Latten entspannen?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Moin,


    Heute gerade mehrfach gesehen, ich war so perplex, wahrscheinlich habe ich den neuesten Trend wieder verpasst?


    Seit meinem 1. eigenen Segel, einem North Zeta aus 1992 entspanne ich Latten nicht mehr vor dem Zusammenrollen.

    Klar, die Fusslatte musste früher raus, sonst konnte man nicht rollen...


    Ich könnte mir vorstellen, das ich womöglich die Superfreaks hätte entspannen müssen, aber aktuelle Segel?


    Habe ich wieder was verpasst? Immerhin war der 'Entspanner' sicher 1992 noch nicht geboren...


    Grüße

    teenie

  • Nachdem mir beim Avanti Machine M3 die Latten reihenweise gebrochen sind, entspanne ich die Latten (nur die mit Cambern) etwas und spanne sie erst immer direkt vor dem Surfen.

    Finde das Anklappen geht besser in entspanntem Zustand und bisher keine weiteren Lattenbrüche. Vorgeschrieben wird es in der IFU nicht.

    Hatte in Dänemark das mit einem dortigen Regattafahrer (NS/Fanatic) diskutiert - der meinte, das wäre völlig überflüssig. vg, Boris

  • Nach dem Surfen bin ich entspannt, das wars dann aber auch.

    Lg

    Alex

  • Also ich entspanne Latten auch nicht. Wie t36 schreibt macht das nur beim Anklappen einen Unterschied. Das Spannen und wieder nachspannen ist auch nicht so toll, oft ist der Spanner als Metallschraube in Plastikgewinde, bzw, Metallhülse in Plastik, das wäre mir auch zu instabil für ständiges Spannen und Entspannnen. In keinem meiner bisherigen Anleitungen zu Segeln wurde das empfohlen oder gar gefordert. Ich Spanne meine Segel eigentlich nur wenn sie neu sind bei den ersten Sessions, dann bleiben die Segel in der Regel über lange Zeit konstant. Wenn ich dann wieder anfangen muss nachzuspannen ist es meist ein Zeichen das die Segel bald getauscht werden müssen.


    Lattenbrüche hatte ich bisher nur bei meinem Gaastra Plasma 8,3 das war damals aber generell ein Problem, zu mindestens hatten das alle Plasma Besitzer bei uns am See und auch in den Foren hab ich das oft gelesen. Bin dann auf das S-type umgestiegen und das ist mit mein meist gefahrenes Segel, nie Probleme gehabt.

  • in meinem umfeld entspannen viele die latten


    ich mach das wenn ich annehme dass ich länger als 1 woche nicht aufs wasser komme.


    zur erinnerung hänge ich mir ein kleines etikett ans schothorn.


    manche meiner segel liegen monate ungenutzt im lager, da fine ich die lattenspannung jedenfalls kontrakroduktiv, ebenso im relativ warmen kofferraum

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Der unterschied ist wahrscheinlich zwischen Camber Segeln und Wave/Freemovesegeln zu suchen....

  • bei mir gehts um camber segel


    die naish session meiner frau werden in der winterpause aber auch entspannt

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Erwähnenswerte Lattenspannung haben doch eh nur die unteren Latten. Welchen Vorteil das Entspannen haben soll, weiss ich nicht...?...

    Ausser dass die Schraube verloren gehen kann, nicht mehr die optimale Lattenspannung getroffen und das Kunststoffgewinde ruiniert wird.

    Solche Segel würde ich nicht kaufen, da unverhältnismässiger Aufwand.

    Wir haben ja noch nicht mal mehr die Zeit, den Schothorntampen zu fädeln und da muss es ein Loop sein, sonst wird das gar nix mit dem Surftag...


    Grüße


    Totti


    P.S.

    :bonk:

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • es handelte sich um Camberlose Segel...

    Es kam die Beschwerde zu den Pryde Lattenspannern auf, die wären so unkomfortabel...


    Totti, ich habe doch schon zum fädeln keine Zeit, woher soll ich die zum Lattenspannen nehmen?;(


    Gestern tatsächlich nochmal für die Fixen 1h Wind zum Sundowner...


    Grüße

    teenie

  • es handelte sich um Camberlose Segel...

    Es kam die Beschwerde zu den Pryde Lattenspannern auf, die wären so unkomfortabel...

    WTF? Gerade die sind doch mega komfortable.


    ... trotzdem entspanne ich am V8 die Latten nicht. Sehe auch nicht was das bringen soll. Lassen die "Entspanner" etwas die Cambertaschen zu, beim Abriggen? Oder kann man das Verhalten nur bei reinrassigen Racesegeln reproduzieren? (Was vermutlich alles nicht zu deiner Aussage passt, dass es sich um camberlose Segel handelt)


    Ich bin gespannt, was der Grund fürs Entspannen sein soll.

  • Ich bin gespannt, was der Grund fürs Entspannen sein soll.

    ist doch einfach - zumindest bei den unteren 3 latten - die werden ordentlich gespannt, man hat dehnung auf dem material (monofilm). das ist ja ein relativ einfacher kunststoff. dann schau mal nach was du zu isochronem spannungs / dehnungsverhalten bzw kriechen findest. wenn das material über lange zeit mit der spannung gelagert wird hast du einen gewissen anteil bleibender verformung - je nach aufgebrachter spannung, umgebungstemperatur und material (und ein bisserl materialausrichtung tlw.)


    ist vermutlich relativ gering, je nachdem wie viel lattenspannung man da fährt, aber das dauert beim auf/ abriggen ca 1-2 minuten, und bei einer längeren surfpause hab ich die leicht, und es schadet ja keinesfalls.



    P.S. ich finde die pryde lattenspanner auch super, aber nur deswegen fahr ich dennoch keine pryde segel ;)

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti


  • Jo, und dann fährt das Segel auf einmal nur noch rückwärts...

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • "Oh gott ihr habt Probleme"


    Wie ich oben geschrieben hatte, sind mir bei den Avanti machine M3 in mehreren Größen damals immer mehrere der (damals bei Avanti neuen) superleichten Carbon-Tubes durchgebrochen.

    Die in Griechenland zu ersetzen, ging nicht, daher jeweils Reparatur. Ätzend.


    Seitdem entspanne ich nach bzw spanne vor dem Surfen - nur die Latten die Camber tragen. Kostet <1 min., bisher keiner weiteren Lattenbrüche und die machines lassen sich so leichter aufbauen (sprich Camber unten anklappen).


    Es gab eine Frage, das sind meine persönlichen Erfahrungen und betrifft nur große Camber-Slalmsegel bei mir. Boris

  • Das Problem bei den Avanti's ist nicht die Spannung der Latten, sondern deren Qualität. Natürlich kann man sich darauf einstellen, was du ja auch offenbar erfolgreich machst...

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • mein 2009 gekauftes V8 hat seit dieser Zeit gespannte Latten

    ich sehe da kein Problem am Segel, wenn ich es selten mal fahre

    (und weiß gar nicht mehr, wie die Lattenspanner dort ausgeführt sind)

    und riggen geht mit richtiger Reihenfolge (unten ein wenig ziehen, hinten auf Endmaß, Camber anklappen, unten zuendetrimmen) besser als mit den engen Masttaschen camberloser Segel