Welche Schuhe könnt ihr empfehlen?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo Forum,


    ich war jetzt einige Male üben und kommt mit meinen Neoprenschuhen, die ich vom Jollensegeln her bereits hatte, gar nicht zurecht.

    Ich rutsche seitlich nur hin und her und stehe auch immer bis zum Knöchel im Wasser, was sich gut in den Schuhen sammelt.


    Nun habe ich gestern etliche Beiträge zu Schuhen durchgelesen - sind ja alle auch schon etwas älter.

    Könnt Ihr aktuell was empfehlen?

    Hatte mit Ascan-Schuhen geliebäugelt, jedoch schreiben auch viele wieder das man das nicht machen sollte.


    Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Anreize geben was ok ist und was eher im Laden bleiben sollte.


    Grüße

  • https://www.amazon.de/dp/B01MD…m_r_mt_dp_U_BfdkDb441KRZY
    Für mich der beste Gripp, hab bei unserem Surfladen das ganze Sortiment durchprobiert.


    Reinschlüpfen und los. Im Winter wohl eher nicht so pralle, aber da fahre ich dann auch nicht.

  • Wenn du Muscheln (besonders Austern) oder ähnlich scharfe Gegenstände im Wasser hast empfehle ich dir Schuhe mit Kevlarsohle. Gibt es von ION (Ballistic Shoes) und von ProLimit (predator shoe armoured).

    Ich fahre die ION und bin mit denen sehr zufrieden.

  • Moin,


    mir passen die ION Ballistic einfach am besten, prolimit sind zu schmäler, bin ich trotzdem einige Jahre gefahren.

    Die Ascan finde ich auch top, hauptsächlich müssen die Schuhe passen, das Rutschen wird durch den abgetrennten Zeh gut verhindert.


    Grüße

    teenie

  • Das ist wie beim richtigen Schuhkauf, man muss die Dinger anprobieren. Jeder Fuß ist anders, hat Besonderheiten. Dem einen drückt's vorne am Zeh, dem anderen an den Seiten oder umgekehrt. Es gibt Surfschuhe, die haben genau hinten an der Ferse innen eine dicke Naht, die immer schön an der Ferse scheuert. Kann man direkt in die Tonne werfen sowas.

    Dann Schuhe mit Zehentrenner. Einige Modelle schnüren den dicken Zeh etwas arg ein, sodass ich z.B. immer blaue Nägel bekomme. und und und...


    Wenn Du die Möglichkeit hast, geh in den Surfshop und probiere mehrere Modelle, du wirst sehen, es lohnt sich.

  • Wenn es rein um die Kälte geht, kommst du am Atan nicht vorbei:

    http://www.surfdepotkiel.de/atanneoprenschuhe.htm


    Seit Jahren im Einsatz und sie eignen sich auch gut bei Wasser < 10°C. Barfussfeeling total. Gibts auch als Split Toe und tief geschnitten.

    "Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

  • Guck mal, mir haben die Atan blaue Füße verpasst, Ascan Polar hat meine Frau jahrelang getragen, jetzt Ascan Jump.

    Die ION Ballistic Boot mit 6mm sind auch extrem warm und die Sohle hält auch was aus.


    Grüße

    teenie

  • ION Ballistic Boot ist aber speziell in 6 mm ziemlich schwer zerstörungsfrei an- und auszuziehen. Muss man schon sehr geschickt über die Ferse hebeln und nicht nur einfach an der Schlaufe ziehen.

    Bin damit aber immer gut klargekommen, hab sie dann mal verliehen und seitdem sind beide an der Ferse eingerissen. Merkt man beim Fahren aber kaum.


    Gruß, windrider

  • Ja das mit dem Shop ist nicht so easy hier in der Gegend.

    Aber ich schaue mal nach den genannten Modellen.

    Ich hab auch im Shop anprobiert. Passte astrein. Dann kam Wasser dazu und die Dinger waren zu groß.

    Da muss man mE nach etwas "Lehrgeld" einplanen.

  • ich mag sie nicht zu niedrig, weil man sich da an sandigen Ufern im Wasser Sand reinschaufelt, selbst wenn straff angezogen

    ich hatte bisher immer Ascan (war zufrieden) und neulich Ballistic Shoes wegen der schnittfesten Sohle

    die Ballistic toes finde ich zu niedrig (Sand)


    ich bevorzuge Schuhe mit Klett (oder allermindestens Gummizug) überm Spann, weil ich damit das Vorrutschen und Anstoßen der großen Zehe sicher verhindern kann

    Zehentrenner finde ich da nicht so hilfreich und brauche ich nicht

  • ION Ballistic Boot ist aber speziell in 6 mm ziemlich schwer zerstörungsfrei an- und auszuziehen. Muss man schon sehr geschickt über die Ferse hebeln und nicht nur einfach an der Schlaufe ziehen.

    Bin damit aber immer gut klargekommen, hab sie dann mal verliehen und seitdem sind beide an der Ferse eingerissen. Merkt man beim Fahren aber kaum.


    Gruß, windrider

    Du hast deine Surfschuhe verliehen? Wow...


    Ich sehe da keinen Unterschied zu anderen Boots ohne Reissverschluss, überall muss man vorsichtig sein.


    Ich hatte bisher auch immer Klett über dem Rist, die neuen Boots haben das nicht mehr dafür den Zehentrenner.

    Für mich funktioniert das besser. Hätte ich aber auch nicht gedacht.


    Das mit dem Sand ist richtig, die niedrigen Shoes haben das ebenso. Stört mich aber nicht so wirklich. Die Shoes von ION sind schon locker 10 Jahre alt und halten immer noch.


    Ja, anprobieren im Shop hilft nur bedingt.. Ich hatte aber auch 10 Jahre nicht gut passende Prolimit, bis ich beschlossen habe sie doch zu ersetzen...


    Grüße

    teenie

  • Atan sind für mich erste Wahl, sehr gutes Boardgefühl. Allerdings ist die Haltbarkeit nicht so toll, spätestens nach 2Jahren sind sie fertig. Und teuer sind sie auch...

  • Aloha. Die Star Split/Split oder Splitty von Ascan sind bombe was Preis Leistung angeht, sind total bequem und ausreichend (die 5mm) warm. Erste Saison super geiler grip, zweite Saison noch i.o. spätestens nach der dritten Saison wechseln weil Sohle am großen Zeh durch...zumindest bei mir.


    Die Balistic sind auch super und die 5mm NeoSocks von gun auch...bei letzteren wird die Sohle aber schnell zu Slicks, was sehr schade ist.


    GunSails Boots sind richtig dick und Megan warm und richtig "robust".


    Ion Magma ist auch gut, hatte ich aber mit extern split toe und das ist käse...(für mich)

  • Atan sind für mich erste Wahl, sehr gutes Boardgefühl. Allerdings ist die Haltbarkeit nicht so toll, spätestens nach 2Jahren sind sie fertig. Und teuer sind sie auch...

    Für mich auch, seit über 25 Jahren ausschließlich Atan.

    Gruß

    Rolf

  • Ich habe mir nun gestern welche im Shop geholt. Bin ne Ecke gefahren aber da gab es ja riesige Unterschiede.

    Die pro Limit waren mir viel zu eng.

    Hab mich jetzt für xcel infinity 3mm entschieden. Die waren sehr bequem. Mal sehen wie es so wird die nächsten Male.


    Ich erhoffe mir eigentlich nur einen Schutz der Füße.

    In dem See auf dem ich übe sind einige Baumstämme mit Ästen unter der Wasseroberfläche. Da würde ich ungern drauf treten und mir eine Entzündung holen.


    Genau das ist einem Kumpel im letzten Jahr passiert, der musste um sein gesamtes Bein bangen.