Segel bleibt beim Abriggen an Verlängerung hängen

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo,

    wenn ich meine Segel abrigge, dann bleiben sie oft am Ring der Verlängerung hängen, also am Übergang Mast/Verlängerung, und zwar mit dem Bereich der Masttasche, der in den Protector übergeht. Manchmal ist es ein ziemliches Gewürge, bis ich es geschafft habe, diesen noch unter Spannung stehenden Bereich mit den Händen über den Stellring der Verlängerung zu ziehen. Das betrifft besonders die grossen Segel. Gibt es da irgendeinen Trick, das zu vermeiden?

    Liebe Grüsse, Patrick

  • Ich drehe die Verlängerung raus, der Protector sitzt zu stramm, als dass ich ihn mit der Hand runter brächte.


    Äh, und mein Stellring (North XT) ist asymmetrisch ... hilft schon sehr, wenn ich beim Aufriggen dran denke, ihn mit der flachen Seite nach vorne zu befestigen ...

    8)

  • Bei mir hilft der untere zusätzliche Gurt, der das Achterliek an den Mast spannt. Dadurch ist die Masttasche

    unten entspannt. Den löse ich erst, wenn die Masttasche von der Verlängerung gerutscht ist.

    Hat aber nicht jedes Segel.

  • Das Problem ist bei mir Dank Severne verlängerung Geschichte:)

    Da gibt es keinen Überstand mehr der hängen bleiben kann.q

    aber nur bei der neuen. bei der älteren drehe ich die Verlängerung immer heraus, weil sich das sonst verhakt und den Neopren zerreißt

  • Das Problem ist bei mir Dank Severne verlängerung Geschichte:)

    Da gibt es keinen Überstand mehr der hängen bleiben kann.q


    Jein, das ist nur bei den neueren Verlängerungen der Fall.

    Severne hat vor ein paar Jahren mal die Bohrungen um 90° gedreht, seitdem passiert das nicht mehr.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Bei camsegeln ist die Klemme auf der falschen Seite. Da besser loftverlängerung oder ähnliche und einstellring versuchen als Ersatzteil zu bekommen

    Nicht, wenn er Severne Segel hat.

    Ansonsten ist Aeron die Alternative, ist ziemlich gleich.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Das Problem kenne ich, aber nur von Segeln mit recht langer Verlängerung, speziell das 5,9er mit 34cm ist da nervig.


    Grüße

    teenie

  • Es betrifft tatsächlich die Segel, die ich mit langen Verlängerungen fahre, das finde ich einen wertvollen Hinweis. Besonders nervig ist es bei meinem Severne NCX 9,0 qm mit 490er Mast und meinem Gun Future 6,9 qm wenn ich es mit meinen 430er Mast (40 cm Verlängerung!) fahre.

  • wieso soll die Klemmenseite von Cambern abhängig sein?

    ich steh grad auf dem Schlauch

    ich sehe nur einen Zusammenhang zu der Anordnung von Rollenblöcken und auch da ist bei Belegung von 3 Rollen am Segel nur notwendig, daß der Tampen am der der Klemme gegenüberliegenden Seite des Mastfußrollenblocks beginnt (außen statt innen wäre noch schön insbesondere für Mastfuß-Rollenblock parallel zu Segelrollenblock, was bei der Severne Wavegorilla RDM leider ab Werk nicht geht)

  • Wenn die Klemme auf der anderen Seite der Reißverschlusse der Camber ist musst du entweder das Segel zum anklappen wenden oder die Verlängerung zum Durchtrimmen nach oben heben. Beides nervige!

    Ich habe festgestellt das der Vorteil von severn ist, wenn ich das Segel durchgetrimmt habe und es dann zum Tragen auf den Kopf lege ist meine rechte Hand an der Gabel und die linke am Mast. Das trägt sich für Rechtshänder schöner.

  • ah, verstehe
    ist mir noch nie aufgefallen, weil ich mein einziges Cambersegel selten nutze und wenn, dann mit Northratsche, wo es mir egal ist, ob der Hebel unten oder oben ist