Erster Neo: Welchen für Hitze und gleichzeitig Kälte?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • ein lycraähnlicher anzug bietet mMn keinen windschutz sondern verstärkt - in nassem zustand - den windchill / auskühlung. und auch bei textilien gibt es unterschiede was UV schutz betrifft.

    Natürlich gibt es Unterschiede, mein Anzug ist aus Polyester (80%?) und ist bei Temperaturen um 30°und WS bis 4 für mich fast perfekt, gehe ich damit beim Surfen baden, ist er nach max 2 Minuten wieder trocken und der Sonnenschutz funktioniert damit super. Ohne jegliche Sonnencrems. Hatte damit noch nie nen Sonnbrand (und ich habe den "hellen" Hauttyp). Selbst bei 5 Stunden Surftime. Aber klar, den habe ich auchvorher langsam UV-mäßig getestet, bis ich drauf komplett vertraut habe. Bei diesen China-Anzügen ist man sich ja nie so sicher, was da wirklich in der Faser drin ist. Und ja, manche sind vom Gewebe her nicht geeignet. Oft laufen die unter Kompression-Dingens-Irgendwas und sind so dünne "Turnhemdchen" wo man durchschauen kann, wenn sie sich ein wenig dehnen.

  • Mail die Tauchbasis an deinem Strand (siehe meinen Link oben) einfach an und frage dort nach. Das handhaben (mit der Bescheinigung) nicht alle Basen gleich, also gibt es keine allgemeingültige Aussage. Meine Vermutung ist bei deren Schnuppertauchen, dass man keine Bescheinigung vorlegen muss und für's Schnorcheln brauchst eh keine, da du dies eh auf eigenes Risiko machst.

    Hi Joerge,

    ich habe gerade Kontakt mit der Tauchbasis "Scubaworlddivers" aufgenommen. Ich sollte tatsächlich vorher eine Tauchtauglichkeitsbescheinigung machen lassen.

    Schaun wir mal ob das hier noch zeitlich passt.

    Man eine ganz andere Frage: Laptop mit nach Ägypten nehmen. Gibt es hier etwas zu beachten bzgl. nicht EU-Land? Beim verschicken von Laptops inkl. Akku

    gibt es mit DHL-Express ja oft Stress da der Akku explodieren könnte.

    Daher meine Frage: Laptop nur im Gepäck oder lieber im Handgepäck?

  • Daher meine Frage: Laptop nur im Gepäck oder lieber im Handgepäck?

    https://lmgtfy.com/?q=laptop+handgep%C3%A4ck+oder+koffer (Das meinte ich mit: Viele Fragen kannst du dir selbst mit Googlen beantworten....)


    Meistens kann man den Doc an die Tauchstation kommen lassen. Ist billiger (ca. 20€) als in Europa zum Doc gehen. Musst evtl. einfach bereits an den ersten Tagen vorbei, damit sie Zeit haben, den Doc zu organisieren.

    "Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

  • Ägypten undLlitiumakku ist eine fragliche Sache. Hinflug ins Handgepäck. Das ist Vorschrift. Zurück weiß nur die Person an der Kontrolle was sie will. Oder auch nicht. Von internationalen Flugbestimmungen haben die oft noch nichts gehört.=O Bei mir zum Rückflug meist ins aufgegebene Gepäck. Leider muss man sein Gepäck vor der Kontrolle aufgeben.

  • Wer nur mal Schnuppertauchen will, kann sich selbst fragen, ob so weit dafür alles in Ordnung ist (und sollte das Formular der Tauchbasis aber auch im Eigeninteresse wahrheitsgemäß ausfüllen!). Wer ein noch so kleines Problem mit Herz/Kreislauf, Lunge, Nebenhöhlen/Ohr hat oder unsicher ist in dieser Bewertung, fragt erst mal seinen Hausarzt, der ja Kenntnis der gesundheitlichen Vorgeschichte hat. Wer einen Tauchschein machen und "richtig" Tauchen möchte, sollte unbedingt die Tauchtauglichkeitsuntersuchung machen (ob in D oder Egypt muss jeder selbst entscheiden). Ich würde sogar noch weiter gehen und unbedingt zum HNO gehen und das Trommelfell genaustens anschauen lassen.

  • 50h Film, aber nicht gesurft oder getaucht?


    Fies, ich weiß...😁


    DonRon

    Ja, sehr..!

  • Der Schock muss erst mal wieder überwunden werden, gut 20° weniger, erste feste Nahrung wieder und zurück im deutschen Mief. Als ich mal von Marsa zurück nach München flog und der Pilot es toll fand noch eine Schleife mit dem Flieger über's Oktoberfest zu ziehen (und das nach einem recht turbulenten Flug), man in viele "grüne" Gesichter (mit der Tüte vorm Gesicht) sehen konnte war vielen klar, dass es erst mal ein wenig Urlaub nach dem Urlaub brauchen wird...;)

  • immerhin gabs damals noch Tüten

    die Eurowings z.B. hat neuerdings nur noch eine Tüte pro Dreierreihe
    Herr, wirf Hirn (und triff)

    (mal davon abgesehn, daß Papiertüte für den Zweck eh semioptimal ist)

  • So, bin gestern gelandet in dem kalten Deutschland.

    Nach der nächtlichen Landung mehrere Stunden am Bahnhof Hannover festzusitzen

    und auf den nächsten Zug zu warten war meine Laune im Keller.

    Gestern sehr viel Schlaf nachgeholt und Wunden geleckt!


    Was gibt es zu berichten!?

    Fangen wir mal mit dem negativen an:

    Ich hatte die letzen 2 Tage leichten Magen/Darm (hat mich aber nicht davon abgehalten dennoch zu surfen!).

    Meine Finger sind von der extremen Beanspruchung aufgerissen (trotz Tapes und Handcremes),

    Abschürfungen an Armen, Beinen und Knien inkl. blauer Flecken.

    Aber das mieseste ist eine heftige Bauchmuskelzerrung die ich mir am Abflugtag zugezogen habe

    durch Überlastung beim surfen. Mein Arzt hat mich heute untersucht und ist sich sicher

    dass es keine Nierenzerrung/riss ist! Also alles gut. Ich brauche jetzt nur einige Zeit

    bis ich wieder gesund bin und mich sportlich betätigen kann.


    Aber das positive überwiegt ganz klar!

    Die ersten 5 Tage hatte ich wie erwähnt einen Anfängerkurs (mit maximal 8 Personen)

    gebucht. Als ich bei 38 Grad Celsius in der Surfschule ankam musste ich feststellen

    dass ich der einzige bin aber der Kurs trotzdem stattfindet...nur eben als Einzelunterricht..wie geil ist das!?

    Und etwas besseres konnte mir natürlich nicht passieren. Mein Ablauf sah so aus:

    1. Tag: Schnelle Wende gelernt

    2. Tag: Halse gelernt

    3. Tag: Beachstart und Wende/Halse vertieft

    4. Tag: Das erste mal surfen mit Trapez bei über 20 Knoten gelernt (leider zu viele Böen!)

    5. Tag: Surfen mit Trapez vertieft (bei 16 Knoten)

    6. Tag: Einzelunterricht für 40€ dazugebucht. Alles gelernte verbessert.

    7. Tag und Abflugtag: Absolutes Highlight war der perfekte Wind und das Trapezfahren jetzt endlich zu können.

    Das Gefühl die Hände nur noch zum lenken zu benötigen und über das Wasser zu gleiten ist überwältigend.

    Sogar besser als den Tauchkurs den ich bei den Cave Divers gemacht hatte!

    Aufnahmen mit der Kamera habe ich nur kurz an den letzten beiden Tagen gemacht. Das muss

    reichen als Erinnerung. Meinen Schwerpunkt habe ich auf das richtige erlernen der Surftechniken gelegt

    und extrem viel gelernt. Das hätte ich hier in Bremen vielleicht in 1 Jahr gelernt!

    Mein Vorteil war ganz klar, dass ich eine Wende und Halse schon kannte, aber noch weit entfernt von der

    richtigen Ausführung war. Und das Trapez nützt nur etwas ab 14 Knoten und mehr die in Bremen extrem selten vorkommen.

    Also alles in allem ist es perfekt gelaufen und das Lächeln bekommt mir keiner mehr aus meinem Gesicht!!!

    Auch wenn wenn ich viele Blessuren, blutige Hände, Cuts und eine heftige Zerrung (inkl. Magen/Darm) davongetragen

    habe, würde ich es jederzeit wieder so machen. Manchmal muss man eben durch Frust und Schmerz gehen, um besser

    zu werden. Vielleicht geht es auch anders, aber dass war das was ich aus diesem Bootcamp mitgenommen habe.

    Soma_2.JPGSoma_3.JPGSoma_4.JPGSoma_1.JPG

  • Copy & Paste^^

    Dann biste ja fit für die Nordsee :thumbup:

    Copy&Pasta: Ja, hatte keine Lust alles nochmal neu zu schreiben ;-)

    Fit für die Nordsee? Ich habe mal Windfinder und Windguru angeschmissen und mir Dorum angeschaut. Ja, solange Wasser da ist und der Wind unter 20 Knoten bleibt wäre das
    mal wirklich eine Option für die Wochenenden! Einzig der Wellengang würde mir Sorge bereiten. Ich war bislang nur auf Seen unterwegs und selbst
    in der Soma Bay gab es wenig Wellen!

  • Dorum ist nicht so der Hit, weil Watt matschig und in Sahlenburg ist es fest^^

    WOCHENENDE IST IN sAHLE LEIDER kITERVERSEUCHT

    Schau doch morgen am Unisee vorbei, ich schleif da auf Flutschie und schmeiss wohl noch den Grill an ,-)

  • Wenn ich ganz ehrlich bin: Ich habe den Shorty nur zum tauchen benutzt.

    Bei 35° (und mehr) Lufttemperatur im Neo Surfen, dass ist auch nicht so jedermanns Sache ^^, außer man will besonders schnell abnehmen...

    Das Tauchen scheint Dich aber nicht so angetörnt zu haben. Nur im "Rudel" am Hausriff gewesen?