Board für schweren Fahrer 120kg

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo zusammen


    Ich bin nach vielen (25?) Jahren der surf Abstinenz durch meine Frau diesen Sommer wieder zum surfen gekommen. Nun ist mein Problem, ein geeignetes Brett zu finden, mit dem ich Spass haben kann und nicht sofort abtauche, wenn es mal ein kleines Windloch gibt. Wasserstart, Halsen und Trapez/Schlaufen fahren war nach 1h (Auf einem Gecko133 und viiieeeell Wind) wieder da. Gibt es im Freeridebereich Boards, die meiner körperlichen Präsenz gewachsen sind? Leider fahre ich auf einem Binnenrevier und kann deshalb nicht immer mit dem besten Wind rechnen.


    LG David

  • Hi iwi,

    bist du schon einen Bird gefahren?

    Meine Frau hat einen Bird der gleitet wirklich von alleine an,auch ohne großes können vom Fahrer!

    Ich bin vor zwei Wochen den Dropinn 159MX gefahren ist auf jeden Fall eine Alternative

    zum Bird , da muss man auch nicht viel investieren um ins gleiten zu kommen.

    Beides gute Boards für schwere Surfer und Aufsteiger !

  • wobei mit nicht viel investieren hier wohl bzgl. Arbeit/Energie/Können auf dem Wassser gemeint ist und nicht den Kauf des Boards an sich

  • .....................

    Kommst damit easy ins gleiten wie mit keinem anderen board.

    Woher weißt du das, hast du schon mal auf einem hejfly DropInn L gestanden...???

    He he, wollte eigentlich auch "kaum" anstatt "keinem" schreiben.

    Hatte vergessen, dass du hier unterwegs bist. Sonst hätte ich besser aufgepasst ;)


    Aber egal welches, wird wohl gebraucht kaum zu finden sein. Und somit neu, also teuer in der Anschaffung.

  • He he, wollte eigentlich auch "kaum" anstatt "keinem" schreiben.

    Hatte vergessen, dass du hier unterwegs bist. Sonst hätte ich besser aufgepasst ;)


    Aber egal welches, wird wohl gebraucht kaum zu finden sein. Und somit neu, also teuer in der Anschaffung.

    Kein Problem...;) und du hast völlig Recht: sowohl der Bird als auch ein DropInn L sind kaum zu finden...!

  • bei mir liegt noch ein Lorch Dolphin - Custom 8,2 kg


    Länge 2,77

    Breite 88 cm

    Volumen 174 l

    Deep Tuttle Box


    Kann ich wärmstens empfehlen, gerade für Surfer über 100 kg und Binnengewässer - gleitet super an


    Gruß


    Christian

  • 149l finde ich zu klein, der Dolphin ist der Vorgänger vom großen Bird, perfekt geeignet als Gleitmaschine, wenn er Tuttlebox hat...

    Mittlerweile gibt es auch für schwere Surfer eine gute Auswahl, finde ich.


    Man muss sich nur klar sein, was für einen Bretttyp man haben möchte und für welchen Windbereich das Board sein soll.


    Grüße

    teenie


    Grüße

  • 149l finde ich zu klein,

    Gut, das ist Geschmackssache ... ich z.B. wiege 100 kg und fahre den Lorch 129 Liter. Der trägt mich satt auch bei wenig Wind,

    reicht von daher völlig aus und bei gutem Wind will ich kein riesen Brett fahren. Windbereich: 0-7 Bft. :)

  • 149l finde ich zu klein,

    Gut, das ist Geschmackssache ... ich z.B. wiege 100 kg und fahre den Lorch 129 Liter. Der trägt mich satt auch bei wenig Wind,

    reicht von daher völlig aus und bei gutem Wind will ich kein riesen Brett fahren. Windbereich: 0-7 Bft. :)

    Es geht doch drum, was der TE will. Nicht was wir fahren.