Wohnmobil mieten

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Moin,


    Ich möchte Ende Oktober nach Klitmöller und würde ganz gerne mal ein Wohnmobil mieten statt einem Haus. Hat jemand einen Tipp, ob es einen Vermieter im Raum Hamburg gibt, der WoMos vermietet, in denen man WIndsurf-Equipment und ein SUP mitnehmen kann? Außer dem SUP dürfte ja alles in die Heckgarage passen, wenn man es schräg reinstellt. Außer das SUP, das müsste aufs Dach. Das dürfte ein Problem sein, oder hat einer von Euch gute Erfahrung gemacht?

  • du kannst surfzeug ggf auch hinten drauf, einige haben das am radträger (heck - surfträger wirst bei mietauto kaum finden)


    heckgarage ist auch nicht bei allen sooo gross, wenn du nur kleines zeug mithast kanns gehen, aber ich sehe dass viele leute am gardasee schon sehr kunstvoll schlichten müssen.


    willst du unter oder über 3,5t gehen, neben dem volumen ist auch das gewicht ein thema, viele womos sind überladen und das kann teuer werden


    aber in der nebensaison solltest du eine grosse auswahl haben


    check zusätzlich auch die deuteschen womo foren

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • kleines wavezeug und dann nur wenig machts einfacher - klar


    wollt ihr viel unterwegs sein? wen nicht kannst das SUP währen der fahrt in den wohnbereich legen und am stellplatz rauswerfen - da brauchst dann ggf ein grosses fenster zum ein - und ausladen, und dem vermieter würd ichs nicht auf die nase binden ;)


    wenn du aber viel rumfährst ist das nicht so toll


    notfalls kann man SUP meistens auch vor ort mieten

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Ricardo Campello war mit diesem Camper unterwegs und augenscheinlich hat der Anbieter nichts gegen die Nutzung als „Surfmobil“:


    C25769CF-54C8-4254-90E8-495AB4DEA25A.png


    Die Firma heißt „Indie Campers“ und hat wohl auch einen Stützpunkt in Hamburg.

  • die geben keine gewichte an - die standard womos sind da extrem eng an die 3,5t gebaut - klär das vorher ab bevor du ggf probleme bekommst


    wenn du nicht alleine reist kommt da schnell einiges zusammen

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Hallo,

    bei der Miete für ein Womo ist auch drauf zu achten ob es sich um ein Komplett Angebot handelt, sprich inkl. zb Bettzeug Geschirr etc.

    ansonsten muss man das Extra anmieten oder sich selber mitbringen, was meistens nicht machbar ist.


    So kann sich schon mal die Tagesmiete um 50€ nach oben schrauben.......


    Mit der Garage ist immer so ne Sache, klar kann man ein Board Quer reinstellen, nur leider passen dann meistens nicht mehr die Gabeln und Masten etc mit rein.


    Auf jeden Fall vorher ausprobieren.


    Klitmöller macht riesen Spaß


    Viel Spaß auf eurem Trip

  • Würde nur auch schauen welche Campingplätze noch offen sind. Könnte ende Oktober eng werden da oben...

  • Das schöne am Womo ist doch, dass man sich irgendwo hinstellen kann solange man sich umsichtig verhält (und auch die Womo-Toilette benutzt und nicht in die Büsche geht).


    Kleines Wave Zeug bekommst du ziemlich sicher in eine Heckgarage, würde vor dem unterschreiben des Mietvertrags trotzdem prüfen ob es passt.

    Bei manchen Womos sind die Garagen ziemlich verwinkelt, manche haben gar keine weil hinten eine Sitzgruppe oder die Küche ist.

  • Das stimmt schon. Nur irgendwann ist das Klo voll und das Wasser leer.
    Dann sollte man einen Plan B haben 😉

  • Es gibt in Dänemark, Frankreich und Deutschland an vielen Autobahn Raststätten Möglichkeit zum ausleeren.