Board für schweren Fahrer 120kg

  • ich hatte auch mal ein Tekknosport in einer anderen Größe, das hat nicht besonders gehalten.

    Sonne ist für das Bag aber eh tödlich...


    Grüße

    teenie

  • Tekknosport ist bei mir die einzige Hülle die hält. Hab ich seit 2011 und die silberne Reflektorfolie ist noch komplett intakt. Mein Ion Boardbag von 2017 löst sich schon auf. Transportiere die Boards halt immer auf dem Womodach.

    Man munkelt die Bags Von Gun sollen gut sein.

  • Für alle Mitleser,


    auf Facebook ist gerade ein ähnlicher Fall, schwerer Surfer sucht Board, er probierte ein Xanthos auf dem Meer u war frustriert. Sein Surflehrer gab ihm den Rat, irgend etwas bei 200 l zu nehmen.


    Großer Aufschrei, warum so viel, etc. , aber der Fragensteller machte deutlich, dass es auf dem See kein Problem sei, aber auf dem Meer mit 0,5 m Welle 20mal das Segel hochziehen wäre kein Spaß.


    Deswegen immer bedenken:


    --- knöcheltiefes Stehrevier / See oooder Meer ?



    viel Spaß beim Herbstwetter :)

  • Wasserstart, Halsen und Trapez/Schlaufen fahren war nach 1h ( wieder da.

    Leider fahre ich auf einem Binnenrevier und kann deshalb nicht immer mit dem besten Wind rechnen.

    ist halt auslegungsfähig

    einen schweren 200l Anfängertanker mit langweiligen Schlaufenpositionen würde ich nicht empfehlen

    die genannten großen Bird scheinen mir so aus der Ferne schon eine angemessene Ausstattung

    ich weiß aber nicht, ob in der Slalomausführung oder in der superschlanken oder was auch immer es da noch für Varianten gibt ;-)

  • Jaaa. Genau der Dolphin(277cm) ist es bzw. der Bird 180 "alt"(267cm).

    Der Bird 180 2019 ist nur noch 249cm kurz - dabei haben wir im Physikuntericht gelernt, dass Länge läuft.


    Im Sinne des Theaderstellers plädiere ich für entweder den Lorch Dolphin (wenn überhaubt zu bekommen, da sich die Besitzer nur schwer davon trennen) oder eben den älteren (nicht alten) Bird 180.


    hier auf YT ist der Dolphin in Aktion zu sehen ...tube.com/watch?v=4VmzcZbPiF4 zusammen mit einem von mir langjährig genutzten Segel. Wie man sieht ist das Brett alles andere als langweilig...


    Sunzi

  • Der Surflehrer ist optimistisch. Denn Schuld ist nicht das Board, sondern die Wellen. Da nützt auch ein 200 Liter Board nichts. Das Revier mit 0,5 Meter Welle ist einfach falsch zum Schotstart-Erlernen.

  • -------"hier auf YT ist der Dolphin in Aktion zu sehen ...tube.com/watch?v=4VmzcZbPiF4 zusammen mit einem von mir langjährig genutzten Segel. Wie man sieht ist das Brett alles andere als langweilig..."



    ja, ich würde auch gerne so wenig wiegen und über den See fliegen :) , aber lass doch mal 2 von diesen Surfern gleichzeitig auf dem Board stehen, dann kommen wir nämlich auf 120 kg , die Themenüberschrift ...




    was ist denn das für ein Herbstwetter draussen ...



    :)

  • Ein hinreichend großes Segel vom Kaliber Traction 9.5 oder wie auf dem Video 9.8 Gaastra GTX mit 2 Minicambern sind bei 120kg schon fast Pflicht - off topic aus.


    Im Ernst Lorch Bird oder Dolphin sind meine klare Empfehlung für den TE


    Sunzi