Bau dir deine eigene GPS Uhr ;-)

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Coole idee, aber nur 10m wasserdicht...nicht so cool zum surfen

  • Coole idee, aber nur 10m wasserdicht...nicht so cool zum surfen

    Warum soll 10m Wasserdicht nicht reichen?

    Moin.

    Ist 10m Wasserdicht nicht dieses "Spritzwassergeschützt"? Also die Uhren, mit denen man nicht mal unter die Dusche gehen sollte?


    War das nicht 10m; 30m; 50m; 100m und mit 50m kann man schon duschen und wohl auch schwimmen, aber 100m ist dann der Wasserschutz der eigentlich wirklich "wasserdicht" heißt?

    Ich mag da aber auch falsch informiert sein und möchte es, ehrlich gesagt, jetzt auch nicht googlen...war so aus'm Gedächntis... ;-)

  • Laut Tabelle ist die Locosys gw 60 nicht wirklich zum Surfen geeignet, die hat nur 5 atm🤔

    Das hatte mich damals auch bewegt...aber aktuell hällt sie ohne problemis.

    Ich tippe aber mal, dass unter Wasser auch alle knöpfe gedrückt werden können müssen und dann wird es vielleicht komisch bei der GW60???

    ...aber da ich die Knöpfe nie unter Wasser drücke ist hoffentlich alles gut....aber wieder "ACHTUNG reine Spekulation"


    Bei mir hält sie ohne Probleme schon 2 Saisons...also alles gut..und den einen oder anderen unsanften Abgang habe ich damit auch gemacht...


    Nur eben das o.g. GPS-Gerät, auch wenn es schön ausschaut und sicherlich auch toll ist, ist dann mit der Wasserdichtigkeit eher seeeehhhr schwierig...schade eigentlich

  • Das Dingen ist aber trotzdem ziemlich cool...müsste man mal schauen ob man es wasserdicht eingepackt bekommt..die GT31 dieser Welt waren ja auch nicht wasserdicht...

  • hört sich trotzdem gut an, 3 Stunden mit GPS und Display an... wenn Display aus ist dann gehts auch länger, zum vergleich meine Fossil 4.Generation ist mit GPS und Display auch nach 3-4 Stunden Schluss und die GW-60 hält auch nicht einen ganzen Tag aus..

  • Ansich finde ich die Idee schon gut, wenn der Ublox GPS-Chip 5-10 Hz kann, dann spart man die überteuerte GW-60, ein Progamm mit Dopplermessung kann bestimmt einer zaubern..

  • Früher hatte ich bei meinem iPhone 6s welchen "NUR" spritzwassergeschützt war, es in diesen wasserdichten Plastiktüten mit dem Klickverschluß oben reingetan (siehe bei Amazon...), und es hatte bisher keine Fehlfunktion gegeben. Genauso beim Auto Funkschlüssel, der es in der Tüte ebenfalls immer überlebt hatte.

    Mein neues iPhone 11 Pro, welches laut Apple 4 Meter Wasserdichte aushalten kann, werde ich nach dem Feedback hier ebenfalls in die Tüten packen. Die passende App drauf und fertig. Wozu noch die Uhren? ein Smartphone kann doch viel mehr.

  • Aloha.

    Die Uhr hat den riesen Vorteil, dass sie nicht irgendwo rumbamselt und man sie schnell bedienen kann...aber 3atm ist halt wirklich nicht dicht genug zum Surfen...sehr schade...wäre ne tolle Alternative gewesen...

  • Hallo!

    Ich bin früher auch meistens mit Smartphone und entsprechender App im wasserdichten Aquapac am Oberarm gefahren, auch mit nicht einmal spritzwassergeschützten Modellen. Sobald Sand und Salz im Spiel sind, fährt die Angst um die Zuverlässigkeit der Dichtlippe(n) aber mit. Seit dem Kauf einer Uhr (Garmin) bin ich jedenfalls froh, meistens auf das Smartphone verzichten zu können. Die Uhr hat den Riesenvorteil, dass sie jederzeit ablesbar ist und nicht erst nach der Session zurück am Strand. Dadurch dass die Smartphones immer größer werden, ist es auch zunehmend unbequem mit dem Klotz am Arm.

    Viele Grüße

    Wulf