Finnenbasis anpassen

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • nach Brettwechsel passen meine Slalom- Finnen nicht mehr gut in die Finnenbox (TB). Die Finnenbasis hat Spiel.


    Ich würde gerne die Basis andicken bzw. verlängern damit die Finnen wieder optimal passen.

    (Im Moment benutze ich Plastikpacketbänder die vorne und hinten in die Finnenbox einlege)


    Ich habe mehrfach gelesen Sekundenkleber mit Holzkohlestaub zu benutzen.


    Welchen Sekundenkleber benutzt ihr, muss der Sekundenkleber bestimmte Eigenschaften haben?

    (in einem Beitrag habe ich gelesen, bitte diesen benutzen und nicht den, allerdings finde ich den Beitrag nicht mehr)


    Falls es sich um Industiesekundenkleber handelt, bitte auch wenn möglich die Bezugsquelle mitangeben.


    oder gibt es noch andere Möglichkeiten um die Finnenbasis breiter bzw. länger zu bekommen?

  • von sekundenkleber mit füllstoff halte ich wenig, weil mMn winkel/ausrichtung / parallelität leicht ausser kontrolle geraten.


    besser mit folien arbeiten oder dicken klebebändern


    check mal mit einer fühlerlehre wie viel zu ca aufbauen musst


    ggf auflaminieren


    2 glatte alu oder stahlplatten eintrennen


    die bestimmte spaktdicke halbieren und mit passendem glasgewebe ( siehe laminatdicke im datenblatt) symmetrisch links und rechts aufbaun. vorher finnenkopf leicht anschleifen. wenn du zylindrische inserst hast würde ich die ausbauen und lachher wieder einbauen - musst du aber den passenden bohrer haben. sonst halt gut abkleben - finnenblatt auch abkleben


    laminieren, zwischen di aluplatten und dann scharubstock ( presse / schraubzwingen und alles überschüssige harz rauspressen, durch das gewebe bekommst du sehr gute parallelität, die die glatten aluplatten ordentliche oberfläche.

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Ich nehme den Dingstick, klebe bisschen davon als Platte an die Grundfläche der Finne (wenn zu kurz) bzw. an die Schaftseiten (wenn zu schmal) und nach 12 h Schleife ich dann gemütlich die Finnenbasis zurecht.

  • vielen Dank, für eure Ausführungen,


    mein Problem ist bei mehr die Basislänge,


    werde das mit dem Dingstick ausprobieren.


    Die Methode von c-bra und mafa um die Breite der Basis wieder anzupassen finde ich gut.

    c-bra wieviel trägt es ca. pro laminierte Seite auf?


    mafa benutzt du Segelfolie?

    Mit welchem Kleber bringst du die Folie an?

  • sorry Rüdi, bin leider unterbrochen worden und kann meine Antwort nicht mehr korrigieren.


    genau so kann ich die Zitate nicht mehr einfügen.


    Sprüh Spachtel, sagt mir bisher nichts.


    ich kann mir vorstellen für mini Korrekturen optimal.


    Welchen Sprüh Spachtel benutzt du?

  • Die Methode von c-bra und mafa um die Breite der Basis wieder anzupassen finde ich gut.

    c-bra wieviel trägt es ca. pro laminierte Seite auf?

    kommt auf das gewebe an...


    entweder mit messschieber im trockenen zustand messen, das gint eine gute indikation


    oder in die techn daten des gewebe schaun hier ein beispiel 110er leinwandgewebe von R&G da sind 0,14mm angegeben


    R&G Glasgewebe


    ....

    Rechnerische Daten für Handlaminate mit 35 Vol. % Fasern:

    Harzverbrauch: 85 g/m², Laminatdicke: 0,14 mm, Laminatgewicht: 191 g/m²

    ......


    bei einem leichteren sieht es dann so aus


    ....

    Interglas 02037 / Finish FE 800

    Webart: Leinwand
    Kette:
    EC 5 - 11 tex, 23,7 Fd./cm
    Schuss:
    EC 5 - 11 tex, 18,5 Fd./cm

    Breite:
    110 cm

    Anwendungsgebiet:

    Holz/Furnier-Beschichtungen (Tragflächenbeschichtung), Leiterplatinen. Sandwichbauteile in Verbindung mit Waben

    Rechnerische Daten für Handlaminate mit 35 Vol. % Fasern:

    Harzverbrauch: 39 g/m², Laminatdicke: 0,054 mm, Laminatgewicht: 88 g/m²



    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Monofilm oder Powerband und da ist schon Kleber drauf.

    Powerband (Gewebezeuchs, was mega klebt) hab ich immer dabei, falls mal was am Segel Passiert.

    Kannste auch wieder entfernen.

    An den Schleifstellen, kannste gut erkennen, wo noch genug Material ist, da kannste wechcutten.

    Wenn das nicht reicht auf beiden Seiten, lieber auflamennieren und dann mit wechschleifen anpassen.

  • ich nehme den Presto Spritz Spachtel, hat auch den Vorteil das ich auf die schmalen Seiten von der Finnen Basis auch Material auftragen kann.

    Macht aber nur Sinn wenn nicht zuviel fehlt.Screenshot_20190504-152831.png

  • Sekundenkleber E- Coll 4317784425735 mit weißer Kappe. Kmmt aus Wuppertal. Ich bekomme den Kleber Von TIB aus Essen Tel::020186616-0

    Grillkohlestaub mit 80er Schmirgel schleifen. Stellen anschleifen,Kleber auftragen Staub mit Teesieb auftragen. Mit Heißlüfter troknen,wenn nötig mehrmals Grillkohlestaub auftragen, mit 80er Schmirgel anpassen. Gilt auch für die langen Seiten.Letzten Auftrag leicht feucht verschleifen wird so glatter.

    Dauert höchstens eine halbe Stunde. Hält schon 30 Jahre Wolfgang