Epoxy Neulig: Kleines Ding an der Abrisskante Heck

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hi Leute,


    Habe gestern beim rückwärts Einparken einen Stein übersehen und mir ein kleines Ding gefangen.


    Ich habe einen Ding-Stick (Knete von mcNett) dabei. Aber das Laminat ist auch ein bisschen hochgebogen auf der Gleitfläche (kleiner Fingernagel breit)4DCDA5A6-024C-4240-8B1A-C3BFB2350BDB.jpeg

    1E72C576-C608-495E-BD68-6F5630C9446C.jpeg

    Muss man das weiter aufmachen und mit Glas laminieren oder meint ihr, das fliegt auch so langfristig - abgedichtet mit ein bisschen Knete?


    Danke für eure Meinungen ... ist meine erste Macke :)


    Grüße

  • Die „Knete“ ist nur was für den „Notfall“, quasi quick-and-dirty.

    Das Zeug kann dicht aussehen, aber über mini-Spalten Wasser reinziehen, Stichwort Kapillar-Effekt.

    Außerdem altert das Zeug und kann auch mal einfach so rausbrechen.


    Wenn kein Schaum sichtbar ist, kann man mit dünnflüssigem Sekundenkleber den Kapillareffekt nutzen und erstmal dicht machen. Dann mit 2K-Spachtel füllen und abschleifen.

    Das ist auch ne schnelle Lösung, kann an unbelasteten Stellen aber ewig so bleiben, gerne noch mit nem Spritzer Farbe drauf.


    Wenn kein 2-K-Spachtel zur Hand, tuts auch Epoxy aus der Spritze (selbstmischend aus dem Baumarkt) oder UV-härtend aus dem Surfshop

  • Ich werde mal mit dem Cutter und Schleifpapier vorsichtig sauber machen. Man sieht bisher nur Glas.

    Dann gehe ich mit Sekundenkleber und dann mit Knete drüber. Dann is dicht und geht fix.


    Im Winter kommt dann Spachtel ins Loch => Jetzt muss ich draussen arbeiten und regnet natürlich.


    Danke für eure Unterstützung!

  • Moin!


    Ich würde auch für's Erste mit Sekundenkleber und Harz alles abdichten, aber wenn Du es schick herrichten willst würde ich keinen Spachtel nehmen. Epoxid-Harz eindicken und als Spachtel benutzen hält länger. Spachtel platzt gerne bei leichter Belastung ab, ausserdem zieht der Großteil der Spachtel Wasser, bei einem Surfboard eher uncool.


    Viele Spaß beim basteln,


    David

  • Eingedicktes Harz finde ich auch gut, aber dieser Spachtel ist viel netter zu bearbeiten: https://www.phd-24.de/epoxidha…2JXwLUEAQYESABEgJpzvD_BwE

    Wenn man den halbwegs sauber aufträgt und schön abzieht, braucht man kaum noch schleifen. Und der hält auch richtig gut, da bricht nix raus.

  • Hallo zusammen.


    Vielen Dank für die Tips und Meinungen.
    Das Loch wurde nach anschleifen zuerst mit frischem Kleber abgedichtet -> es ist kleiner als gedacht.


    Dann mit Kaugummi Spachtel versucht was zu formen, aber die Stelle ist so klein - da hat nicht viel gehalten. Also habe ich so groß abgeformt und später mit Cutter und Schleifpapier zurück gearbeitet.

    7CA261E3-C963-42D0-B292-FB551958F780.jpeg

    Man sieht immer noch ein bisschen „schwarz“, da die Fasern leicht aufgewölbt waren vom Einschlag. Ich hatte sie Plan geschliffen und dann in Sekunden-Kleber getränkt. Ich habe mich nicht getraut, hier tiefer zu schleifen und da die Stelle so klein ist, auch keine Notwendigkeit gesehen.


    Jetzt ist die Abrisskante wieder scharf. Mal sehen, ob der Spachtel hält :)


    Danke nochmal für die Unterstützung.