Aktuelle Neoprenanzüge "Superstretch", aber kriegt man dann bei georderter XL eine Kindergröße???

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo Surfgemeinde, wollte mal nachfragen, ob ich entwicklungsmäßig bezüglich Neopren vielleicht was nicht mitgekriegt habe.

    Hatte mir einen neuen und dickeren, der März/April 2019 war ja hier am Ostsee-Bodden doch etwas "frisch", bestellt.

    Normal habe ich Größe L, aber ich dachte bestell mal lieber ne XL, wegen der kommenden Schnitzel und so.

    Material war angepriesen als irgendein "Superstretch-Neopren". Dann kam das Teil und ich dachte: Häh? Sieht aus wie eine Kindergröße.:huh:

    Brustumfang gemessen ungedehnte 54 cm (!) und ich habe 96 cm (auch ungedehnt). Es gab dann eine "kleine" :cursing: Debatte und mir wurde gesagt, dass dieses super super Stretch Dingsda sich doch extrem dehnt und sich unglaublich geschmeidig an den Körper anpasst. Wenn ich mich da reinzwänge (was schon im Beinbereich scheiterte) und es wirklich ganz rein schaffe, was ist dann mit so Nebensächlichkeiten, wie Atmen oder wo kriegt man dann die Luft her?<X

    Vielleicht wollte der Verkäufer auch, dass ich das Teil beim 1. Mal Reinzwängen zerreisse, dann nicht mehr retounieren kann und er die Kindergröße endlich erfolgreich losgeworden ist. Wie ist das mit diesem "Hightech-Raumfahrt-Jupitertauglichen" neuen Stretch-Neopren bezüglich "Ausgangsgröße" (ungedehnt)?

  • Ich kann nur für Mystic (Majestic Trockenanzug), Vincent (Semitrocken-Anzug) und Quicksilver (Longarmshorty) in den letzten 2 jahren sprechen.


    Habe 48er Größe - alle drei passen perfekt, fallen jedoch jeweils minimal größer oder kleiner aus: d.h. probiere immer 48 oder 50 und nehme den besser passenden.

  • Nie auf die angegebene Größe vertrauen. Neoprenanzüge online bestellen ist immer ein Risiko, was die Passgenaugkeit angeht. Bei Neokauf gehe ich immer in den Shop. Wenn man keinen vor Ort hat, könnte man ggf. mit dem Online-Shop vereinbaren sich 2 Anzüge schicken zu lassen, um den nicht passenden dann zurück zu senden. Kostet dann zwar wieder Versandgebühren, aber lässt sich wohl nicht vermeiden.

  • gibt es mittlerweile Surfanzüge auch mit langen Armen ? ;-)

    von der Armlänge würde ich länger als 110er Grüße benötigen, beim Rumpf hingegen reicht 106 maximal aus

    (deshalb habe ich mal >4 Jahre nach Ersatz gesucht, mein alter Anzug ist fast auseinandergefallen und war SEHR löchrig)


    leider gibt es noch immer keine mir bekannten Anzüge, die länger geschnittene Arme haben, lasse mich gerne bei der Größe beraten

    Die Anzüge von Vincent werde ich mir mal ansehen, machen einen optisch gut Eindruck

  • Konkret gefragt:

    ist grundsätzlich der Schnitt jetzt kleiner gehalten bei den neuen super dehnungsfähigen Materialien?

    Den ich jetzt neu hatte, da war das Material wirklich sehr viel weicher und dehnfähiger als mein Neo (2 Jahre alt), nur eben nicht so viel, dass es akzeptabel war. Grundsätzlich finde ich dieses Super-Stretch-Material aber schon sehr interessant, da gerade bei 5mm und mehr Neoprendicke die Beweglichkeit viel weniger eingeschränkt ist. Wie es dann mit der Haltbarkeit aussieht wird sich zeigen. 2 Jahre, also vielleicht 60+ Surftage damit und ich wäre sehr zufrieden. Und besser als 2 Neos übereinander ist es auch allemal.

  • leider gibt es noch immer keine mir bekannten Anzüge, die länger geschnittene Arme haben

    xxxl geht ja so bis 106 cm Armlänge. wie du sicher weißt. NEO für 30€ kaufen und daraus zusätzliche Armlinge machen oder, wenn die "dünneren" (Lycra oder aus was diese sind, gibt's echt tolle Muster) reichen, dann diese. Bei Sonne und Longjohn habe ich die als Sonnenschutz immer drauf, muss ich mich nicht zur Ölsardine machen. Vielleicht können diese Superstretch, wenn sie am Handgelenk eng genug sind dies auch etwas mehr Armlänge schaffen.

  • Moin,


    ich hoffe ich verstehe dich jetzt richtig.

    Moderne sehr stretchige Anzüge brauchen eine gewisse Vordehnung.

    Das Material sitzt sonst nicht richtig und schlabbert im Wasser rum.

    Vorsicht, bei den meisten Brands sind nur die teuren Anzüge mit sehr stretchigem Material. Ich habe z.B. den einfachsten Shorty einer Marke, da ist kaum Stretch...


    Zudem sind natürlich große Unterschiede zwischen den Brands und teilweise sogar zwischen den Modellreihen in der Passform.


    Eine ION 52 passt mir nicht, eine Xcel 52 locker, bei Pryde ebenfalls, ripcurl ist auch schmäler. Habe auch 2-3 Wellenreiter Anzüge probiert da passt garnix.


    Habe leider bei meinem Winterneo auch den Fehler gemacht ihn zu groß zu kaufen, an Land wie angegossen, nach ein paar Waschgängen leider etwas zu locker.


    Anprobieren am besten in einem Shop mit großer Auswahl, die Passform ist wichtiger als der Preis und bei den superstretchigen ruhig etwas enger, das relativiert sich auf dem Wasser...


    Grüße

    teenie

  • Moderne sehr stretchige Anzüge brauchen eine gewisse Vordehnung.

    Eben, dies denke ich mir. Die Frage, die sich mir stellte war, wieviel.

    In meinem Falle war es ja so, dass der Verkäufer mir einreden wollte, dass es schon sehr extrem gedehnt wird. Konkret also Brustumfang ungedehnt 54 cm auf dann 96 cm. Das glaube ich einfach nicht, weil es mir völlig unmöglich war in den Neo reinzukommen. Dabei rede ich noch gar nicht vom Schließen. Möglicherweise läßt ja die Spannkraft des Materials (je nach Qualität) nach ein paar mal Tragen nach. Dies entnehme ich auch deinem Post. Dann kann man nur hoffen, daß es noch zur eigenen Figur passt oder muss seinen Ernährungsplan nach oben korrigieren und der Freundin erklären, dass man leider keine Wahl hat 8o

  • sorry, aber auf zusätzliche Armlänge, trotzdem gute Idee , habe ich keine Lust

    Hast mich falsch verstanden, ich wollte nicht vorschlagen, dass du dir einen Chirurgen deines Vertrauens suchen sollst.^^



    Aber mal ernsthaft und etwas weg vom eigentlichen Thema bezüglich "Armli(!)nge" u.ä.


    Da ich Typ "heller Teint" bin und die Sonne schnell "Muster" auf meine Haut brennt, finde ich die Dinger als Sonnenschutz wirklich sehr sinnvoll, läßt sich damit doch erreichen weniger Sonnenschutzmittel ins Wasser zu bringen. Wenn man sieht wie viele sich dick einölen, nur um dieses Zeug dann zügig ins "Wasser zu bringen".X/


    Also die Armlinge sind weniger Mode sondern mehr wegen der Umwelt und natürlich meiner Eskimohaut.

  • Moin,


    das liegt dann aber wirklich an dieser Marke und oder Modell.

    Habe meine beiden Pryde gemessen Combat 3,5 und Recon 3/2 mm beide in L und beide haben etwa 44-46 cm und passen hammermäßig...


    Grüße

    teenie

  • Da ich Typ "heller Teint" bin und die Sonne schnell "Muster" auf meine Haut brennt, finde ich die Dinger als Sonnenschutz wirklich sehr sinnvoll, läßt sich damit doch erreichen weniger Sonnenschutzmittel ins Wasser zu bringen. Wenn man sieht wie viele sich dick einölen, nur um dieses Zeug dann zügig ins "Wasser zu bringen".

    :-) deshalb fahre ich bei wenig Wind und mit meinem 85er Manta auch oft mit einem Schlapphut :D


    180724 Walchensee Windsurfen Thorsten 04k.jpg


    Am Walchi habe ich mir mal DURCH einen dünnen Kurzarmanzug hindurch, einen richtig fetten Sonnenbrand geholt, war nicht so spaßig :(

  • Diese Stretch-Anzüge sind furchtbar anzuziehen. Es bleibt zum eigentlichen Surfen nicht mehr viel Kraft übrig.

    Ich weiß jetzt grad meine Marke nicht, glaube RipCurl, egal, der ist jedenfalls auch klein. Und der Verschluss hinten

    ziemlich kurz. Muss mich mega verrenken, um in die Arme zu kommen.

  • teenie

    In diesem Webshop war ich noch gar nicht. Das Angebot fand ich zufällig auf Amazon und nichts deutete auf Kindergröße hin, sondern es stand eindeutig XL, auch auf Nachfrage "XL-Herrengröße". Gibt es wirklich ne Kindergröße XL?

    OMG!!!

    Aber klar, ohne beigefügte Größentabelle mit den Maßen mach ich dies nicht mehr.

    Leider konnte ich der Versuchung nicht widerstehen...


    @silversurfer2202:

    Viele Grüße an den Walchensee, mann waren das noch Zeiten. 2004 habe ich mich verabschiedet, es wurde mir da zu eng...;).

    Der Tegernsee war auch super zum Halsen üben^^

    Übrigens fahren mit Schlapphut ist unfair, weil dadurch hast ne größere Segelfläche...