahrung von mir letzte Tage, als fast kein Verkehr war ... wenn da wieder normaler Verkehr ist, wird es auch wieder Staus geben, weil nicht nur unterschiedliche Geschwindigkeiten ausschlaggebend sind)