Super Skinny Pro Boom „WIDE“

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Super Skinny Pro Boom „WIDE“


    Goya Windsurfing steht für Innovation und Qualität!


    Bei Foil-Ready-Boards war Goya mit dem erfolgreichen Proton eine der ersten Marken bei deren Umsetzung, und dieser Anspruch in der kontinuierlichen und gesunden Weiterentwicklung bleibt weiter das Ziel.


    So war es nur konsequent und logisch, den Wissensvorsprung auch im Bereich von Zubehör konsequent zu nutzen.


    Möglich gemacht hat diese nächste Evolutionsstufe, der intensive, persönliche Input, das direkte Feedback und familiäre Miteinander aller Team Ridern wie Levi, Brawzinho, Loick & Co., sowie vieler „Amateure“ deren Feedback für Goya ganz wichtig ist.


    Das Ergebnis ist der neue Super Skinny Pro Wide Boom mit einem neu entwickelten, breiten Endstück, welches einen komplett freien Twist des Segels zulässt, gepaart mit dem besten ergonomischen Handling.


    Technische Daten:

    Durchmesser 24.5mm

    130-180

    140-190

    150-200

    2.08 – 2.2 kg

    Prepreg Carbon

    Double Pin

  • Auch, wenn es hier nicht ganz hin passt - ich finde die dünnen Holme fürchterlich. Habe gerade eine neue -eigentlich seht gute- Gabel, die im Griffbereich ziemlich dünne Holme mit einem leichten V-Grip hat. Ich mag das nicht. Wenn ich die Gabel mal etwas länger festhalten muss (Windloch z.B.), schlafen mir die Finger ein, bzw. kribbeln. Zum Glück hat die neue Gabel einen Einsatzbereich, in dem man meistens schön eingehängt durch die Gegend cruised, sodass ich sie auf jeden Fall behalten werde. Für künftige Neuanschaffungen im Freemove-/Wavebereich, wird auf jeden Fall der Holmdurchmesser ein Hauptkriterium sein - unter 29mm kaufe ich nichts mehr!

  • Das mit den eingeschlafenen Fingern ,Kribbeln kommt zumindest bei mir nicht vom Dünnen Holmen sondern vom V-Grip! Ich habe eine X-9 mit rundem Holm da braucht es nichts

    Bei der RRD gleicher Durchmesser aber V-Grip schlafen mir die Hände ein😣

  • Ein weites Endstück ist immer gut, damit das Segel nicht eingeschnürt wird.


    Es wäre sicher hilfreich für eine Einschätzung, wenn die Gabel mal über eine AL oder Gun gelegt werden würde.

  • Ja genaue cm wären schön ...

    Wenn ich das Endstück Bild am PC vermesse komme ich auf 15cm Innen Holmabstand bei der Markierung 140cm, also 0 Stellung.


    Die Al und Severne haben an der gleichen Stelle ca. 13 bzw. 12 cm Holmabstand, also würde wide wirklich zutreffen.


    Frage mich nur, warum Goya das jetzt so baut, deren Wave Segel sind doch nicht bauchiger als andere? Oder sind die anderen Gabeln doch zu schmal ? Oder oder oder....

  • Was ist an den Gabelbaum besonderes was es nicht schon gibt !

    Schaut aus wie ein Duotone Mega Slim!

    Also wenn ich auf der Duotone Page schaue, dann gibt es den Mega Slim in nur einer Länge 140-180. Ich habe auch einen Super Skinny (noch den normalen) und finde ihn super. Und den fahre ich nicht auf Wavesegeln, sondern auf Freerace. Den Goya gibt es in drei Längen. Gibt ja auch Segel mit mehr als 180cm Boom ;-)

  • Ja genaue cm wären schön ...


    Frage mich nur, warum Goya das jetzt so baut, deren Wave Segel sind doch nicht bauchiger als andere? Oder sind die anderen Gabeln doch zu schmal ? Oder oder oder....

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendein Hersteller einen Boom nur für einen und vor allem nur eigenes Segel oder Segeltyp baut. Gibt doch viele Frauen und Jugendliche, die so einen Boom auch auf Slalomsegel fahren können / wollen. Fährt ja auch nicht jeder einen North Boom auf einem North Segel (sorry Duotone), oder NP auf NP, oder Gun auf Gun.


    So kann ich es mir logisch herleiten, damit ein breiterer Bereich besser abgedeckt wird. Und wenn sich die Profiteamfahrer es "gewünscht" haben, dann wird es schon Sinn machen.

    Was ist an den Gabelbaum besonderes was es nicht schon gibt !

    Schaut aus wie ein Duotone Mega Slim!

    und ist im VK günstiger ;-)

  • Hi Niro,

    Das war nicht als Kritik gemeint!

    Aber wenn ich das bei den Herstellern immer höre, neu entwickeltes breites endstück,

    Evolutionsstufe usw.

    Das hört sich immer an als wenn da Unsummen an Geld in Forschung und Entwicklung

    Gesteckt wurden!

    Letztendlich wird da nur nachgebaut was andere Hersteller auch haben.

    Das ist nicht nur bei Goya so.

    Wann gab es denn das letzte mal was wirklich neu entwickeltes im Surfbereich Was es vorher nicht gab? Eigendlich fällt mir da nur die Power Xt Verlängerung ein.

  • Wann gab es denn das letzte mal was wirklich neu entwickeltes im Surfbereich Was es vorher nicht gab? Eigendlich fällt mir da nur die Power Xt Verlängerung ein.

    eine solche hat letzte Tage noch bewiesen, dass sie nicht wirklich funktioniert (kein Lösen mehr möglich gewesen) Nur durch das Durchschneiden des VL Tampens, konnte das Segel abgebaut werden :(

    Ein hinterher neues Einfädeln war auch nicht mehr möglich ... also ohne eine andere Ersatzverlängerung wäre der tolle Surftag beendet gewesen


    - Wenn sich die Hersteller mal mehr die gebrauchen Kopfstücke (Tampenführung) und dessen Befestigung ansehen würden, würden manche nicht nur einen kleinen Steg gegen das Verrutschen auflaminieren, sondern wie AL360 es höher & länger auflaminieren

    - auch der verwendete Kunststoff bei der Tampenumlenkung am Kopfstück könnte durch eine Einlage aus Metall wesentlich langzeitstabiler gemacht werden (arbeiten sich bei mir in den Kunststoff ein)

    - oder die Endstücke, wo in durchlaufende Fasern die Löcher hereingebohrt werden, statt die Löcher richtig zu laminieren, wie es ja ein paar weniger Hersteller machen, ...

    - oder langlebigere & griffigere GB Beschichtungen ...

    - ergonomischere GB Formen (bei V-Grip schlafen vielen die Finger ein) wären schön

    - warum gibt es keine verschiedenen Härten der Gabelbäume ? nicht jeder mag einen extrem steifen GB haben / fahren wollen und ALU ist keine langfristige Alternative (im Salzwasser)

    ... Haltbarkeit der Boards allgemein, aber eben auch im Besonderen des Oberdecks neben der Mastschiene, vor den Fußschlaufen, Bugschutz ...


    ... und vieles mehr, wenn man mal die Fragen des Forums durchforstet


    Es gibt noch genügend Sachen, die trotz der vielen Jahre, die es den Sport schon gibt, nicht ausentwickelt sind. (leider)

  • Servus & Moin zusammen,


    bevor wir auf dem Weg sind, um die neue Gabel persönlich testen zu können, hier noch die Antwort bzgl. des Abstands am Endstück: 15cm am Beginn der Biegung.


    Auf alles weitere werden wir die Tage dann noch eingehen.


    Sorry, wenn manche Antworten etwas länger dauern, aber am WE sind wir nicht immer online. Wurde nur daraufhingewiesen, dass die Frage nach Breite ein paar Mal aufgetaucht ist.


    Hang Loose & stay stoked

  • Servus Rüdi hab es auch nicht als Kritik gesehen :) - eher als Anregung zu "kritischer" Diskussion, und so was gehört dazu. Da ich ja ein s.g. FAN-BOY bin ;), muss ich natürlich meinen Senf dazu abgeben. Das ist nunmal "Marketing-Jargon"! Evolution heisst "fortschreitende Entwicklung". Und zu Deiner genannten "echten" Evolution frag mal Neil, wenn Du morgen am Stau zum Ostwindsurfen bist. See you :)


    PS: und noch eine Bemerkung als FAN-BOY, genau das, wie sich hier bei den Themen, Kritiken, Fragen.....etc. Zeit genommen wird, macht die Marke für mich auch aus.

  • Das ich Goya aus deinen genannten Gründen Sympathisch finde ist kein Geheimnis,

    Die kümmern sich auch um den Endverbraucher 👍

    Wenn du die Power xt meinst, die ist sicher nicht ganz perfekt aber das war mal seit langer Zeit

    Was wirklich neues.

    Habe morgen leider keine Zeit an die 23 zu kommen, muss gerade viel arbeiten

    damit ich am 26 April für 5 Wochen in den Urlaub kann😁

  • Aloha an Euch alle,


    bevor wir uns heute endgültig hier im Forum verabschieden möchten, würden wir gerne noch etwas losswerden: Klar freuen wir uns, wenn wir Euch hier neue Produkte und Weiterentwicklungen vorstellen können inkl. positiver, negativer oder konstruktiver Kritik, das gehört dazu, und das muss man auch akzeptieren, und wollen wir auch. Jede Diskussion ist wichtig, solange wir am Thema bleiben. Nur ein Bitte, wir möchten hier nicht die Plattform für Kritik an anderen Marken oder Herstellern sein oder anbieten, dass ist nicht, das was uns am Herzen liegt. Egal wer, was, wie kommentiert.


    Mahalo & Hang Loose