Unterschiede S type 2014 und E type 2017

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo,

    Ich möchte mir ein Segel in der Größe 7.8 kaufen. Hat einer Erfahrung oder kann mir sagen, welche Unterschiede zwischen S type aus 2014 und E type aus 2017 gibt? Mich interessiert besonders die Performance bei wenig Wind also frühes Angleiten und Unterschiede im Handling.

  • S-Type ist ein Cambersegel; E-Type hat keine Camber. Wie sich der Schnitt zwischen den Baujahren verändert hat, kann ich dir nicht sagen. Grundsätzlich wird das Cambersegel bessere Performance, aber auch schlechteres Handling haben. Mein 6,2er E-Type aus 2018 hat ein super Handling, das Beste was ich bisher hatte in dieser Beziehung.

  • Ich bin E-Type in verschiedenen Größen gefahren. Je größer, desto schlechter. 6,2 wirklich schön, bereits das 7,3er machte keinen Spaß mehr. S-Type ist völlig anders, aber wie schon geschrieben mit Cambern.

  • Ich habe ein 7,8er S-type aus 2014. Ich bin damit extrem zufrieden. Es hat meiner Meinung nach einen großen Windbereich und eine gute Performance.

    Ich fahre es auf einem 115l Freerace Board. Sollte es mehr Wind haben, kann ich vom 7,8er direkt auf ein 5,9er Freemove Segel umsteigen.


    Zum Handling: Es liegt sehr sicher in der Hand und lässt sich lange Fahren. Wasserstart ist auch noch sehr gut machbar.


    Gerade wenn du Lowwindperformace suchst macht ein Cambersegel idR. mehr Sinn.


    Welches Board fährst du?

  • Ich bin E-Type in verschiedenen Größen gefahren. Je größer, desto schlechter. 6,2 wirklich schön, bereits das 7,3er machte keinen Spaß mehr. S-Type ist völlig anders, aber wie schon geschrieben mit Cambern.

    Was genau macht denn deiner Meinung nach bei den größeren E-Type keinen Spass mehr? Kannst du das bitte etwas genauer beschreiben?

  • Hi


    bin gerade am Gardasee und habe hier verschiedene E-Types von 6,2 bis 7,8 qm (aus dem Verleih) mit meinem F-Race 140 bei Vento und Ora gefahren. Mit den Segeln macht man sicher nichts verkehrt.


    Gruß


    Dag

  • Ich bin E-Type in verschiedenen Größen gefahren. Je größer, desto schlechter. 6,2 wirklich schön, bereits das 7,3er machte keinen Spaß mehr. S-Type ist völlig anders, aber wie schon geschrieben mit Cambern.

    Was genau macht denn deiner Meinung nach bei den größeren E-Type keinen Spass mehr? Kannst du das bitte etwas genauer beschreiben?

    Die größeren fand ich sehr weich und indirekt. Und bei Böen wenig Reserve. Zum Vergleich kenne ich meine S-Types und Gun Rapids in vergleichbarer Größe.