Moses Foil

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Ich konnte gestern das erste mal das Moses Foil ausprobieren.

    Es ist ein Moses Vento 91 Freeride mit dem grossen Frontflügel.

    Es ist Baugleich mit dem Slingshot Whisper und dem GA Mach1.

    Slingshot nutzen aber den längeren Masten und GA den Race Flügel.

    Produziert werden alle von Moses, welche im Kitesport eine bekannte Marke ist.

    Der Mast und die Flügel sind aus Carbon, die Fuselage aus Alu.

    Das Foil gehört meiner Tochter, weshalb ich auf eine einfaches Fliegen hoffte.


    Die Verarbeitung ist Top, der Tuttlekopf (nicht deep), passt ohne Probleme und Schleifen in meine Boards mit der Flikka DTBox.

    Die Erwartungen auf dem Wasser wurden voll erfüllt. Dieses Foil ist eines der stabilsten welches ich bisher gefahren bin.

    Mit der Stabilität ist es Vergleichbar mit dem RRD Foil.

    Im Vergleich zu meinem Horue kommt es leicht früher hoch, läuft viel stabiler und wird gleich schnell (max 42 km/h), ist dabei aber einfacher zu kontrollieren.

    Die Halsen sind ebenfalls sehr stabil zu fliegen.


    Einziger Minuspunkt zu meinem Horue, ist das Gewicht - 2,7 kg zu 4,4 kg ist schon eine Menge, die mann aber, solande das Foil im Wasser ist, nicht spürt.

    Es ist aber trotzden sehr konkurrenzfähig mit den meiszen Foils auf dem Markt.


    Alles in Allem kann ich das Foil nur weiterempfehlen.

    Ich habe nun nur das Problem, wie ich in Zukunft die Tochter dazu bringen kann mich auch damit fahren zu lassen ^^