NP V8 8.7 vs. Sunray 8.6

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • 1. Es ist EIN Gewinner mit Alu - Gabel ....(sind alle anderen auch Alu gefahren . ???....) und kann man dann hier eine generelle "REGEL" entwickeln ....(?) ....


    Nein. Hier wurde eine „Regel“ aufgestellt, nach der ein Segel durch eine Alu-Gabel merklich schlechter fahrbar wird und Vortrieb verliert.


    Diese Regel ist widerlegt. Das heißt nicht, dass es KEINE Auswirkungen hat. Nur sind die Auswirkungen eben nicht

    so groß wie beschrieben. Sondern so marginal, dass man sogar Rennen gewinnen KANN. Nicht MUSS.

  • MaxMuller : die Frage war doch - ursprünglich - Segeltausch ...(?) .... dann der kühne Vorschlag: .... so kamen wir zum Thema ..besser eine Carbongabel ....


    ...von daher widerspricht sich deine Haltung gar nicht: Das Segel (erst !) zu tauschen wenn es am Ende ist (da bin ich voll dabei ) .... der Alternativ-Vorschlag für eine Verbesserung des Riggs: ....eine Carbon-Gabel ....DEM schließe ich mich ....aus Erfahrung an ....mehr nicht ....


    Und auch logisch. Ein runtergerocktes Segel ist mit keiner Gabel der Welt wieder auf Leistung zu bekommen ...dass ist aber jetzt überhaupt nicht teil der Frage gewesen ....oder (!);)

  • Michlsurf: Zitat: "bei 2 Stunfden Dauerbolzen sicher angenehmer zu fahren ....( die Schultergelenke, und Ellbogengelenke werden es danken ....) .....und angenehmenr fahren heißt im Chop eben auch bei langer Distanz"



    Also ich finde das sind doch genau die typischen Bedingungen, welche wir bei mehr Wind fahren. Vielleicht nicht so Chopy wie bei Defi WInd. Dafür aber statt 2 Stunden z.B. 6 Stunden.

  • Jetzt hört auf. Am Ende kommen wir soweit, dass eine Alu-Gabel sogar noch Vorteile hat. =O

  • MaxMuller : die Frage war doch - ursprünglich - Segeltausch ...(?) .... dann der kühne Vorschlag: .... so kamen wir zum Thema ..besser eine Carbongabel ....


    ...von daher widerspricht sich deine Haltung gar nicht: Das Segel (erst !) zu tauschen wenn es am Ende ist (da bin ich voll dabei ) .... der Alternativ-Vorschlag für eine Verbesserung des Riggs: ....eine Carbon-Gabel ....DEM schließe ich mich ....aus Erfahrung an ....mehr nicht ....


    Und auch logisch. Ein runtergerocktes Segel ist mit keiner Gabel der Welt wieder auf Leistung zu bekommen ...dass ist aber jetzt überhaupt nicht teil der Frage gewesen ....oder (!);)



    Wenn ich das Segel nicht tausche weil es runtergerockt ist, dann tausche ich es weil ich mit dem Segel unzufrieden bin. Das nun ein Carbon Gabel aus einem schlechten Segel ein gutes machen soll, glaube ich auch beim besten Willen nicht. Oder gar, dass eine Alu-Gabel ein gutes Segel zu einem schlechten machen soll, glaub ich auch nicht. Beim Mast geht das.

  • Zurück zum Thema: SEEWASSER hatte gefragt ( und schon längst gehandelt .... :!:;))


    Ursprünglich gings mal darum, ob es sich lohnen würde ein 8.6er Sunray durch ein 8.7er V8 zu ersetzen oder man das Geld lieber in einen Carbongabelbaum investieren solle. Aufgrund der Empfehlungen hier habe ich mir einen 200 - 250 Select bestellt, mit dem ich dann mein 7.7er V8, 8.6er und 9.6er Sunray fahren möchte

    Ich kann - rein suvjektiv und ohne etwas zu glauben, denn ich habe es erspürt ( ...oder zumindest bilde ich es mir ein und es macht trotzdem Spaß ...) - diese Entscheidung - von SEEWASSER - nachvollziehn.


    NUN: Sobal die neue Gabel dann mal aussagekräftig im Einsatz war - wäre es zielführend sehr schön ..wenn denn auch ein Erfahrungsbricht vom "atrünnigen Systemwechsler" ;) erfolgen würde ...


    Ernsthaft: Gib mal Bescheid ...Danke .....(wir können mit jedem Ergebnis leben ....:))

  • Max , ich verstehe den Grund nicht die Alugabeln so gut zu reden und die eigenschaften einer Carbongabel

    als zumindest nicht besser darzustellen 🤔

    Alle die etwas dazu geschrieben haben sind vorher wie fast jeder Alugabeln gefahren und dann auf Carbon

    umgestiegen!

    Der Grund ist sicher nicht das wir Zuviel Geld haben oder unser Image verbessern wollen.


    Bei uns sind das Erfahrungen die wir gesammelt haben und nicht Dinge die irgend ein Werbetexter

    Ins Netz gestellt hat um die Sachen zu vermarkten !


    Mit was für material bist du unterwegs, Freeride , Slalom?

  • Max , ich verstehe den Grund nicht die Alugabeln so gut zu reden und die eigenschaften einer Carbongabel

    als zumindest nicht besser darzustellen 🤔

    Hat er das?


    Dass Carbon steifer ist, seewasserfest und damit teilweise auch langlebiger, ist doch unbestritten.

    Die Frage ist doch nur, ob man mit einer etwas weicheren Gabel nicht auch glücklich sein kann.

    Es braucht doch auch nicht jeder ein 100% Carbon-Board oder Carbon-Finnen.

  • Mein Material erstreckt sich vom Wave- über Freeride- bis zum Freeraceboard. Bei der Segelpalette ähnlich. Für den Gardasee habe ich noch einen JP Superlightwind. Und ja den Pumpe ich auch an. Mich stört bei 10 Sek Pumpen bis zum Gleiten meine Alugabel überhaupt nicht. Hinzu kommt noch, dass ich im Urlaub meine Segel aufgeriggt in den Segelständer hängen kann. Mit Familie sind dann schon mal 7 Riggs gleichzeitig aufgebaut. Mit den passenden Gabeln sind diese typischer Weise nicht voll ausgefahren.


    Und noch mal: Carbongabeln sind bei großen Racesegeln und bei Slalommaterial ganz sicher die besser Wahl auch wenn sie dann schwerer sind.

  • Ich glaub ja das ist alles Taktik. Er versucht uns so lange zu verunsichern, bis wir unsere Carbongabeln verkaufen, um sich dann selber eine gute gebrauchte zu kaufen. 😂


    Probiere es doch einfach mal aus. Auf Fehmarn fahren bestimmt einige Carbongabeln.

  • bernie b Z.B. aktuelles Surf-Magazin: Zitat: "Trotzdem muss man wissen: Es handelt sich um ein High-End-Produkt, das man pfleglich behandeln sollte. Wie bei Carbon üblich, sollte man es nicht unbedingt auf die Steine hauen."

    Das ist nicht die Aussage des SURF Magazintests, sondern von den Machern einer superleicht High End Racegabel.


    Also wenn du hier schon irgendwelche Fakten bringst, dann bitte richtig und nicht so hindrehen wie es passt.


    Grüße

    teenie


    bernie b : django brauchst du nichts zu erklären, der kennt sich aus, vor allem beim Aufbau von Cambersegeln, siehe aktuelle Fotos...

  • bernie b Z.B. aktuelles Surf-Magazin: Zitat: "Trotzdem muss man wissen: Es handelt sich um ein High-End-Produkt, das man pfleglich behandeln sollte. Wie bei Carbon üblich, sollte man es nicht unbedingt auf die Steine hauen."

    Das ist nicht die Aussage des SURF Magazintests, sondern von den Machern einer superleicht High End Racegabel.

    .. weil es eine Aussage des Herstellers ist, stimmt sie nicht? :/ Und man kann also Carbon auf Steine hauen? :/

    Die Aussage war ja allgemein „wie bei Carbon üblich“. Wo ist dein Problem mit dieser Aussage?

  • Ach Django, lass gut sein, leseverständnis und differentieren sind ja eh nicht deine Stärken ich jedenfalls habe keine 'Probleme' mit der Aussage, weiß sie aber einzuordnen...


    Und wie gesagt, ich will niemanden bekehren, für dich reicht auch eine 30 Jahre alte Gabel locker aus...


    Grüße

    teenie