Leichtes Hüfttrapez

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Moin,

    fahre seit ca. 15 Jahren ein Neilpryde Hüfttrapez das mit Ratschen leicht verstellbar war, einen langen Neoprengürtel hatte und damit sogar in Größe S gut passte und dazu schön leicht war.

    Nun bin ich auf der Suche nach was Neuem. Im Shop vor Ort hatte ich ein Prolimit TypeT an, das war aber im Vergleich zum alten Trapez ein ziemlich schweres Teil und der Neoprengurt dazu so kurz dass ich fast schon L nehmen müsste, eine M wäre sonst aber absolut ausreichend.

    Habt ihr Tipps für leichte Trapeze mit gutem Verschluss? Den Test in der Surf habe ich gelesen, persönliche Erfahrungen wären aber spannender.

    Hat jemand schon mal das neue Gun Sails Relay gefahren? Oder den Vergleich zwischen Prolimit Hybrid und Teamwave? Oder auch den leichten Severne Trapezen?

    Ich fahre freeride aber mit eher kurzen Schlägen und in der Regel keine ganzen Tage. Segel 4.2 bis 6.0. Kampfgewicht 70kg.

    Hartschalen Trapeze würde ich ausschließen alleine ais Transport Gründen (damit ist die surfbox voll).

    Freue mich über Tipps.

    Viele Grüße

    Thomas

  • Moinsen, ich fahre seit über zehn Jahren das Hüfttrapez von Hot Sails Maui. Das wird auch immer noch genau so unverändert angeboten.

    Das Trapez wiegt 1100 Gramm, hat keinen überflussigen Schnickschnack und lässt sich auch platzsparend zusammenlegen, optimal zum reisen. Ich surfe manchmal den ganzen Tag und hatte noch nie Probleme dass es zu wenig stützt oder blöde drückt.

    waistharness.png

  • Danke für den Hot Sails Tipp, hatte ich bisher gar nicht auf dem Schirm. Schnellverschluss hat es keinen, der Haken kann sich frei auf dem Band horizontal bewegen?

  • Stellt Sailloft eigentlich noch Trapeze her?

    Das gabs mal als Custommade superdünn und leicht.


    Ich habe das seven von Prolimit. Das war in dem Jahr in dem es kein Teamwave mehr gab. War wohl nicht so erfolgreich, denn das Teamwave gibts ja wieder... Das seven nicht mehr.

    Es ist sehr gut verarbeitet, hält sehr gut, aber ich finde den Neogurt auch zu kurz.

    Leider hält so ein Trapez locker 10 Jahre, da muss ich noch warten...


    Grüße

    teenie

  • leicht gun Cruz, war mir zu leicht habe es verschenkt


    Lieber etwas mehr Gewicht dafür ordentlich stützen

    Sehe ich auch so

    Hatte ein leichtes np pulse und ein gun sails rock am anfang, die meisten leichten sind aber auch relativ weich. Habe jetzt ein recht schweres ion radium 7 was meiner Meinung nach aber auch viel besser stützt.

    Wirklich leicht aber stüzend fallen mir die erwähnten sailloft customs an welche aber nicht mehr produziert werden soweit ich weiss

  • Danke für den Hot Sails Tipp, hatte ich bisher gar nicht auf dem Schirm. Schnellverschluss hat es keinen, der Haken kann sich frei auf dem Band horizontal bewegen?

    Nein, einen Schnellverschluss im klassischen Sinne hat es nicht. Einmal das Gurtband durch die Schnalle fädeln, fertig. Keine Plastikteile die kaputtgehen können. Und der Haken ist verschiebbar auf dem Gurtband, ja.

  • Gibt es auch einen Link zu dem Teil auf der Homepage? Der Link oben geht nur aufs Bild und ich finde

    es auf der Homepage nicht.

  • offtopic;

    suche auch schon länger ein neues Trapez,(hatte Bandscheibenvorfall l4l5 l5s1) und es muss aufgrund der hackenplatte ein ION sein...

    weiss noch wer aus welchem Baujahr das „Team-Slalom“ radium war, dass relativ weit ans Steißbein runtergezogen war?


    Danke schonmal ;)

  • kann schon sein das der bsvv vom windsurfen kam; Ärzte sind der Meinung ein mix aus Bindegewebe-Schwäche, jahrelanger fehlbelastung, übertriebener Sport (mukkibude, alpin snowboarden

    X/ egal

    aktuell fahre ich ein gunsails „Rock“ ?!


    wie geschrieben suche ich das radium mit steisbein-Verlängerung


    LG

  • Konnte jetzt vier Modelle vergleichen mit folgenden subjektiven Eindrücken:

    • ION Icon 6: Weich und eigentlich bequem, die große Hakenplatte mit dem Material drumherum ist aber ziemlich sperrig und groß, würde mich stören
    • Severne Air: War optisch und seitens Gewicht mein Favorit. Hat aber recht harte Kanten und drückt bei mir auf die Hüftknochen, auch wenn der Sitz am Rücken eigentlich der beste von war. Insgesamt eher direkt, evtl. auch beim Fahren so.
    • PL Hybrid: Auch relativ leicht und kompakt, Klettgurt ist zwar auch kurz aber etwas dehnbarer, geht damit (baut ProLimit nur Trapeze für Supersportler??). Severne und ION haben zwar noch besser am Rücken gesessen, bei Zug auf dem Haken sitzt das Hybrid dann aber auch gut.
    • PL Teamwave: Im Verhältnis zum Hybrid schwer und vorne recht sperrig, Klettgurt noch weniger dehnbar und eher einengend

    Damit wird es wohl das Hybrid werden als bester Kompromiss für mich.


    Danke nochmal für eure Hilfe.

  • Dakine T-Series?

    Kenne das neue T8 nicht, aber fahre T5/T6/T7 seit Jahren und bin sehr zufrieden.

    Stützt sehr gut, ist sehr gut verarbeitet und haltbar, wiegt ohne Haken ca. 800-850 Gramm (bei Größe S).

    Das Gurtband vom Haken ist bei Verschleiß einfach auszutauschen.

    ProLimit Seven und Type-T saßen bei mir überhaupt nicht, hab' ich aber erst im Wasser gemerkt.

  • Moin ,

    ich hatte vor ein paar Wochen mal kurz das ION Curv 10 im Laden probiert.


    Vom Gewicht und der Passform gefiel es mir sehr gut .

    Nicht zu hart und nicht zu weich .

    An den Seiten nicht zu hoch , da drückte nichts .

    Auch der Gurt war lang genug und die Hackenplatte störte mich eigentlich nicht.


    Leider hatten die es nur mit dem Kitehaken , sonst hätte ich es direkt mitgenommen.


    Mein altes Trapez ist mir zu weich geworden und wird im Wasser ziemlich schwer.