Knicke im Segel schlimm?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • kann man Monofilm irgendwie pflegen damit es länger hält?

    Ich putze meine Segel zwei mal im Jahr und poliere die Fenster mit Olivenöl.

    Danach ist der Monofilm wieder schön klar!

    Ob er aber durch das Öl länger hält 🤔

  • Ein Bekannter hat mir geraten,in Zukunft meine Segel mit Möbelpolitur einzulassen,wegen der darin enthaltenen Weichmacher. Ob's hilft? Gruß johnni

  • Silikonspray, Babypuder und Sonnenschutz-Gel zur Segelpflege hab ich auch schon gesehen/gelesen.

    🥴

  • Es war in der südlichen Nordsee im Einsatz. Ich habe das Segel höchstens 8 Monate gefahren. Und wenn man es gefühlt nur 10 mal im Monat fährt, war es nur 80 mal auf- und abgeriggt. Dann hat das Monofilm schon so viele ganz kleine Knicke, dass es reißt.

    moderne Segel genauso wie Boards sind "rohe Eier" und müssen sehr sorgfältig behandelt werden. Ich kenne viele, die bei Auf und Abriggen einfach die Segel achtlos knittern, Das ist total schädlich, den die Knicke sind nicht ohne und dann ist das Tuch am Ende wie benutzte Alufolie total vernittert. Man kann Segel auch auf und abriggen, so daß kaum/keine Knicke entstehen. Nur den Aufwand machen sich die wenigsten. Muss ja immer "Blitz" schnell gehen.

    Wenn ich Boards und Segel wie rohe Eier behandeln muss, dann sind sie aus falsche Materialien gebaut.

    Gegen mein Witchcraft Board ist mal ein Auto gefahren. Da sind nur die drei Finnen abgebrochen, das Board blieb unbeschädigt. Auch landete das Board nach Waschgänge aufs Riff, ohne Beschädigung.

    Ein guter Bekannter hat mal sein Witchcraft Board schnell ins Auto geschmissen und ist hinter sein Hund hergejagt. Dabei hat sich die Heckklappe geöffnet und das Board ist in voller Fahrt aus dem Auto geschleudert, ins Geröll. Außer ein paar keine Beulen ist nichts passiert.

    Meine Wavesegel benutze ich mehrere Jahre, ohne dass sie beim zusammen rollen zerfetzen. Monofilm hat in einem Segel nichts zu suchen. In ein Auto baut man auch kein Fensterglas ein, sondern Verbundglas damit es hält.

    Um blitz schnell auf dem Wasser zu kommen, nehme ich am liebsten mein SlingWing. In 40 s ist der aufgepumpt, und schon geht es auf dem Wasser. Zum Abriggen muss ich nur den Stöpsel ziehen.

  • Monofilm hat in einem Segel nichts zu suchen. In ein Auto baut man auch kein Fensterglas ein, sondern Verbundglas damit es hält.

    Mit der Meinung bist du aber mit keinem Segelhersteller D'accord


    Und Glas hat wenig mit Kunststoff zu tun.

    Beispiel: Glas im Eisstadion ist entweder Verbundglas, oder Plexiglas. Das ist aber KEIN Verbund, sondern

    auch „Monofilm“.

  • Naja, vielleicht lassen wir die Thematik mit dem KFZ mal außen vor. Da muss das Glas ja vor allem ja im Schadensfall in kleine, möglichst ungefährliche Stücke zerspringen, so wie auch bei normalem ESG im Ladenbau.


    Ansonsten sehe ich das aber genauso. Ich will beim Surfen keine Rücksicht auf mein Material nehmen müssen, der Kram muss funktionieren und stabil sein.
    Wenn ein Board durch eine flache Landung brechen kann, ist es nichts für mich.

  • Silikonspray, Babypuder und Sonnenschutz-Gel zur Segelpflege hab ich auch schon gesehen/gelesen.

    🥴

    das und olivenöl etc halte ich alles für komplett sinnlos


    ich bezweifle dass da wüberhaupt weichmacher drin sind (weis es aber nicht sicher) - aber wenn kannst du die nie mehr reinbringen wenn sie mal rausdiffundiert sind. jedenfalls nicht mit cremen und lotionen, das schafft vielleicht netten glanz im autockpit, aber auch nicht mehr.


    dreck (salz, kalk, ...) wasch ich immer wieder mal ab ( wasser mit essigreiniger und microfaserbesen) und fertig.


    bei der sonnenexposition ein bisserl aufpassen (habe ich abdeckplane)


    mir ist den vielen jahrzehnten kein segel an UV schäden oder alstersschwäche gestorben

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti


  • Ansonsten sehe ich das aber genauso. Ich will beim Surfen keine Rücksicht auf mein Material nehmen müssen, der Kram muss funktionieren und stabil sein.
    Wenn ein Board durch eine flache Landung brechen kann, ist es nichts für mich.

    naja - das ist eine aussage die ao alleine garnix aussagt


    auch die anderen parameter brauchen eine gewisse priorisierung und ergeben ein gesamtprodukt dass deiner gewichtung entspricht,


    da gehts um robustheit, gewicht, preis, reproduizerbarkeit, steifigkeit, dämpfung um mal ein paar wichtige zu nehmen.


    unzerstörbares board...

    aus granit - preis, steifigkeit, dämpfung ok, gewicht aber nicht

    super custommade aus multilayer kern mit dyneema sandichlaminat - gewicht und robustheit ok, preis, aber nicht, steifigkeit und dämpfung - mittel

    auflasbares board....


    etc. sind mal extreme beispiele zur beranschaulichung.


    wir haben in den 1980er ein "kleines" PE funboard gelaunched 130l. beim händlerevent hat der marketingchef zur demonstration einfach einen stapel boards vom womodach auf den asphalt dfallen lassen - kein problem. zur verinerlichung gabs dann einen wettbewerb unter den händler wer eines kaputt machen kann bekommt einen preis. billig wars auch. aber dioe epoxyboards waren halt wesentlich schneller und cooler. wie wir wissen waren den PE funboards kein grosser erfolg



    ich finde es gibt eine wunderbare palette an marken und materialien das jeder nach seiner fasson glücklich werden kann. wenn ich mir anschau wie viel uraltzeug immer noch rumschwimmt kanns mit der lebensdauer nicht so schlecht sein

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • ich wusste gar nicht, das Alpha PE Funboards hatte. Ich erinnere mich gerne an die anähernd letzten Alpha Slalomboards in gelb und ich glaube trikonkaven Shapes?

  • c-bra Wieso sagt die Aussage nichts aus..?

    Ich habe geschrieben, dass “Rohe Eier” für mich als Sportgeräte zum Einsatz in der Welle (wo ich nahezu ausschließlich surfe) nicht in Frage kommen.


    Daher fahre ich Witchcraft. Die hast Du eigentlich in Deinem Beitrag sehr schön charakterisiert, bis auf die von Dir negativ beurteilte Preiswertigkeit. Für mich sind die Boards definitiv ihren Preis wert, gemessen am spürbaren Gegenwert und Wiederverkaufspreis. Mein altes Board war in Nullkommanix verkauft, die Fanbase ist groß:
    https://witchcraft.nu/buy/used-boards/


    Zur Frage, ob es Segel ohne Monofilm gibt: Meine Segel haben X-Ply, das ist ja kein Mono(!)-Film sondern Multi-Layer und dadurch schon mal deutlich Knick-stabiler.

  • Zur Frage, ob es Segel ohne Monofilm gibt: Meine Segel haben X-Ply, das ist ja kein Mono(!)-Film sondern Multi-Layer und dadurch schon mal deutlich Knick-stabiler.

    Die Frage war, ob es Segel-Hersteller gibt, die ohne Monofilm auskommen.


    Denn deine Aussage war, dass Monofilm nichts in einem Surf-Segel zu suchen hat.

  • Zur Frage, ob es Segel ohne Monofilm gibt: Meine Segel haben X-Ply, das ist ja kein Mono(!)-Film sondern Multi-Layer und dadurch schon mal deutlich Knick-stabiler.

    Die Frage war, ob es Segel-Hersteller gibt, die ohne Monofilm auskommen.


    Denn deine Aussage war, dass Monofilm nichts in einem Surf-Segel zu suchen hat.

    Nichts zu suchen, der war gut.

    :bonk:


    Seit über 30 Jahren gibt es nichts besseres!

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Monofilm hat in einem Segel nichts zu suchen.


    Hier nochmal das Zitat. Hat wohl keiner gelesen. Sonst schiebt man mir das noch in die Schuhe ... :)

  • Zur Frage, ob es Segel ohne Monofilm gibt: Meine Segel haben X-Ply, das ist ja kein Mono(!)-Film sondern Multi-Layer und dadurch schon mal deutlich Knick-stabiler.

    Die Frage war, ob es Segel-Hersteller gibt, die ohne Monofilm auskommen.


    Denn deine Aussage war, dass Monofilm nichts in einem Surf-Segel zu suchen hat.

    Na dann schau doch mal nach, WER WAS geschrieben hat.