Speedloop ran jetzt...

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Speedloop klingt so easy hats mich gestern richtig zerlegt. Kann ihn jemand bei wenig Chop ? habe alles wie belesen angewendet Blick nach hinten Sprung- Masthand gestreckt-Segelhand ran hinteres Bein angezogen wooooom da lag ich . Kurzer Blackout alles ok Material überlebt. Komischerweise spürte ich jeden Knochen im Körper.. das war wirklich Senditsunday würdig. Ging es euch auch auch so bei den ersten malen? am besten kann man es analysieren wenn man sich Filmt oder was meint ihr? hatte das Gefühl die Nase tauchte zu sehr ins Wasser .....

  • Ich habe ihn vor Jahren auch ein paarmal auf Flachwasser probiert. Kein Bock mehr. Ich fahr im Okt. nach Jeri, dort hats wenigstens eine kleine Rampe. Steht aber auch auf dem Programm, irgendwann muss man den doch können.


    Bei mir wars immer schwierig mit der Überwindung, seinen Körper voll gegen das Wasser einzudrehen und dann nicht mal zu sehen, wo's hingeht. Backies und Pushies sind kein Problem, aber mit "nach vorne" tu ich mir schwer. Helm ist sicher auch nicht verkehrt. Technisch sollte es ja eher einfach sein.

    "Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

  • Respekt, das einfach voll durchzuziehen! Bin auch noch dabei, aber erstmal langsamer...

    Wie weit bist du denn gekommen? Wie bist du gelandet, wo war das Board, das RIgg?

  • ... Masthand gestreckt-Segelhand ran hinteres Bein angezogen wooooom ...

    Das gibt ein Frontloop übers Top! ... und wenn Du keine Höhe hast dann natürlich woooom ;)


    Beim Spinloop/Speedloop auf kleinen Wellen oder Flachwasser musst Du sehr flach drehen.

    Dazu muss das Segel rsp. der Mast mehr in Richtung Luv anstatt nach vorne und dann dichtgeholt werden.


    Der Blick über die Schulter ist meiner Meinung nach nicht so wichtig ... ich schaue immer zum Bug.

    Ich denke die meisten konzentrieren sich zufest auf den Schulterblick und vernachlässigen die Segelsteuerung oder machen sie falsch

    Viel wichtiger ist aber die korrekte Segelstellung damit holst Du die Rotation.

    Ich habe es so gelernt:
    1. Segel erst leicht öffnen und in neutrale Stellung bringen, das kein Druck mehr im Segel ist.

    2. Segel in der Segelsehen (nicht Boardlängsache!!) gegen den Masten schieben (analog zum Abfallen mit Segelsteuerung)

    3. Abspringen

    4. Konsequent mit der Segelhand dichtnehmen


    2.-4. am besten natürlich nahezu zeitgleich


    Einer der besten Lernvideos finde ich immer noch das von Remko de Weerd:

    Ich gleube Remko erwähnt nicht einmal den Blick nach hinten und macht es auch nicht!!


    Die Sequenz ab 5.45 zeigt es meiner Meinung nach die Riggsteuerung sehr gut.


    Never give Up!! :)

  • Moin Terence,


    weißt du was darüber ob die Kurse tatsächlich stattfinden? Ich hatte mich mal vor Jahren angemeldet aber nie wieder was gehört...


    Grüße

    teenie

  • Es geht eigentlich ganz leicht zu lernen, 100x schneller als eine gescheite Halse:


    Mach es erstmal am Strand oder auf dem Wasser aus dem Stand nur mit Rigg, stehend (nicht in den Schlaufen), sprich ohne Board, spring vom Board ab, es reicht ein wenig Wind.

    Einfach, um ein Gefühl für die Rotation des Segels zu bekommen. Du fliegst also hinterm Rigg her und landest auf der Lee-Seite des Boards, voll rotiert.

    Mach das 10x ohne Board, beim 11. Mal mit Board und das wars.

    Kein Manöver ist einfacher zu lernen. So habe ich es gelernt, Lehrer war ein Surfer namens Josh Stone aus Hawaii. :P

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Moin,


    hört man häufig, das die Halse so wahnsinnig schwierig zu lernen ist, beim FL brauchst du nur Mut...

    Eine sauber durchgeglittene Halse sieht man zumindest auf Flachwasser selten, nen Speedloop aber noch seltener :P


    Am Mut hapert es einfach so ist das zumindest bei mir.


    Grüße

    teenie