Sohleneinlage - Schuheinlage in Neoprenschuh ?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • hallo,


    wie soll es auch anders sein, viel Kraft an Material und Körper im Sommer.


    In Schuhen trage ich Einlagen vom Ortho, Spreizfuß, in Snowboardschuhen hatte ich früher Pappeinlagen gebaut, aber was im Neoschuhen ? Der Fuß wird spürbar platter, nicht schön ...



    :):)

  • einen Schritt weiter, das Problem wird hier erläutert:


    https://patents.google.com/patent/DE202009003103U1/de


    also konstruierte ich aus 3mm-Neopren eine kurze Sohle, ausschließlich die Erhöhungen. Ging gut, sie verrutschte nur nach 30 Min in alle Richtungen, sie war als Test mit Leuko locker an el Fußo geklebt.


    Also muss ich sie am Schuh oder Fuß gut fixieren - ich dachte an Fuß mit 1 Lage Bandage, als hätte ich mir den Fuß verstaucht. Viell hat noch jemand Ideen ?



    :)

  • Ich hatte wirklich gedacht, geiler als mit unseren Alugabel Experten geht nimmer, aber ich hatte mich tatsächlich wiedermal geirrt


    Trägst du Barfuss auch Einlagen?


    :S8)^^


    Grüße

    teenie

  • Trägst du Barfuss auch Einlagen?


    :S8)^^

    Habe dieses Goldstück von einem Fred gerade erst entdeckt und bin vor Lachen - auch über den geilen Kommentar - fast vom Sofa gefallen. Zum Glück kam dann noch Schockstarre dazu, sonst hätte ich mir vllt weh getan. So schmerzen nur die Bauchmuskeln ein wenig... :D

  • PS: Ich habe Senk-/Platt-/Knickfuß, das volle Programm. Aber never ever würde ich irgendwelche Einlagen zum Surfen anziehen. Je dünner und enger desto besser.

  • Beim Spreizfuß braucht du im grunde nur Pelotten die gibts als eine art Bandage , nur ob es im Surfschuh da bleibt wo es hingehört ist eine andere frage.... würde auch eher sagen im Surfschuh kannst du ohne alles fahren die 3 std schaden deinen Füßen nicht eher im gegenteil es werden Muskeln die sonst nicht benutzt werden wieder aktiviert.

    serveimage?url=https%3A%2F%2Fencrypted-tbn0.gstatic.com%2Fimages%3Fq%3Dtbn%3AANd9GcRPZyGHxNDB1a7iqxZpQX-V1CjhRz2S2smjsAxiUzmG5c4wkKfj5w&sp=3f1c50bdc70be7bf7e1c5ca97068ede4&anticache=689652

  • Ich kenne das Problem (selbst S/P/S-Fuß). Fahre fast immer mit Neo-Socken im Schuh, seither keine Probleme im Fussbereich auch bei sehr langen Surfzeiten. Habe am Surf(jahres)beginn mal Muskelkater im Fussbereich. Die Füße "arbeiten" ganz anders beim Surfen und bekommen viele wechselnde Belastungen, liegen im Fussbett ja nicht permanent auf und müssen oft nicht das ganze Körpergewicht "tragen". Da ist Muskelaufbau das Zauberwort. Ansonsten könnte man vielleicht innerhalb einer Neo-Socke eine Art Einlage "einbauen", allerdings zweifle ich da doch an deren Sinn/Wirksamkeit.

  • - ich habe schon Schmerzen durch das starke Belasten nach dem Surfen


    - barfuß ist natürlich gesund, Neoprenschuh ebenso, aber wenn barfuß durch Spreizfuß nicht mehr gesund ist, muss gehandelt werden, leider


    Gesagt, getan,

    ich surfte nun zweimal mit speziellen Einlagen für die Neporenschuhe 5 mm und habe Traumfüße. Ich baute mit 3mm-Neopren eine Spreizfuß-Einlage für Neoprenschuhe nach, Erhöhungen nur dort, wo wichtig, und lege sie nicht IN den Schuh, sondern binde sie AN den Fuß, dreimal festere Mullbinde rum, eher vorne, da man ja nur rein muss, und so rutscht nichts.

    Um die Schuhsohle nicht zu stark zu erhöhen, handelt es sich um eine Einlage für die Fußmitte, Ferse und vorne muss ja net erhöht werden.


    Kann ich nur empfehlen - wer keine Schmerzen verspürt, muss natürlich keine Sporteinlage bzw. Einlage für den Neoprenschuh bsateln


    :)

  • Machst du eigentlich nur Stehsegeln?

    Die einzige Situation wo ich meine Füße belaste, ist beim Material tragen am Ufer, beim Surfen sind sie doch in den Schlaufen...


    Grüße

    teenie

  • Eine ‘Mullbinde’ würde bei mir niemals an Ort und Stelle bleiben. Und selbst in normalen 5mm Schuhen nervt mich das wabbelige, indirekte Gefühl unter dem Fuß.

  • soll man das noch ernst nehmen? Prank oder wie nennt man sowas? brauchst nur eine Pelotte vor den Metatasalknochen alles andere is humbuk(diese verhindert das auseinanderspreizen des Vorfußes). Solltest den Orthopäden wechseln. Habe selber Spreizfuß da schmerzt nix nach dem Surfen. Zudem stehst du nicht auf Steinen sondern auf heute schon üblichen weichen 5cm Eva Pads .Die sind fast wie Einlagen geben an Druckstellen nach.