Frage an die Jung´s:Welches Board soll´s in Zukunft werden bei mir?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hi in´s Forum !!


    Heut brauch ich mal Eure Hilfe bitte:)


    Will mir wenn die Kohle wieder im Sack ist ein anderes Board zulegen. Ziel etwas früher (...ich weiß, wir gleiten jedes Jahr früher...:D) Angleiten UND was mir wichtig ist,

    bei div. "Windlöcher" Durchgleiten, oder besser Durchgleiten (...bei meinem auf Grund rel. schmales Heck, nicht wirklich gut möglich) zu können.


    Segel von 7,2 bis 9,2(9,6) sollen rauf.


    Zu mir zw. 80 und 82kg trocken. Fahrtechnisch schreib i nix, alles außer Kiten und Foilen(..Foilen kommt aber noch!)...Rest ziemlich instinktiv


    So, jetzt zu den Boards, Tabou Rocket oder Rocket Wide und Starboard Carve IQ , die drei kenn ich vom aufm Wasser bei anderen Jungs, aber nicht selbst drauf gestanden.

    Ich glaub mich zu erinnern Starboard und Wide haben Foiloption ? Wide und Carve spielen in der selben Breite, der Normale Rocket etwas schmäler.

    Aja zu den Segeln Freerace in 7,2(Gaastra Savage) und zur Zeit noch 8,4er 3cam North Daytona über dem 8,4er kommt noch was....eher 9,6



    div. Testberichte hab ich gelesen (surf usw...) aber wollte von Euch als "user" wissen was oder welches der drei Sin macht.:/

    Hauptspots sind Neusiedlersee und Gardasse. Urlaubs-Spots Sardinen und Kroatien(Viganj)


    LG Rene

  • Kann den Rocket wide empfehlen: Läuft gut an und super durch. Bei deinem Gewicht wuerde eigentlich der 120er reichen. Der geht allerdings nur bis 8.5. Der 135er wäre mir für Gardasee Kabbel zu groß. Hängt dann davon ab, was dein dein naechst kleineres Board ist.

    Foil können alle mindestens seit 2018.

  • Hi


    ich denke der SLW ist zu groß mit seinen 168l bei 82kg.

    Xeno , Deiner hat ja nur 154l ;) (ich weiß, ein geiles Board)


    PD F-Ride oder F-Race zwischen 140 und 155 l, beide wohl mit Foiloption seit diesem Jahr.


    Gruß


    Dag

  • Hi Xeno,


    für den JP SLW frag ich mal am Neusi ob die einen haben zum testen, den Tipp hab ich vom bigxtra auch bekommen als ich von Sardinien zurück bin.

  • JP SLW ist mit 91er breite am neusi halt nix gscheids; mein rocket wide mit 84er breite hingegen immer top... da kannst dann auch noch einigermaßen „mittlere“ Radien Halsen!


    verkaufe: rocket wide 128 (2016) für mehr Info bitte pm


    8)

  • Ich fahre den SLW 168 als Leichtwindboard auch mit 82 kg. Funktioniert wunderbar mit 7.7, 8.6 und 9.6 auf einem etwas kabbeligen Binnenspot (allerdings deutlich weniger kabbeligen als der Gardasee).


    So ab 14 bis 16 Knoten Grundwind (je nach Böen) steige ich auf ein kleineres Board um.


    Das war früher ein Magic Ride 119. Den bin ich aber bei Mittelwind zunehmend weniger gern gefahren, weil ich vom An- und Durchgleitkomfort des SLW ein wenig verwöhnt war. Habe mir dann ein Tabou Rocket Wide 135 zugelegt und bin mit der Kombi sehr aus SLW und RW sehr zufrieden auch wenn oder gerade weil das eine etwas luxuriöse Kombi mit größeren Überschneidungsbereich ist.

  • Nachtrag: Der 119 MR liegt seit Anschaffung des RW weitgehend unbenutzt im Keller. Einerseits scheint mir deshalb der SLW die sinnvollere Ergänzung zum 114 Liter Naish. Andererseits war mir ja irgendwann die Abstufung zum 119er zu groß geworden.


    Hätte ich aber auch gut mit leben können. Letztlich ausschlaggebend für den Kauf des 135er Rocket Wide war, dass der SLW zu breit für meine Dachbox ist und mir im Urlaub oder bei Wochenendtrips oft der ausreichende Wind für den 119er MR fehlte.

  • eddy , danke für´s "zarte Gewicht":) ...da müss ma noch schreiben wegen dem Wide...


    Seewasser , kenn den JP nur vom Internet, hab den noch nicht in Aktion gesehen, wenn´s dem schon stresst mit den paar kleine Wellen am Gardasee:|....aber wie gesagt, ich schau das ich den mal fahren kann bevor ich weiter schreibe...

    aja, was hast du für Finnenlänge bei deinem? originale? Frage deswegen weil wir planen Saison 2020 rauf nach Deutschland/Niederlande zu fahren, auch Ostsee (Fehmarn) ...weiß nicht ob das mit 56er Finne funkt :/


    Was ich testen kann/könnte sind Rocket u. Rocket Wide, hab gerade mit einem Kumpel telefoniert, in Podersdorf am Nordstrand könnte ich das :)...nur für das WE kein Wind und haben schon am Plattensee für das WE gebucht...

    ...ich glaub dritte August Woche bin ich in Podersdorf....:/

  • Moin,

    vielleicht schaust du dir auch mal die RRD Firemove an. Ich habe mir den mit 135l bei 85cm breite gegönnt und fahre darauf 7,5m². Gleitet super an, die halsen gehen darauf noch ein bisschen besser als auf dem Tabou Rocket (klassische Ausführung). Die Segel die du hast würden darauf super passen.

  • hary , die Abstufung passt mir, genau so stell ich mir das vor.


    Und der JP SLW mit Seegrasfinne :rolleyes: nö...und Südstrand Podersdorf mit 56er Finne , das geht schief, besonders heuer recht seicht dort....


    mafa , Für Seegrasfinne werde ich dann den Wolfgang belästigen (hab noch keine, war noch nicht nötig, wird aber wenns zu Euch rauf geht;))


    Zeckel , Firemove(den 2015/2016) wollte ich testen (von unserem Shop) und den habens vor einer Woche verkauft, bekommen von RRD nix mehr nach.......aber von der Outline ähnlich dem Wide vom eddy(? keine Ahnung aus welchen Jahr seiner ist..) UWS wird sicher anders sein?!


  • Ist jetzt vielleicht blöd, was persönliches zu schreiben, wenn du schon genau weißt, was du willst ...

    Und ich will dir auch die Freude nicht nehmen, was neues zu kaufen.

    Aber mir wäre das bisschen Durchgleiten egal. Dafür halst dein Board halt besser und ist „obenraus“
    besser und kontrollierter zu fahren.


    Wie gesagt, persönliche Meinung, hilft vielleicht, dein Board umso mehr zu genießen, bis genug

    Kohle im Sack ist. :)

  • Hi Django, nicht so ganz genau, deswegen die Frage der drei Boards....Durchgleiten....


    Im Grunde hast ja Recht, ist jammern auf hohen Niveau....oben raus läufts echt genial...

    Die Sache mit dem Durchgleiten ^^...die geht mir nicht aus dem Kopf....habs mit einem 9,2 am Gardasee versucht, so weit spitze, nur

    hat das Board das Ganze in mehr angepowerten Zustand nimma mit gemacht...mit 8,4er ist bei dem Ende normal....

  • Hi in´s Forum !!

    .................................

    div. Testberichte hab ich gelesen (surf usw...) aber wollte von Euch als "user" wissen was oder welches der drei Sin macht.:/

    Hauptspots sind Neusiedlersee und Gardasse. Urlaubs-Spots Sardinen und Kroatien(Viganj)


    LG Rene

    Moin Rene,


    keins der drei genannten sondern einen hejfly DropInn M mit 146 l. Das Board hat 3 Finnen mit 26 cm, gleitet super an und durch, wird sauschnell und wirkt auch kleiner als 146 l, meint


    Jürgen

  • Hab dir ein mail geschickt. Verkaufe einen Patrik F-Race 140, der könnte passen.


    Lg


    ALex

  • dann werf ich mal den PD FRace ein - 130 l oder 140l


    ich mit 73kg hab als grösstes board den 130er - und das geht angleittechnisch sehr gut ;)


    evtl. deine paar kg mer durch den 140er kompensieren.


    ich mags weil das angleiten durch die scoop-rockerline erreicht wird und die eher schmale form im kabbelwasser wesentlich angenehmer zu fahren ist.


    fertigungsqualität ist auch wunderbar


    ich bin 12.13. august in neusiedl, da könntest meinen mal probieren. die tage davor in torbole


    zum, segel - ich seh bei deinem relativ geringen gewicht keinen sinn in 9,6 - selbst 9,2 sind da ziemlich gross mMn


    ich hab als grösstes 8,5 und nutze das relativ selten

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti